Windows 10 Build 17704: Ohne Sets aber erstmals mit Stromverbrauchs-Anzeige

Jan-Frederik Timm 95 Kommentare
Windows 10 Build 17704: Ohne Sets aber erstmals mit Stromverbrauchs-Anzeige
Bild: Microsoft

Mit „Sets“ hatte Microsoft im November 2017 eine neue Funktion für Windows in Aussicht gestellt, mit der Anwender verschiedene Anwendungen über Tabs in einem Fenster ordnen können sollten. Doch auch im nächsten großen Update Redstone 5 dürfte sie noch fehlen. Dafür gibt es eine Auskunft zum Stromverbrauch von Tasks.

Dass es Sets nach dem April 2018 Update für Windows 10 auch im nächsten Update nicht geben wird, darauf deutet nicht nur die am Dienstag freigegeben neue Insider Preview mit Build 17704 hin, aus der die Vorschau auf das Feature vorerst wieder gestrichen wurde. Auch die von Dona Sarkar, verantwortlich für das Windows Insider Program, abgegebene Erklärung lässt wenig Hoffnung, dass Sets für das traditionell zum Herbst erwartete nächste große Windows-Update bereitstehen wird.

Sarkar erklärt: „Mit diesem Build nehmen wir Sets vorläufig offline, um weiter daran zu arbeiten, es großartig zu machen. Basierend auf eurem Feedback werden wir uns unter anderem Verbesserungen bei der Visualisierung und der Integration der Office-Anwendungen und des Browsers Edge widmen. [...] Sets wird aber in einem zukünftigen Flight in das Windows Insider Programm zurückkehren.“ Sarkar spricht nicht von einem zukünftigen Build sondern „Flight“ (dt.: Lauf), mit dem der Hersteller in der Regel Serien an Insider Previews zu einer bestimmten Version von Windows bezeichnet – mutmaßlich „Redstone 6“.

Eine Anzeige zum Stromverbrauch im Taskmanager

Neben der gestrichen Funktion und weiteren Neuerungen enthält Build 17704 auch eine neue Funktion im Taskmanager, die macOS-Benutzer schon seit Jahren kennen: Zu jedem Task wird der aktuelle und der über die letzten zwei Minuten durchschnittliche Stromverbrauch auf einer Skala von sehr niedrig bis sehr hoch angezeigt. Notebook-Nutzer sollen so in Zukunft besser nachvollziehen können, welche Anwendung beziehungsweise welcher Task für den fallenden Akkuladestand mehr oder weniger stark verantwortlich ist.

Neue Auskunft über den Stromverbrauch von Tasks
Neue Auskunft über den Stromverbrauch von Tasks (Bild: Microsoft)