Kolink Balance: Begrenztes Mesh soll viel Luftfluss erlauben

Max Doll 10 Kommentare
Kolink Balance: Begrenztes Mesh soll viel Luftfluss erlauben
Bild: Kolink

Der Midi-Tower „Balance“ soll entgegen seiner Bezeichnung einen hohen Luftdurchsatz begünstigen. Trotz dieser Ankündigung nutzt das Gehäuse keine reine Mesh-Front, wie dies Cooler Masters HAF-Serie („High AirFlow) tut. Grobes Gitter als Einlassöffnung ziert das Balance nur in Teilen.

Obwohl die Öffnungen an der Vorderseite wesentlich für die Kühlleistung sind, versteht Kolink die Aussage zum Airflow eher als allgemeine, die eher auf die auslassend gedachten Öffnungen am Heck und im Deckel zielt, nicht so sehr auf die der Vorderseite mit begrenzter Einlassfläche, die zu dieser Aussage nicht recht zu passen scheint.

Dahinter befinden sich keine Lüfter, denn mitgeliefert wird nur ein einziges Exemplar mit einer Rahmenbreite von 120 Millimetern, das Kolink im Heck des Gehäuses befestigt. Mehr Luftfluss erfordert das Nachrüsten weiterer Lüfter. Dies ist an der Front möglich, wo zwei 140-mm- oder drei 120-mm-Ventilatoren Platz finden, oder am Deckel, wo das Balance Montagepunkte für zwei weitere Lüfter bietet. Radiatoren können dementsprechend bis zu einer Größe von 360 mm an der Vorderseite oder 280 mm an der Oberseite eingesetzt werden. Die RGB-Beleuchtung des Lüfters kann mit derjenigen der Front über das I/O-Panel gesteuert werden.

Die weiteren Kühlmöglichkeiten werden durch die Abmessungen des Gehäuses begrenzt: Prozessorkühler dürfen nicht höher als 160 Millimeter bauen. Für einige High-End-Modelle ist das schon zu wenig. Grafikkarten und das Netzteil werden hingegen nicht eingeschränkt, hier sind Limitierungen rein theoretischer Natur.

Aufgebaut ist der Midi-Tower wie nahezu jedes andere Gehäuse am Markt. Das Netzteil wird unter einer Blende verhüllt, die auch einen HDD-Käfig abdeckt. Wie am unteren Ende der Preisskala mittlerweile üblich handelt es sich dabei um keinen klassischen Käfig mit Einschüben mehr, stattdessen wird eine HDD umschlossen verschraubt, eine weitere kann auf der Oberseite der Halterung befestigt werden. Zwei weitere 2,5"-Festplatten verschwinden in Halterungen hinter dem Mainboard aus dem Sichtfeld.

Preis und Verfügbarkeit

Im Handel soll das Kolink Balance ab sofort zu einer Preisempfehlung von rund 55 Euro zu finden sein.

Kolink Balance ARGB
Mainboard-Format: E-ATX, ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 470 × 210 × 425 mm (41,95 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 5,70 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 370 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: ab 55 €