Gedrehtes Layout: Sharkoons REV220 richtet Anschlüsse nach oben

Max Doll 43 Kommentare
Gedrehtes Layout: Sharkoons REV220 richtet Anschlüsse nach oben
Bild: Sharkoon

Beim Sharkoon REV220 zeigen die Anschlüsse von Mainboard und Grafikkarte nach oben. Dieses bereits unter anderem in der Fortress-Serie von Silverstone zu findende Layout wird bei diesem Midi-Tower allerdings mit einem horizontal geführtem Luftstrom kombiniert. Aufgestellt werden soll das Gehäuse links vom Anwender.

Mit diesen Eigenschaften ähnelt das REV220 verdächtig dem bereits erhältlichen REV200. Identisch sind die Modelle nicht: Das REV220 besitzt eine neu gestaltete Vorderseite, die das Aussehen von Carbon imitiert. In der Mitte wird zudem ein indirekt beleuchtetes Aluminium-Element platziert. Neben dem Design finden sich Unterschiede bei der Lüfterausstattung.

Größere Lüfter passen nun

Laut Datenblatt können nun an Front und Rückseite jeweils zwei 140-mm-Lüfter eingesetzt werden. Zur Wahrnehmung dieser Möglichkeit müssen jedoch die fünf vorinstallierten 120-mm-Lüfter ausgebaut werden. Drei unbeleuchtete Lüfter verbaut Sharkoon hinter der Vorderseite, zwei RGB-Varianten an der Rückseite; den dort nötigen Platz schafft das gedrehte Layout. Möglich ist auch die Verwendung eines 360-mm-Radiators hinter der Front, ein 240-mm-Wärmetauscher passt an die Rückseite.

Durch das gedrehte Layout wird die Grafikkarte direkt mit Frischluft versorgt. Sie darf maximal 323 Millimeter lang sein, wenn sie über den Festplatten montiert wird. Sitzt sie im ersten Erweiterungsslot und damit noch über dem Netzteil, stehen 285 Millimeter zur Verfügung. Kühler können bis zu einer Höhe von 165 Millimeter verwendet werden, was nur einzelne Produkte ausschließt.

Im vorderen Bereich des Gehäuses platziert Sharkoon zwei einzelne HDD-Käfige für je ein 3,5 und 2,5 Zoll großes Laufwerk. Sie sitzen damit direkt unter den SATA-Ports der Hauptplatine. Zwei zusätzliche 2,5-Zoll-HDDs passen hinter das Mainboard.

Preis auf gleichem Niveau

Im Handel wird das REV220 aktuell zu Preisen ab 107 Euro angeboten, aber noch nicht verfügbar und ist damit fünf Euro teurer als das REV200. Zu erwarten ist, dass sich die Preise in den kommenden Wochen angleichen werden.

Sharkoon REV220
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 484 × 215 × 485 mm (50,47 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 9,00 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
4 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (3 × 120 mm inklusive)
Heck: 2 × 140/120 mm (2 × 120 mm inklusive)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 165 mm
GPU: 323 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: ab 101 €