Spire Husky one: Budget-Gehäuse muss ohne RGB und Glas auskommen

Max Doll 13 Kommentare
Spire Husky one: Budget-Gehäuse muss ohne RGB und Glas auskommen
Bild: Spire

Für knapp 40 Euro möchte Spire einen Midi-Tower verkaufen, der Komponenten für einen spieletauglichen Rechner aufnehmen und zeigen kann. Glas und RGB spielen für ein Gehäuse in dieser Preisklasse aber keine Rolle, obwohl beide Begriffe von Herstellern oft als scheinbar elementarer Bestandteil von „Gaming“ gesehen werden.

Das obligatorische Seitenfenster besteht beim Husky one aus Acryl, wenngleich Spire visuell versucht, gläserne Gegenstücke zu imitieren. Der Blick in den Innenraum zeigt typische Elemente moderner Midi-Tower, deren wichtigster Bestandteil mittlerweile die Blende für Festplatten und Netzteil ist.

Verborgen verbaut werden bei Spire zwei 3,5"-HDDs vor dem Netzteil sowie zwei weitere 2,5"-Datenträger auf oder hinter dem Mainboard-Tray. Außerdem können zwei extern zugängliche 5,25"-Laufwerke installiert werden. Da dieser Typ Laufwerk kaum noch genutzt wird, wird die Rückseite des nötigen Käfigs in den Mainboard-Tray integriert, die Vorderseite stark verkürzt ausgeführt. Auf diese Weise verdeckt der Käfig bei Nichtnutzung nicht den Blick auf andere Komponenten.

Durch den Freiraum hinter der Front passen bis zu 380 Millimeter lange Grafikkarten in das Gehäuse, was alle aktuell im Consumer-Bereich erhältlichen Modelle einschließt. Kleine Einschränkungen macht das Husky one beim CPU-Kühler. Eine Maximalhöhe von 161 Millimeter schließt eine Anzahl, aber nicht alle Modelle im High-End-Segment aus.

Die Kühler der Komponenten sind werksseitig auf sich alleine gestellt. Spire bietet lediglich die Option zum Nachrüsten von 120-mm-Lüftern an. Drei Exemplare passen hinter die Front, zwei auf die Netzteil-Blende sowie je ein Lüfter ins Heck des Husky one sowie unter den Deckel. Hier besteht darüber hinaus die Möglichkeit, einen 140-mm-Ventilator einzusetzen.

Das Husky one soll zur Preisempfehlung von rund 40 Euro im Handel angeboten werden, wird dort aber noch nicht gelistet. Angaben zur Verfügbarkeit hat Spire nicht gemacht.

Spire Husky one
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 447 × 188 × 470 mm (39,50 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Acryl
Nettogewicht: 5,00 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 5,25" (extern)
2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (optional)
Deckel: 1 × 140/120 mm (optional)
Boden: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 161 mm
GPU: 380 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: 40 €