News Pyeongtaek-Komplex: Samsung stockt 3D‑NAND‑Produktion auf

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.382
Schön zu sehen, dass so viel investiert wird echt beeindruckend wie gross Samsung ist.
Dann könn(t)en die Preise ja purzeln....
/S on ....ach was sag ich da. :hammer_alt: /S off
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.403
Seit wann verhält es sich denn bei Speichermedien so, dass ein im Verhältnis zur Nachfrage steigendes Angebot zu niedrigeren Preisen führt?
Da wurde doch schon lange so stark "Optimiert" dass man das effektiv verhindern kann :evillol: .
Der umgekehrte Weg funktioniert natürlich immer, also dass Preise massiv steigen wenn das Angebot im Verhältnis zur Nachfrage geringer wird, wobei ich als Konsument nicht sagen kann wer in diesem Szenario der Hauptakteur ist, Händler oder Hersteller.
 

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
479
Ich freue mich über jede Verbesserung in diesem Feld. Damals die 2.5" SSD von Super Talent mit 32GB Speicher, ein echter aber teurer (180€) Segen für das Notebook.
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
347
Wie groß muss solch eine Fabrik eigentlich werden, damit sie irgendwann als "Terafab" statt "Gigafab" durchgeht?
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.072
Der Trend bewegt sich ja zunehmend in Richtung SSD, dazu immer höherer Speicherplatzbedarf in allen Geräteklassen. Da macht es Sinn, eine solche Investition zu tätigen. So ein Werk ist ja auch nicht mal eben schnell aus dem Boden gestampft, dass man kurzfristig reagieren könnte.

Damals die 2.5" SSD von Super Talent mit 32GB Speicher, ein echter aber teurer (180€) Segen für das Notebook.
Ich hatte damals gewartet auf erschwingliche 64GB. Ich glaube, die erste 64GB die ich gekauft hatte, hat um die 130-150€ gekostet. Heute bekommt man dafür locker ein TB und ich habe inzwischen 5TB als SSD im Hauptrechner. Der Wandel der Zeit.
 

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
652
oder 1024 mal?

Konkurrenz in der NAND Produktion kann nur gut für uns kunden sein.
Wahrscheinlich werden alle Hersteller mit Belichtingsmaschinen von ASML ausgestattet werden.
 

KlaasKersting

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.190
Seit wann verhält es sich denn bei Speichermedien so, dass ein im Verhältnis zur Nachfrage steigendes Angebot zu niedrigeren Preisen führt?
Da wurde doch schon lange so stark "Optimiert" dass man das effektiv verhindern kann :evillol: .
Hast du die letzten Jahre verpennt? Die Flash-Preise haben sich mehr als halbiert und sind erst in den letzten Monaten wieder leicht gestiegen.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.561
Die Samsung 980 EVO/Pro hat schon ein halbes Jahr Verspätung.

Viele Leute kaufen noch 2,5" für 500-1000Gb. Bei 2000Gb in NVME findet eine immense Sättigung statt bzw. die Kurve flacht vorher ab. Dazu braucht es aber noch 2 Jahre bis der Preis unter 200 Euro fällt.
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.680
Zuletzt bearbeitet: (Korrigiert)

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Offenbar hebt keiner alte Rechnungen auf und haben sehr selektives Gedächtnis. So kann man sich wohl einfacher ein eigenes Weltbild zusammenzimmern.

Eben nach USB Stick geguckt. 36 EUR vor zwei Jahren bezahlt. Derselbe Stick kostet jetzt 16 EUR.

Unschön finde ich aber einige Trends. Mainboards für 200 EUR gelten bestenfalls als oberes Mittelmaß. Grafikkarten können 1.000+ EUR kosten und Raspberry Pi welches Hardware bot die man in 35 EUR reinpacken konnte hat aktuell ein Topmodell für 75 EUR bekommen.

Statt wie bisher für gleiches Geld mehr Leistung zu bekommen geht der Trend zu man bekommt Leistung ohne Ende wenn man bereit ist sie auch zu bezahlen.

Ansonsten hoffe ich Samsung findet zu ihrer alten Stärke zurück.

Sie hält ja die SSD Preise stabil während selbst bekannte Namen wie Crucial die Preise deutlich gesenkt hat.
 

Homie2009

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
735
Die WD Blue 4 TB kannte aber seit ihrer Vorstellung eigentlich nur eine Richtung. :)
Seit einem halben Jahr ist der Preis jetzt mal Stabil geblieben.
Im Bild ist wohl die 2TB Version. Sonst würde ich gerne zuschlagen.
Will mich gar nicht beklagen beim Preisverfall der SSDs, aber bis ich alle Festplatten ausgetauscht habe, muss es noch ein bisschen günstiger werden.
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.680

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.403
Die WD Blue 4 TB 2 TB kannte aber seit ihrer Vorstellung eigentlich nur eine Richtung. :)
Seit einem halben Jahr ist der Preis jetzt mal Stabil geblieben.
Anhang 927213 betrachten
Naja, da stimmt aus meiner Perspektive der Preis aber noch immer nicht.
Heute ne 2TB HDD kaufen ist wie nen USB 2.0 Kabel zu kaufen ... wenn dann nur als Ersatz in einem bestehenden Raid wo eine Platte aussteigt und man nicht mehr Platz usw. braucht.
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.197

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
57.818
Der Trend bewegt sich ja zunehmend in Richtung SSD
Aber der globale Bedarf an Speicherkapazität wächst so stark, weil das globale Datenvolumen ebenfalls steigt, dass auch die Kapazität der produzierten HDDs weiter massiv steigen dürfte:
Nein, sonst wäre es ja eine Tebifab.
Die Samsung 980 EVO/Pro hat schon ein halbes Jahr Verspätung.
Nein, hat sie nicht, wie kommst du da drauf?
In Q2, welches erst Ende Juni endet, sollte es (vor Corona) mehr Informationen gehen, was nicht bedeutet, dass die 980 Pro dann wirklich schon vorgestellt wird oder gar im Handel sein wird. Da ist also nichts verspätet, wer dies annimmt ist auf falsche Nachrichten (auch als FakeNews bekannt) reingefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.072
dass auch die Kapazität der produzierten HDDs weiter massiv steigen dürfte
Ja, klar. Aber so günstiger SSDs werden, lohnt es sich zunehmenst auch für größere Kapazitäten SSDs zu verwenden. Wie weit NAND noch günstiger werden kann durch Fortschritte steht natürlich in den Sternen.

HDDs werden noch lange nicht aussterben, dessen Kapazitäten wachsen ja auch noch mit MAMR und HAMR drückt man noch mehr Bits auf die Platter. Aber die kleineren Größen werden nach und nach abgelöst, weil die Vorteile der SSD überwiegen. Im Privatbereich mit Einzelstückzahlen sind 1TB Platten kaum noch sinnvoll und bei 2TB kann man auch überlegen, die Zugriffszeiten einer SSD mitzunehmen. In Notebooks sind Festplatten ja schon quasi Unsinnig, und auch da wächst der Bedarf an Speicherplatz.

Meine Datengräber, also Pseudo-NAS und externe Backup-Platten werde ich so schnell nicht durch SSD ersetzen. Meine 15TB sind noch nicht voll, aber nach und nach auf dem weg dahin. Als nächstes brauche ich erstmal eine weitere Backup-Platte, hab da noch nicht so viel Speicher, wie im NAS verbaut.


Also gut, dass dort investiert wird, bevor Engpässe entstehen und somit die NAND nicht noch wieder deutlich teurer werden.
 
Top