News : Zwei übertaktete GeForce GTX 560 Ti von Gigabyte

, 86 Kommentare

Ein asiatischer Händler führt in seinem Online-Shop bereits Modelle der neuen Nvidia GeForce GTX 560 (Ti), die voraussichtlich in der nächsten Woche vorgestellt werden soll. Dabei handelt es sich um zwei übertaktete Varianten aus dem Hause Gigabyte, die mit eigener Kühllösung daher kommen.

Laut der im Vorfeld enthüllten Spezifikationen soll Nvidias GTX 560 (Ti) über 384 Shadereinheiten und Taktraten von 820/1.640/4.000 MHz (GPU/Shader/Speicher) verfügen, wobei der 1 GByte fassende GDDR5-Speicher mit 256 Bit angebunden sei.

Den Shop-Einträgen zufolge, wird das Modell GV-N560OC-1GI einen GPU-Takt von 900 MHz aufweisen; folglich takten die Shader mit 1.800 MHz. Der Speicher bleibt hingegen unangetastet. Die GV-N560SO-1GI soll sogar mit 1.000 MHz GPU-Frequenz aufwarten können – 180 MHz mehr als der Referenztakt. Die Shader arbeiten mit 2.000 MHz und der ebenfalls höher getaktete GDDR5-Speicher soll mit effektiven 4.580 MHz zu Werke gehen.

Gigabyte GTX 560 Ti OC
Gigabyte GTX 560 Ti OC
Gigabyte GTX 560 Ti SOC
Gigabyte GTX 560 Ti SOC

Als Kühllösung kommt bei beiden Varianten ein Modell mit zwei Axiallüftern zum Einsatz, das bereits bei anderen Gigabyte-Karten Verwendung findet. Die vergleichsweise starken Takterhöhungen deuten darauf hin, dass die GTX 560 (GF114) zumindest ähnliche (oder gar höhere) Taktreserven bietet, wie ihr Vorgänger GTX 460 (GF104). Die Preise werden mit 1.899 und 2.099 chinesischen Yuan (Renminbi) angegeben, was nach aktuellem Umrechnungskurs rund 216 Euro und 240 Euro entspricht. GTX 560 im Referenzdesign mit Standardtaktraten dürften dementsprechend günstiger angeboten werden.

Gigabyte GTX 560 Ti OC
Gigabyte GTX 560 Ti OC

Update 21.01.2011 13:02 Uhr  Forum »

Die Abbildung einer Präsentationsfolie bestätigt nun die Spezifikationen der GV-N560SO-1GI von Gigabyte. Demnach wird die übertaktete GTX 560 Ti tatsächlich mit einem GPU-Takt von satten 1.000 MHz daherkommen. Die Frequenzen von Shadereinheiten und GDDR5-Speicher liegen bei 2.000 MHz und effektiven 4.580 MHz. Somit soll die Karte im Extreme-Setting des 3DMark Vantage 11.515 Punkte und im Performance-Setting 24.590 Punkte erzielen. Die restliche Hardware des für diese Ergebnisse verwendeten Testsystems ist aber leider unbekannt, womit sich die Werte nicht direkt einordnen lassen. Weiterhin bestätigt die Folie den im Vorfeld vermuteten Launch-Termin der GTX 560 Ti für den 25. Januar.

Gigabyte GTX 560 Ti SOC
Gigabyte GTX 560 Ti SOC