News : SteamOS „Alchemist-Beta“ mit neuen Grafiktreibern

, 62 Kommentare

Valve hat heute seinem Linux-basierten Betriebssystem für die Nutzer der Steam-Plattform eine Aktualisierung angedeihen lassen. Das Update der SteamOS-Beta bringt hauptsächlich aktualisierte Treiber für Grafikkarten von Intel, Nvidia und AMD sowie einige Paketupdates.

Für Besitzer von Nvidia-Karten wurde Version 337.19 des Treibers integriert, AMD erhielt ein Update auf Version 14.10.1006. Für Intel wurde auf Mesa 10.1.6+ angehoben. Das Plus steht für einige ausgewählte Patches der SteamOS-Mesa-Version, die auf GitHub zu finden ist.

Der Steam-Client selbst erhielt ebenso eine Aktualisierung wie einige handverlesene Pakete aus Debian, auf dem SteamOS basiert. Hier sind vor allem die aus Sicherheitsgründen aktualisierten Pakete Iceweasel, OpenSSL, Samba, NSPR sowie Apt und DPKG zu nennen. Zudem wurde Vdpau-Video auf die aktuelle Version angehoben.

Optimus-Konfigurationen bei Hybrid-Grafikkarten erfuhren einige Verbesserungen. So zeigt standardmäßig Intel jetzt ein Bild anstelle eines schwarzen Schirms. Anwender solcher Konfigurationen müssen allerdings noch manuell die Pakete primus und bumblebee aus Debian installieren. Da keine der geplanten Steam-Machines mit Hybrid-Grafik kommt, ist die Integration dieser Pakete nicht weit oben auf Valves Todo-Liste.

Ein Problem mit der Aktualisierung ist bereits bekannt. Nach dem Update werden Anwender zum Neustart aufgefordert. Danach fordert das System jedoch weiterhin einen Neustart. Der Grund ist das nicht fertig installierte Paket Mesa. Die Lösung ist ein apt-get update && apt-get dist-upgrade als Root in einer Konsole oder eine erneute Installation von Mesa mit dem Synaptic Paketmanager.