Huawei: EMUI 10 hat ebenfalls einen Dark Mode

Nicolas La Rocco 38 Kommentare
Huawei: EMUI 10 hat ebenfalls einen Dark Mode
Bild: Huawei

Huawei hat im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz die nächste Generation des Android-Aufsatzes EMUI vorgestellt. EMUI 10 bringt im ersten Schritt ein neues UI mit Dark Mode mit, das hinsichtlich der Farbgestaltung und des Kontrastverhältnisses angepasst wurde. EMUI 10 soll im September als Beta für die P30-Serie angeboten werden.

Nach Android Q und iOS 13 wird auch EMUI 10 einen Dark Mode haben. Das ist insofern interessant, als dass EMUI 10 ein Android-Aufsatz ist und das zugrundeliegende Betriebssystem von Google zumindest ab Version Q bereits einen eigenen Dark Mode bietet. EMUI 10 nimmt allerdings erneut solch umfangreiche Veränderungen am Android-Betriebssystem vor, dass ein eigener Dark Mode notwendig ist. Interessanterweise hat Huawei nicht verraten, welche Android-Version die Basis bilden wird, es kann sich aber eigentlich nur um Android Q handeln, das eigene HarmonyOS ist noch nicht so weit.

Eigener Dark Mode soll besser sein

Huaweis Dark Mode sei hinsichtlich der Farbgestaltung und des Kontrastverhältnisses für eine Vielzahl von Anwendern verschiedener Altersgruppen optimiert worden, sagte der Hersteller zur Entwicklerkonferenz in China. Huawei habe sich gegen die simpelste Herangehensweise von weißem Text auf schwarzem Hintergrund und somit maximalem Kontrast entschieden, da hier zwar für kurze Zeit eine gute Leserlichkeit geboten werden könne, die aufgrund des Kontrasts über eine längere Nutzungsdauer aber rückläufig sei.

Auf von Huawei gezeigten Screenshots nutzt allerdings auch EMUI 10 in vielen Fällen die klassische Dark-Mode-Gestaltung aus weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund. Lediglich für wichtige Schaltflächen setzt Huawei Farbakzente, um in diese Bereiche den Fokus des Anwenders zu lenken. Zum Design einzelner Apps hat sich Huawei nicht im Detail geäußert, lediglich kurz waren Screenshots des Betriebssystems zu sehen.

Eine App startet schneller als bei Apple

Unter der Haube sei EMUI 10 für eine bessere Performance optimiert worden. Hier vergleicht sich Huawei mit Apple und dem auf iOS laufenden iPhone Xs. In einem Vergleich beim Öffnen der in China beliebten App WeChat schneide EMUI in Sachen Startzeit in mehreren Messungen besser als das iPhone Xs ab, so Huawei. Bis der Startbildschirm der App sichtbar sei, würde bei Apple rund eine Sekunde vergehen, während EMUI 10 nur 600 Millisekunden benötige. Auf Basis dieses einen Beispiels erklärte sich Huawei auf der Bühne zur neuen Nummer eins bei der flüssigen Bedienung von Smartphones.

Start der Beta auf der P30-Serie

EMUI 10 ist zunächst als Beta-Version für Huaweis P30-Serie geplant, die am 8. September mit Beta-Updates versorgt werden soll. Die nächste Mate-Serie, vermutlich bestehend aus Mate 30 Lite, Mate 30 und Mate 30 Pro, soll ab Werk mit EMUI 10 ausgeliefert werden. Weitere Beta-Versionen von EMUI 10 sind zu einem späteren Zeitpunkt für das Mate 20, Mate 20 Pro, Mate 20 RS und Mate 20 X geplant.