Intel Core i7-8086K: Ab 8. Juni mit bis zu 5 GHz für 50 Euro Aufpreis

Volker Rißka 201 Kommentare
Intel Core i7-8086K: Ab 8. Juni mit bis zu 5 GHz für 50 Euro Aufpreis
Bild: Baidu

Bereits seit Beginn des Jahres in den Gerüchten wird aus dem Wunsch nun Wirklichkeit. Laut Händlerlistungen wird Intel zum 8.6. eine Anniversary Edition der aktuellen CPU-Familie enthüllen, die auch so heißen wird: Intel Core i7-8086K. Die Besonderheit ist bei 4 GHz Basistakt ein Turbo von bis zu 5 GHz.

Die Suche nach dem Boxed-Produkt-Code BX80684I78086K führt bereits diverse Händler zutage, die die CPU nicht nur als Platzhaltereintrag führen, sondern bereits mit Preis versehen. Mit bis zu 480 US-Dollar fällt dieser hoch aus – kann sich aber noch ändern. In kanadischen Shops liegt der Unterschied zum 8700K bei rund 75 kanadischen Dollar, was etwa 50 Euro entspricht. Als Termin steht derzeit der Zeitraum vom 8. bis 12. Juni im Raum, auch der 20. Juni wird genannt. Intels Chef der PC-Client-Sparte wird zur Computex 2018 am 5. Juni eine Keynote halten, Details werden spätestens dann erwartet.

Die durchgesickerten Details zeigen eine CPU, die knapp über dem Intel Core i7-8700K angesiedelt ist. Sie bietet sechs Kerne und zwölf Threads wie bei Coffee Lake üblich, auch die TDP von 95 Watt soll eingehalten werden. Durch strenges Binning in der Fertigung wird die CPU aber etwas höher getaktet. 4 GHz in der Basis und bis zu 5 GHz im Turbo-Takt entsprechen einem Zuwachs von 300 MHz gegenüber dem Core i7-8700K. Bei den Turbo-Taktraten bei Last auf mehr als einem Kern soll der Taktgewinn laut Gerüchten aber nur bei 100 MHz liegen. Die CPU wird über einen frei bestimmbaren Multiplikator verfügen.

Kerne/
Threads
Takt
(Basis)
Turbo
1 / 2 / 4 / 6 Kerne
L3-Cache Grafik Grafik-Takt Speicher TDP Preis
Core i7-8086K 6/12 4,0 GHz 5,0 / 4,7 (?) / 4,5 (?) / 4,4 (?) GHz 12 MB UHD 630 (24 EU) 1.200 MHz (?) DDR4-2666 95 W ?
Core i7-8700K 6/12 3,7 GHz 4,7 / 4,6 / 4,4 / 4,3 GHz 12 MB UHD 630 (24 EU) 1.200 MHz DDR4-2666 95 W $359

Von Special Editions und 5-GHz-CPUs

Eine Geburtstagsedition ist bei Intel nichts Neues. Zuletzt wurde im Jahre 2014 mit dem Intel Pentium Anniversary Edition G3258 (Test) eine solche Lösung veröffentlicht – zum 20. Geburtstag des Pentium. Dieser bot bei 55 Euro das Potential auf 4,7 GHz Takt. Am 8. Juni 1978 erschien mit dem Intel 8086 der erste 16-Bit-Prozessor von Intel – die Vorzeichen für die neue Special Edition sind also nicht von der Hand zu weisen.

Die erste 5-GHz-CPU im Handel ist es ebenfalls nicht: AMD hatte vor fünf Jahren eine Special Edition seiner Bulldozer-Familie aufgelegt, den FX-9590 (Test). Dieser knackte bei 220 Watt TDP die 5-GHz-Marke ebenfalls nur im Turbo-Modus auf einem Kern/Modul.