Mobile Workstations: Neue ThinkPad-P-Notebooks von 14 Zoll bis 17,3 Zoll

Nicolas La Rocco 47 Kommentare
Mobile Workstations: Neue ThinkPad-P-Notebooks von 14 Zoll bis 17,3 Zoll
Bild: Lenovo

Lenovo hat heute im Rahmen der Next Build Conference das gesamte Portfolio mobiler Workstations aktualisiert. Dazu zählen ein neues ThinkPad P1 der zweiten Generation, das ThinkPad P73 und P53 sowie die schlanken Modelle ThinkPad P53s sowie erstmals in 14 Zoll das ThinkPad P43s. Geplante Marktstarts sind von Juni bis August.

Das ThinkPad P1 der zweiten Generation beerbt das letztes Jahr im August vorgestellte Modell und soll ab Ende Juni zu Preisen ab 2.199 Euro auf den Markt kommen. Neu ist hier zum einen der Wechsel auf Intels Xeon- sowie Core-Prozessoren der neunten Generation. Zum anderen stehen die neuen Quadro-Grafikkarten T1000 und T2000 auf Turing-Basis zur Auswahl. Das Notebook lässt sich mit bis zu 64 GB DDR4 sowie bis zu 4 TB NVMe-SSD-Speicher bestücken. Das Basismodell kommt mit Core i7-9750H, Quadro T1000, 8 GB RAM, 256-GB-SSD und Full-HD-Display. Alternativ gibt es einen 15,6 Zoll großen OLED-Bildschirm mit 4K-Auflösung, Dolby Vision und bis zu 400 cd/m².

15-Zoll-Workstation wiegt nur 1,7 kg

Die Hardware bringt Lenovo in einem 361,8 × 245,7 × 17,2 mm (B×T×H) großen Gehäuse unter, das je nach Konfiguration ab 1,7 kg wiegt. Darin verstaut Lenovo außerdem einen 80-Wh-Akku, der über ein laut Lenovo „kleines und leichtes“ 135-Watt-Netzteil geladen wird. Bei den Anschlüssen bietet das neue ThinkPad P1 zweimal USB 3.1 Gen1, zweimal Thunderbolt 3, einmal HDMI 2.0, einen SD-Cardreader, Mini-Gigabit-Ethernet sowie einen Kopfhöreranschluss. Lenovos ThinkPad Thunderbolt Workstation Dock wird optional angeboten.

Lenovos stärkste mobile Workstation

ThinkPad P73 und ThinkPad P53 lässt Lenovo auf das bis dato aktuelle ThinkPad P72 sowie ThinkPad P52 folgen, wobei das kleinere Modell ab Juli zu Preisen ab 1.829 Euro zu haben sein soll, während das größere für August ab 2.199 Euro geplant ist.

Auch hier setzt Lenovo auf die neunte Generation Xeon respektive Core von Intel, während die Grafikkarten hier aber wahlweise aus der leistungsstärkeren Quadro-RTX-Familie stammen. Als Topmodell lässt sich in beiden Varianten die Quadro RTX 5000 bestellen. Das resultiert in größeren Gehäusen: Das ThinkPad P53 misst 377,4 × 252,3 × 28 mm bei 2,45 kg, während das ThinkPad P73 auf 416 × 281 × 25 mm bei 3,4 kg kommt. RAM und SSD sind mit bis zu 128 GB respektive bis zu 6 TB für beide Ausführungen identisch. Das gilt auch für die Bildschirme, die maximal in 4K auf einem OLED- oder IPS-Panel mit Dolby Vision und bis zu 400 cd/m² auflösen. Die Anschlüsse und weitere technische Daten der Notebooks sind der Tabelle zu entnehmen.

ThinkPad P1 G2 ThinkPad P73 ThinkPad P53 ThinkPad P53s ThinkPad P43s
Display 15,6", bis zu 4K OLED, 400 Nits, Dolby Vision 17,3", bis zu 4K IPS, 400 Nits, Dolby Vision 15,6", bis zu 4K OLED, 400 Nits, Dolby Vision, Touch 15,6", bis zu 4K IPS, 500 Nits, Dolby Vision 14", bis zu WQHD IPS, 500 Nits, Dolby Vision
CPU 9. Generation Intel Xeon und Core 8. Generation Intel Core
GPU Quadro T1000 oder T2000 bis zu Quadro RTX 5000 Quadro P520
RAM bis zu 64 GB DDR4 bis zu 128 GB DDR4 bis zu 48 GB DDR4
SSD bis zu 4 TB bis zu 6 TB bis zu 2 TB
Anschlüsse 2 × USB 3.1 Gen1 Typ A, 2 × Thunderbolt 3, HDMI 2.0, SD-Cardreader, Mini Gigabit Ethernet, Kopfhörer 3 × USB 3.1 Gen1 Typ A, 2 × Thunderbolt 3, USB Typ C, HDMI 2.0, SD-Cardreader, Gigabit Ethernet, Kopfhörer 2 × USB 3.1 Gen1 Typ A, 2 × Thunderbolt 3, USB Typ C, HDMI 2.0, SD-Cardreader, Gigabit Ethernet, Kopfhörer 2 × USB 3.1 Gen1 Typ A, Thunderbolt 3, USB Typ C, HDMI 1.4, MicroSD-Cardreader, Gigabit Ethernet, Kopfhörer
OS Windows 10 Pro oder Ubuntu Linux
Akku 80 Wh 99 Wh 90 Wh 57 Wh 50 Wh
Netzteil 135 Watt, Rapid Charge 170 Watt oder 230 Watt, Rapid Charge 65 Watt, Rapid Charge
Größe (B×T×H) 361,8 × 245,7 × 17,2 mm 416 × 281 × 25 mm 377,4 × 252,3 × 28 mm 365,8 × 248 × 19,1 mm 329 × 227 × 17,9 mm
Gewicht ab 1,7 kg ab 3,4 kg ab 2,45 kg ab 1,76 kg ab 1,47 kg
Preis ab 2.199 Euro ab 1.829 Euro ab 1.459 Euro
Verfügbarkeit Ende Juni August Juli Juni Juli

Mobile Workstation mit 14 Zoll

Kompakter geht es beim neuen ThinkPad P53s zu, das das ThinkPad P52s beerbt. Erstmals stellt Lenovo diesem Modell mit dem ThinkPad P43s eine kleinere Variante zur Seite, die damit Lenovos kleinste mobile Workstation sein dürfte. Xeon-Prozessoren stehen für beide Varianten nicht mehr zur Auswahl, sondern nur noch Quad-Core-Prozessoren der achten Generation aus der Whiskey-Lake-Familie. Bei den Grafikkarten kommt mit der Nvidia Quadro P520 aber immerhin noch Workstation-Hardware zum Einsatz, wenngleich diese schwächer als bei den anderen Neuvorstellungen ist. RAM und SSD sind mit bis zu 48 GB respektive bis zu 2 TB ebenfalls üppig bemessen.

Das ThinkPad P53s will Lenovo in Deutschland noch im Juni zu Preisen ab 1.459 Euro anbieten. Derselbe Preis gilt für das kleinere ThinkPad P43s, das für Juli geplant ist.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Lenovo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.