Cascade Lake-X: Intels Desktop-Flaggschiff nach Paperlaunch spät dran

Volker Rißka 65 Kommentare
Cascade Lake-X: Intels Desktop-Flaggschiff nach Paperlaunch spät dran

Ende Oktober sollte das Embargo eigentlich fallen und der November direkt mit den neuen Cascade Lake-X alias Core X-10000 beginnen – doch daraus wurde nichts. Nach dem Paperlaunch Anfang Oktober ist diese Serie nun spät dran. Neue Gerüchte sprechen vom 25. November – und damit dem nahezu direkten Schlagabtausch mit AMD.

Aus dem asiatischen Handel kommen die Informationen über den 25. November als neuen Termin. Informationen aus dem deutschen Handel gegenüber ComputerBase bestätigen zumindest die Verschiebung auf Ende November, was sich jedoch mit den Gerüchten aus Asien deckt.

Der neue Termin könnte für Intel mit den CPUs mit maximal 18 Kernen aber zum Problem werden. Gerüchte sagen für wenige Tage zuvor, rund um den 19. November, den Start der neuen Threadripper 3000 voraus, AMD hatte den 24-Kerner für November offiziell bestätigt.