Rainbow Six Siege: Operation Para Bellum spielt mit neuer Karte in Italien

Jan-Frederik Timm 18 Kommentare
Rainbow Six Siege: Operation Para Bellum spielt mit neuer Karte in Italien
Bild: Ubisoft

Nach Operation Chimera und dem temporären Inhalt Operation Outbreak hat Ubisoft jetzt erste Informationen zur zweiten Season für das im 3. Jahr rekordverdächtig populäre Rainbow Six Siege veröffentlicht. Operation Para Bellum spielt in Italien, implementiert zwei neue Verteidiger und führt eine neue Map ein.

Seit März kursierten Gerüchte über die neue Season, die seitens Ubisoft bis dato nicht bestätigt wurden. Das ändert sich jetzt. Laut dem Publisher wird mit Season 2 eine neue Karte eingefügt, die die Spieler nach Italien zieht und die „bislang wettkampforientierteste Karte“ darstellt. Passend dazu werden zwei neue, aus Italien stammende Operator hinzugefügt, die beide als Verteidiger im Rainbow-Team agieren.

„Pick & Ban“-System wird eingeführt

Darüber hinaus wird ein „Pick & Ban“-System eingefügt, das es den Spielern erlaubt bestimmte Operator zu sperren. Das Team hinter Rainbow Six Siege erhofft sich damit das Entstehen neuer Strategien. Außerdem wird es ein neues Überwachungsgerät geben. Dahinter verbirgt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit die kugelsichere Kamera, die zeitweise bereits auf dem Testserver implementiert war. Diese Kamera kann dabei als sekundäres Gadget ausgewählt werden und würde somit die Granate oder das C4 ersetzen.

Mit unter den Änderungen befinden sich eine Verbesserung für die Clubhaus-Karte, den Operator Echo und einige Gameplay-Korrekturen. Darunter sind eine neue Animation für das Entschärfen von Bomben und einer Änderung mit dem Umgang von Drop-Shots. Dabei legen sich Spieler während des Schießens hin und sind dadurch schwerer zu treffen, können wiederum aber weiterhin mit derselben Genauigkeit durch das Zielfernrohr der Waffe zielen. Eine Lösung, bei der die Genauigkeit herabgesetzt wird, wurde zwar schon auf dem Testserver präsentiert, allerdings schafft es eine finale Änderung mit der neuen Season auch ins richtige Spiel.

Weitere Informationen in zehn Tagen

Die kompletten Informationen möchte Ubisoft zum Finale der Pro League in Atlantic City am 19. und 20. Mai auf Twitch veröffentlichen. Erst kürzlich hatte der Publisher eine härtere Gangart gegen „Toxische Spieler“ angekündigt. Derartige Spieler nutzen den (Sprach-)Chat, um andere Spieler auf das Schärfste zu beleidigen, erschießen Teammitglieder absichtlich und fallen durch jede erdenkliche destruktive Verhaltensweise auf. Nimmt dies überhand, leidet das Spielvergnügen insbesondere in teambasierten Titeln erheblich.