Wochenrückblick : Grafikkarten – und keiner kann sie stoppen!

, 75 Kommentare
Wochenrückblick: Grafikkarten – und keiner kann sie stoppen!

Wenige Tage vor dem Start der neuen AMD-Grafiklösung kennen die Besucher von ComputerBase nur ein Ziel: die neuesten Informationen zur Radeon RX 480. Platz ein bis drei geht unangefochten an die aktuellen Details zu der Thematik, beim Test wird der Reigen nur von einer anderen Grafikkarte gebrochen, der GTX 1070 von Palit.

Palits aktuelles Angebot in Form der GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition ist ein heißer Kandidat im Rennen um die beste Karte seiner Klasse, denn sie macht alles richtig – Schwachstellen gibt es keine. So fällt die Performance um 14 Prozent höher als bei der GeForce GTX 1070 Founders Edition aus, womit die Grafikkarte auf das Niveau einer übertakteten GeForce GTX 980 Ti kommt und nur noch knapp hinter der GeForce GTX 1080 Founders Edition zurückliegt – und das bei flüsterleiser Kühlung.

Auf dem zweiten Rang platziert sich das mit einer ComputerBase-Empfehlung prämierte PC-Gehäuse Phanteks Eclipse P400S. Für nicht einmal 80 Euro gibt es einen Midi-Tower mit integrierter Schalldämmung, der keine echte Schwächen aufweist und in dieser Preisklasse seinesgleichen sucht.

Bei den täglichen Meldungen sorgte die AMD Radeon RX 480 einmal mehr für eine lebhafte Woche, nicht nur was die Zugriffe auf die entsprechenden Neuigkeiten, sondern auch die Kommentare im Forum angeht – über 1.200 vereinen allein die ersten drei Meldungen auf sich. Am 29. Juni soll offiziell der Startschuss erfolgen, ComputerBase bereitet zu diesem Termin wie üblich einen entsprechend umfangreichen Artikel vor, der über das Standard-Programm hinaus geht und viele Sondertests enthalten wird.

Abseits der neuen AMD-Karten rückten die Konsolen nebst anderer Hardware leicht in den Hintergrund und wurden dementsprechend auf die Plätze verwiesen, wo sie jedoch von einer Meldung des Spieleportals GoG angeführt werden, die 31 teils indizierte Klassiker ab sofort nicht länger für Käufer aus Deutschland anbietet.

Bei denen als Ergänzung zur Berichterstattung erschienenen Notizen bekam die sommerliche Steam-Rabattschlacht erwartungsgemäß den meisten Zuspruch der Leser. Die Neuauflage startete wie immer holprig und lockt noch bis zum 4. Juli mit Rabatten von bis zu 90 Prozent.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!