Lenovo ThinkPad X1 Nano: 907-Gramm-Leichtgewicht nach Intels evo-Spezifikation

Volker Rißka 33 Kommentare
Lenovo ThinkPad X1 Nano: 907-Gramm-Leichtgewicht nach Intels evo-Spezifikation
Bild: Lenovo

Als das leichteste ThinkPad aller Zeiten von Lenovo in den Markt geschickt, wird ab Dezember das ThinkPad X1 Nano verfügbar sein. Als Preis für das Notebook nach Intels evo-Spezifikationen ruft der Hersteller 1.599 US-Dollar auf.

Das Korsett der evo-Spezifikationen seitens Intel legt die grundlegenden Anforderungen an die Hardware fest. Und so ist es natürlich ein Core i7 aus der neuen CPU-Familie Tiger Lake inklusive Intel-Xe-Grafik, den Lenovo verbaut. Hinzu gesellen sich bis zu 16 GByte LPDDR4X-4267 und eine 1-TByte-SSD, auf der Windows 10 Pro oder Linux installiert ist.

Die Tiger-Lake-Plattform sorgt auch für alle weiteren Anschlüsse: Zwei Thunderbolt-4-Ports sind neben einem Kopfhöreranschluss schon alles, für mehr ist an dem 13,9 mm dünnen und 907 Gramm leichten Gehäuse aus Carbon und Magnesium kein Platz. Intern gibt es wie üblich noch WLAN-ax, optional LTE und 5G. Hervor hebt der Hersteller die vier Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Unterstützung sowie vier 360-Grad-Mikrofone.

Lenovo ThinkPad X1 Nano
Lenovo ThinkPad X1 Nano (Bild: Lenovo)

Lenovo entdeckt die Vorliebe zum 16:10-Bildschirm für den Business-Bereich neu. Das 13,0-Zoll-Display löst somit mit 2.160 × 1.350 Bildpunkten auf und wird als Touch- oder Non-Touch-Variante angeboten. Die Helligkeit beziffert der Hersteller mit 450 cd/m², die Abdeckung nach sRGB liegt bei 100 Prozent.

Lenovo verspricht durch den verbauten 48-Wh-Akku eine Laufzeit von bis zu 17,3 Stunden, nennt auf der anderen Seite aber auch mal nur 13 Stunden. Hier kommt es einmal mehr auf die Messemethodik an, der längere Wert bezieht sich auf MobileMark 2014, zum kürzeren werden keine Angaben gemacht. Für den Alltag dürfte dieser aber realistischer erscheinen.

Im Dezember soll das Lenovo ThinkPad X1 Nano für eine in den USA ausgestellte UVP von 1.599 US-Dollar vor Steuern im Handel stehen. Hierzulande dürfte es damit vermutlich knapp unter der 2.000-Euro-Marke bleiben, wie üblich kommt es auf die Ausstattung an, die in den Ländern unterschiedlich ausfallen kann. Den offiziellen Preis für Deutschland will Lenovo später bekannt geben. Zum Lieferumfang gehört ein neues, extra-dünnes Netzteil.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Lenovo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.