Neuer CEO, CFO, CSO: LG baut das Führungsteam vollständig um

Volker Rißka 24 Kommentare
Neuer CEO, CFO, CSO: LG baut das Führungsteam vollständig um
Bild: LG

LG beendet das Jahr 2019 mit einem Kahlschlag in der Führungsetage. Ab dem 1. Januar 2020 übernehmen nicht nur ein neuer Chief Executive Officer (CEO), sondern auch ein neuer Chief Financial Officer (CFO) sowie die zusätzlich geschaffene Stelle des Chief Strategy Officer (CSO). Auch weitere Posten werden neu besetzt.

Brian Kwon ist der neue Chef von LG Electronics. Der 56-jährige kam 1987 zu GoldStar – wie LG Electronics bis 1995 hieß – und arbeitete sich durch verschiedene Bereiche immer weiter nach oben. In den letzten fünf Jahren war er Leiter der Abteilung Home Entertainment, zuvor führte er die Monitor-Sparte des Unternehmens.

Diverse Schlüsselpositionen neu besetzt

Kwon wird unterstützt von einem neuen CFO, Bae Doo-yong, sowie der wieder geschaffenen Position des CSO. Der Strategy Officer William Cho soll alle Geschäftsbereiche im Konzern genau im Blick halten und die Zusammenarbeit mit den LG-Tochterfirmen optimieren.

Auch LGs Problemsparte Nummer eins, das Smartphone-Geschäft, bekommt mit Morris Lee, der ebenfalls bereits seit 1988 bei GoldStar ist, einen neuen Chef, während Park Hyoung-sei die Leitung der Home Entertainment Company vom beförderten Kwon übernimmt.

Die gesamte weitere Organisationsstruktur im Unternehmen soll zudem optimiert werden, sodass kritische Entscheidungen schneller getroffen werden können. Dafür wird es Veränderungen in nahezu allen Abteilungen geben, von Forschung und Entwicklung über Design, Produktion und Kauf respektive Verkauf.

LGs Blick in die Zukunft

LGs Geschäfte stagnierten zuletzt, wenngleich auf hohem Niveau. Die Umsätze veränderten sich kaum, Gewinn macht das Unternehmen stets. Doch der Konzern spürt in vielen Bereichen den stärkeren Gegenwind, der in den kommenden Jahren noch zunehmen wird. Aktuell verdient LG am meisten Geld mit weißer Ware, Klimageräten sowie Fernsehern. Bei TV-Geräten spüren alle angestammten Unternehmen das massive Wachstum in China, die mit extrem günstigen Panels den Markt überschwemmen. Hier sucht nicht nur LG ihr Heil im gehobenen Marktsegment, größter Mitbewerber Samsung macht das ebenfalls.

LG will in den kommenden Jahren alle Operationen mehr und mehr data-centric ausrichten. Ein zusätzliches Future Technology Center soll bestehende Einrichtungen wie das Artificial Intelligence Lab, ein Advanced Robotics Lab sowie das Software Business Project Management Office unterstützen und Wachstumsbereiche wie Smart Home aber auch Beauty-Produkte und weitere adressieren.