Test Xiaomi Mi4s im Test: Wenn gut und günstig trotzdem zu teuer ist

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.453
Zusammen mit dem Topmodell Mi5 zeigte Xiaomi auf dem MWC 2016 auch das günstigere Mi4s. Mit Hardware von letztjährigen Flaggschiffen siedelt sich das Mi4s in der oberen Mittelklasse an und bietet dabei wie für Xiaomi üblich ein gut ausgestattetes Paket – der Preis ist diesmal aber kein Pro-Argument.

Zum Test: Xiaomi Mi4s im Test: Wenn gut und günstig trotzdem zu teuer ist
 

3125b

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
778
Da haben sie wieder einen Dollar am Panel sparen können. Immer dieses unglaubliche Optimierungspotential ...
 

Nemesis2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
119
Wieso ist es relevant das Gearbest euch das mi5 zur Verfügung gestellt hat in einem mi4s Artikel? :p vielleicht mal ändern ^^
 

Mahir

Schreiberling
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.453
Das Mi4s war natürlich gemeint. Ist geändert, danke für den Hinweis!
 

Soran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
409
Beim Mi4C, das den selben SoC hat, taktet der schnellere CPU Cluster oft herunter und bei längerer wenig aufwendiger Nutzung schaltet er sich komplett ab. Übrig bleiben dann nur die langsamen A53 Kerne und das merkt man deutlich.

Schuld scheint ein sehr gering angesetzter Schwellenwert bei der Temperatur zu sein.

Ich frage mich, ob dieses Problem behoben wurde bei Mi4S
 

zombie

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.066
Ich halte nix von Tests über Hardware die man übers Ausland mit Zoll- und eventuell Garantie-Theater usw. beziehen muss. Dafür gibt es genug vergleichbare Hardware in Deutschland zu kaufen das sowas nicht nötig erscheint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisbrecher99

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.270
Eben genau das würde ich mir selbst niemals freiwillig antun, nur um letztendlich vermeintlich "etwas" zu sparen.

Das Lustige ist ja, dass man bei Defekt für den Rückversand des Gerätes nach China bzw. nach Reperatur dort, quasi nochmals doppelt Zoll und Einfuhrumsatzsteuer bezahlt, wenn man nicht aufs Hauptzollamt rennt und sich die Bürokratie für Rückerstattungen antun möchte. Da hat sich das Sparen gleich nochmals richtig gelohnt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.839
Tests von Hardware sind eigentlich immer sinnvoll. Wie sollte man sonst wissen mit welchen 'deutschen' Modellen man es vergleichen kann ?
 

wahlmeister

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.149
Eigentlich ist so ein Test überflüssig da man sowieso nichts aus China importieren sollte. Ökologisch ist es eine Katastrophe, man spart nichts dabei und hat nur Ärger um letztendlich ein mäßig tolles Gerät zu haben. Es gibt ja nun wirklich mehr als genug Alternativen.
 

KlaasKersting

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.874
Eigentlich ist so ein Test überflüssig da man sowieso nichts aus China importieren sollte. Ökologisch ist es eine Katastrophe, man spart nichts dabei und hat nur Ärger um letztendlich ein mäßig tolles Gerät zu haben. Es gibt ja nun wirklich mehr als genug Alternativen.
Deswegen importiert man ja nicht selbst, sondern kauft für geringen Aufpreis aus einem EU-Warehouse, meistens in England.
Es gibt einige Xiaomis, die in Sachen Preis/Leistung und vor allem Akkulaufzeit Maßstäbe setzen und sich problemlos mit deutlich teureren Geräten messen können, das hier ist nunmal keines davon. Bezüglich Garantieabwicklung etc. ist es eben gewisses Glücksspiel. Sollte etwas sein, bereut man den Kauf eventuell. Andererseits kann man genug sparen, um sich auf einige Jahre gerechnet z.B. 3 statt 2 Geräte kaufen zu können, was das wiederum abdeckt.

Am Ende sehe ich den Kauf der Geräte für mich persönlich aktuell auch als recht sinnlos an, auch wenn mir die Xiaomi-Hardware generell zusagt.
Band 20 fehlt einfach in Gebieten außerhalb der Stadt und ich bin auch nicht mehr so bastel- und versuchfreudig wie früher. Ein Smartphone will ich einschalten und benutzen, ohne zuvor eine International ROM mit deutscher Sprache draufbügeln zu müssen oder ähnliche Spielchen. Zumal mir auch dann MIUI zu verbastelt wäre.

Ein Xiaomi Nexus wird natürlich niemals kommen, wäre aber etwas, was ich sehr gerne sehen würde.
 

03040

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
36
Eigentlich ist so ein Test überflüssig da man sowieso nichts aus China importieren sollte. Ökologisch ist es eine Katastrophe, man spart nichts dabei und hat nur Ärger um letztendlich ein mäßig tolles Gerät zu haben. Es gibt ja nun wirklich mehr als genug Alternativen.
Für das Mi4s gibt es in der Tat genug Alternativen. Aber wie sieht es mit Alternativen zum redmi note 3 (pro) oder zuk z1 aus? Beide haben einen 4000mah Akku und eine ordentliche performance, welches offiziell in Deutschland erhältliche phone kann da mithalten? Selbst wenn der Preis keine Rolle spielt, wenn man einen großen Akku will bleibt einem nichts anderes übrig, als aus China zu importieren. Die einzige Alternative wäre das Moto x play, jedoch ist der Snapdragon 615 nicht gerade besonders performant. Sag mir doch mal ein paar Alternativen, vielleicht bin ich auch zu blöd zum suchen^^
 

steve127

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
657
Nur nix aus china importieren, weil alle anderen handys ja umweltschonend und arbeitnehmerfreundlich hergestellt werden *ironie off*
 

DrFreaK666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
737
Eigentlich ist so ein Test überflüssig da man sowieso nichts aus China importieren sollte. Ökologisch ist es eine Katastrophe, man spart nichts dabei und hat nur Ärger um letztendlich ein mäßig tolles Gerät zu haben. Es gibt ja nun wirklich mehr als genug Alternativen.
Wenn man keine Ahnung hat dann sollte man am Besten nichts dazu sagen.

Und für diejenigen, die es interessiert:
http://www.chinahandys.net
http://www.chinamobilemag.de
 

Khalinor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.361
Also ich hatte Anfang des Jahres ein Win 10 Tablet (Onda V919 Air CH 4GB Ram, 64GB Rom) für 176€ und ein Homtom HT7 (56€) bei Gearbest bestellt und beide sind ohne dass ich Steuer zahlen musste durch den Zoll. Das Tablet hatte sogar einen grünen Bearbeitungsaufkleber vom Zoll.

Garantiebestimmungen sind mir bei so geringen Beträgen egal ... aber das war mir vor der Bestellung schon klar.

Teurere Geräte würde ich auch nicht direkt in China bestellen.
 

9t3ndo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.980
Danke für den Test. Der "Vorgänger" Mi4c ist dann wohl die bessere Variante, wenn man sich mit 32GB und ohne SD-Card Slot zufrieden geben kann. Keine Ahnung ob im Mi4c das selbe Panel wie im Mi4s verbaut ist, allerdings fällt mir das Panel im gegensatz zum meinem früherem Lumia 920 in allen Punkten besser auf.

Das Mi4c gibts dann auch schon ab 230€ direkt aus Deutschland in der 3GB Variante.
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.829
Für das Mi4s gibt es in der Tat genug Alternativen. Aber wie sieht es mit Alternativen zum redmi note 3 (pro) oder zuk z1 aus? Beide haben einen 4000mah Akku und eine ordentliche performance, welches offiziell in Deutschland erhältliche phone kann da mithalten? Selbst wenn der Preis keine Rolle spielt...
Nun die Mate 7 oder 8 Serie von Huawei bietet einen ordentlichen Akku. Wenn wir also schon bei Vor und Nachteilen sind, wäre der Huawei eigene Soc wohl ein Nachteil, wenn man CM und Co. nutzen möchte. Generell nutze ich gerade das Honor 7 und ein Freund von mir das P9. Nur mal bezogen auf die Leistung im Gebrauch, hier finde ich das es nix zu jammern gibt.

Also bezogen auf die Akkulaufzeit, Preis, Verfügbarkeit in Deutschland, Mate 7 wenn es im Moment wirklich günstig sein soll und ein Vorjahresgerät so oder so nicht rausfällt oder das aktuelle Mate 8. Etwas teurer aber aktuell.

Bei beiden Geräten empfinde ich den Huawei eigenen Soc nicht als Nachteil. Das Mate 7 hatte ich bei meinem Spanien Urlaub dabei um es zu testen und habe den Akku nicht leer bekommen und wegen der Leistung hat mich das Gerät auch nicht enttäuscht.
 
Top