Sony: Die PlayStation Vita wurde offiziell eingestellt

Frank Hüber 75 Kommentare
Sony: Die PlayStation Vita wurde offiziell eingestellt

Sony hat auch die letzten Modelle der PlayStation Vita in Japan eingestellt, womit Sonys Handheld-Spielekonsole ein Ende findet. Sony hat die Lieferungen der PlayStation Vita als offiziell abgeschlossen erklärt.

Bis zuletzt hatte Sony noch die beiden Modelle PCH-2000 ZA 11 und PCH-2000 ZA 23 angeboten, aus dem Jahr 2013 und 2015. Über Absatzzahlen der letzten Modelle ist allerdings nichts bekannt. Angesichts der Konkurrenz in Form von Smartphones, die zeitgleich zum Verkaufsstart der PlayStation Vita ihren Siegeszug begannen, und der Nintendo Switch dürfte sich die PlayStation Vita aber so gut wie gar nicht mehr verkauft haben.

Der langsame Tod der PlayStation Vita

Anfang 2015 hatte Sony zunächst die PS-Vita-Apps für YouTube und Maps deaktiviert. Bereits im Herbst 2015 hatte Sony bekannt gegeben, dass die Spielestudios des Herstellers der PlayStation Vita selbst keine Spiele mehr für die mobile Spielekonsole produzieren wird. Wichtige Eigenentwicklungen und exklusive Spiele als Zugpferd sollte es demnach nicht mehr geben. Mitte 2017 hatte Sony den Streamingdienst PlayStation Now auf der PlayStation Vita eingestellt. Auch die ambitionierte Technik hatte Sony im Laufe der Jahre von einem OLED-Display hin zu LCD kastriert und die 3G-Variante aus dem Verkauf genommen.

Das Ende tragbarer Sony-Spielekonsolen?

Die PlayStation Vita war Ende 2011 in Japan und Anfang 2012 in den USA und Europa in den Handel gekommen. Mitte des letzten Jahres hatte Sony in einem Interview gegenüber Bloomberg noch angedeutet, dass man den Handheld-Markt und tragbare Spielekonsolen nicht gänzlich abgeschrieben habe. Ende 2018 war zudem ein Patentantrag zu einer neuen Cartridge bekannt geworden. Ob diese als Spielmedium für eine PlayStation Vita 2 dienen sollte, war allerdings auch damals strittig. Ob das Ende der PlayStation Vita bedeutet, dass sich die Pläne geändert haben oder es doch noch einen Nachfolger geben wird, ist indes unbekannt – wahrscheinlich erscheint eine PlayStation Vita 2 derzeit allerdings nicht.