Pyeongtaek-Komplex: Samsung stockt 3D‑NAND‑Produktion auf

Michael Günsch 20 Kommentare
Pyeongtaek-Komplex: Samsung stockt 3D‑NAND‑Produktion auf
Bild: Samsung

Samsung rüstet sich für die wachsende Nachfrage nach Flash-Speicher für Rechenzentren und Mobilgeräte. Zu diesem Zweck entsteht im Pyeongtaek-Komplex in Südkorea eine neue Produktionsstätte für 3D-NAND. Ab dem zweiten Halbjahr 2021 soll die Produktion starten.

Samsungs Pyeongtaek-Komplex wächst weiter

Samsungs „Gigafab“ nahe der Hafenstadt Pyeongtaek in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi-do wächst weiter. Erst Ende Mai hatte Samsung die Erweiterung des Fabrikkomplexes um eine Produktionslinie mit 5-nm-EUV-Technik für das Foundry-Geschäft (Auftragsfertigung) angekündigt, die im zweiten Halbjahr 2021 mit der Serienfertigung beginnen soll.

Am Montag ließ Samsung eine weitere Pressemitteilung folgen, in der die Erweiterung der Produktionskapazitäten für den von Samsung V-NAND genannten 3D-NAND des Herstellers angekündigt wurde. Auch hier spricht Samsung vom zweiten Halbjahr 2021 für die Massenproduktion, doch dürfte ein anderes Herstellungsverfahren eingesetzt werden.

Mehr 3D-NAND für steigende Nachfrage

Die Erweiterung begründet Samsung mit der Erwartung einer weiter steigenden Nachfrage nach NAND-Flash-Speicher, von dem insbesondere in Rechenzentren und bei Mobilgeräten wie Smartphones immer mehr benötigt wird. Als treibende Kräfte für das Wachstum beim weltweiten Speicherbedarf gelten Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und der Umstieg auf das schnelle 5G-Funknetz, über das sich in kurzer Zeit größere Datenmengen übertragen lassen.

Welche Art von 3D-NAND nächstes Jahr in der neuen Anlage vom Band laufen wird, bleibt abzuwarten. Derzeit ist Samsung bei der sechsten Generation (V-NAND V6) angelangt, die je nach Angabe zwischen 110 und 128 Ebenen (Layer) besitzt; Samsung spricht offiziell nur von „1xx-layer“. Bei der kommenden siebten Generation (V-NAND V7) werden mindestens 160 Layer aus zwei zusammengesetzten Layer-Türmen (Double Stack) erwartet.

Samsungs Dominanz wackelt

Samsung ist seit vielen Jahren Marktführer bei Produktion und Umsatz von NAND-Flash und war lange Zeit auch technisch der Konkurrenz weit voraus. Doch haben Wettbewerber inzwischen aufgeholt. Die Partner Kioxia und Western Digital besitzen zusammen bereits größere Anteile als Samsung am Weltmarkt. Doch nicht nur der etablierten Konkurrenz muss sich der Marktführer erwehren, denn mit YMTC betritt ein Neuling aus China das globale 3D-NAND-Parkett, der mit Investitionen vieler Milliarden US-Dollar durch den chinesischen Staat ganz groß einsteigen will. Mit seinem 128-Layer-NAND sowie Partnerschaften mit diversen taiwanischen Branchengrößen könnte YMTC schon bald signifikant Marktanteile erobern.