Medion Erazer X67015: Aldi-PC mit Core i7-8700 und GeForce GTX 1070 für Spieler

Jan-Frederik Timm 345 Kommentare
Medion Erazer X67015: Aldi-PC mit Core i7-8700 und GeForce GTX 1070 für Spieler

Nach dem Medion Akoya P56000 (Test) mit Ryzen 5 und Radeon RX 560 für 599 Euro schickt Medion mit dem Erazer X67015 vor Weihnachten noch einen Gaming-PC in die Regalreihen von Aldi Süd. Der setzt auf die Coffee-Lake-CPU Core i7-8700 mit sechs Kernen und eine GeForce GTX 1070. Das Gehäuse ist zum Preis von 1.299 Euro das gleiche.

Hinweis vom 1. Dezember 2017: Inzwischen ist ein Test des Medion Erazer X67015 auf ComputerBase erschienen.

Mehr Leistung und Speicherplatz im gleichen Gehäuse

Äußerlich ist das dem Rechner allerdings nicht sofort anzusehen, weil sowohl Front als auch Deckel von einer für Gaming-PCs im Jahr 2017 typischen Kunststoffabdeckung geziert werden, die Front wird darüber hinaus blau beleuchtet. Darunter verbirgt sich wiederum der bereits vom Medion Akoya P56000 bekannte kompakte Tower. Dessen Hardware fällt allerdings insbesondere bei der Grafikkarte deutlich leistungsfähiger aus: Statt einer Radeon RX 560(D) kommt eine GeForce GTX 1070 mit 8 GB Speicher zum Einsatz.

Die CPU wiederum bietet auch in diesem Fall sechs Kerne und zwölf Threads, kommt allerdings nicht als Ryzen 5 1600 (Test) von AMD, sondern als Core i7-8700 (Test) auf Basis von Coffee Lake von Intel. Auch der ab Werk verbaute Speicher fällt üppiger aus: Statt einmal 8 GB DDR4-2400 (Single-Channel) gibt es zweimal 8 GB DDR4-2400 (16 GB, Dual-Channel), statt einer 128 GB großen SSD (M.2, SATA) eine mit 256 GB (Intel SSD 600P (Test), NVMe) und statt einer 1 TB großen HDD ein 2 TB großes Modell. Auch dieser Rechner ist in Sachen Arbeitsspeicher damit allerdings nicht perfekt konfiguriert, denn Coffee Lake bietet offiziell Unterstützung für DDR4-2666.

Ein Muster ist bereits in der Redaktion

Weil ComputerBase bereits ein Muster des Systems vorliegt, können nicht nur diese Details bereits pünktlich zur Präsentation genannt werden. Das Netzteil stammt ferner erneut von FSP Forton/Source, leistet in diesem System aber 450 Watt statt 250 Watt und bietet einen 8-PIN-PCIe-Stecker für die Grafikkarte, deren Kühlsystem zwei relativ kleine Lüfter zieren.

Ab 4. Dezember 2017 bei Aldi Süd, Test folgt

Der Rechner wird ab dem 4. Dezember zum Preis von 1.299 Euro bei Aldi Süd verfügbar sein, auf Wunsch wird er ohne Aufpreis nach Hause geliefert. Bisher nicht angekündigt wurde das System für Aldi Nord und Hofer in Österreich. Weil auch der Akoya P56000 mit Verzug bei diesen Ketten erschien, ist aber ebenfalls in diesem Fall davon auszugehen. ComputerBase wird nach aktueller Planung noch vor der Marktführung einen ausführlichen Test veröffentlichen.

Update 12:06 Uhr

Medion hat mit dem 7. Dezember einen falschen Verkaufstermin für den Erazer X67015 genannt, inzwischen jedoch korrigiert. Der PC wird demnach bereits ab dem 4. Dezember bei Aldi Süd verkauft. Die Meldung wurde entsprechend korrigiert.