Patchday August 2020: Kumulative Updates und neue Windows 10 Insider Preview

Sven Bauduin 49 Kommentare
Patchday August 2020: Kumulative Updates und neue Windows 10 Insider Preview

Zum Patchday August hat Microsoft diverse kumulative Updates für das Betriebssystem Windows 10 ab Version 1507 sowie die Windows 10 Insider Preview Build 19042.450 („20H2“) freigegeben. Außerdem behebt Microsoft die Sicherheitslücke CVE-2020-1509 und verteilt Sicherheitsupdates für eigenen Anwendungen.

Die folgenden kumulativen Updates für Windows 10 ab (Ur-) Version 1507 wurden am Dienstagabend freigegeben:

  • Windows 10, Version 2004 – KB4566782
  • Windows 10, Version 1909 – KB4565351
  • Windows 10, Version 1903 – KB4565351
  • Windows 10, Version 1809 – KB4565349
  • Windows 10, Version 1803 – KB4571709
  • Windows 10, Version 1709 – KB4571741
  • Windows 10, Version 1703 – KB4571689
  • Windows 10, Version 1607 – KB4571694
  • Windows 10, Version 1507 – KB4571692

Alle kumulativen Updates sind wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung als Download aus den Download-Archiv von ComputerBase verlinkt.

Zahlreiche Sicherheitsupdates

Neben der geschlossenen UWP-Sicherheitslücke und diversen Sicherheitsupdates für zahlreiche Anwendungen von Microsoft weist der Konzern auf folgende weitere Anpassungen hin:

  • Aktualisierungen zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Eingabegeräten (wie Maus, Tastatur oder Stift).
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit, wenn Windows grundlegende Operationen ausführt.
  • Updates zum Speichern und Verwalten von Dateien.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Internet Explorer und Microsoft Edge Legacy.
  • Updates zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Microsoft Office-Produkten.
  • Updates zur Überprüfung von Benutzernamen und Kennwörtern.

Neue Insider Preview im Hinblick auf 20H2

Neben den kumulativen Updates hat das Unternehmen aus Redmond auch die nächste Windows 10 Insider Preview Build 19042.450 veröffentlicht und bietet Testern so einen aktualisierten Ausblick auf das Herbst 2020 Update („20H2“), das erstmals mit vorinstalliertem Edge auf Chromium-Basis ausgeliefert werden wird.

Wie die Website Notebookcheck.de Ende letzter Woche berichtete, soll sich der Microsoft Browser zukünftig nicht mehr deinstallieren lassen. In der Zwischenzeit hat Microsoft dies bereits über sein Support-Forum bestätigt.

The new version of Microsoft Edge is included in a Windows system update, so the option to uninstall it or use the legacy version of Microsoft Edge will no longer be available.

Microsoft

Weitere Informationen zur neuen Windows 10 Insider Preview Build 19042.450 hat Microsoft in der offiziellen Ankündigung zusammengefasst. Insgesamt betrachtet fallen die Änderungen diesmal nicht ganz so umfangreich wie zuvor aus. Zuletzt haben Build 20161 und Build 20185 das neue Startmenü und gespiegelte Android-Apps eingeführt.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „Speedy“ für den Hinweis zu dieser Meldung.

Downloads

  • Windows 10 Kumulatives Update Download

    4,1 Sterne

    Paket mit Hotfixes, Sicherheitsupdates, kritischen Updates und Updates zur Behebung von Problemen.

    • Version 2004 (Build 19041.508), Win 10 Deutsch
    • Version 1903/1909 (Build 18363.1110) Preview, Win 10 Deutsch
    • +9 weitere