AMD Ryzen 5000: MSI versorgt X570, B550 und A520 bereits mit BIOS-Updates

Sven Bauduin 99 Kommentare
AMD Ryzen 5000: MSI versorgt X570, B550 und A520 bereits mit BIOS-Updates
Bild: AMD

Nachdem bei Asus das erste BIOS mit der neue Firmware AGESA Combo-AM4 v2 1.1.0.0 aufgetaucht war, macht jetzt auch MSI seine Mainboards mit den AM4-Chipsätzen X570, B550 (Test) und A520 fit für Zen 3 und die darauf basierenden Desktop-Prozessoren der Produktfamilie Ryzen 5000 alias Vermeer. Den Anfang machen elf Platinen.

MSI macht X570, B550 und A520 startklar für Zen 3

Nach der Vorstellung von Ryzen 5000 am 8. Oktober könnte die Verfügbarkeit schnell gegeben sein, denn die jüngsten Gerüchte sprechen im Fall der kommenden Desktop-Prozessoren von AMD von einem Marktstart zwischen dem 20. und 27. Oktober. Die jetzt veröffentlichte Roadmap von MSI untermauert diese Gerüchte, denn nachdem der Hersteller heute bereits die ersten zehn 500er-Mainboards mit neuer AGESA-Firmware für Zen 3 vorbereitet, sollen bis Mitte Oktober alle kompatiblen Hauptplatinen folgen.

Nachdem MSI seine X570-, B550- sowie A520-Mainboard in einer ersten Welle mit Beta-Versionen versorgen will, sollen bis Ende Oktober die finalen Versionen mit der neuen Firmware AMD AGESA Combo-AM v2 1.1.0.0 zur Verfügung stehen, wie das Unternehmen jetzt bekanntgegeben hat.

MSI verteilt AMD AGESA Combo-AM4 v2 1.1.0.0 für X570, B550 und A520
MSI verteilt AMD AGESA Combo-AM4 v2 1.1.0.0 für X570, B550 und A520 (Bild: MSI)

Neben dem offiziellen Support für die kommenden Desktop-Prozessoren von AMD listet MSI die folgenden Änderungen und Optimierungen für seine neuen BIOS-Versionen mit neuer Firmware sowie aktualisierter System Management Unit (SMU), welche unter anderem für die Energiesparfunktionen sowie den Boost verantwortlich ist, auf:

  • Bessere Kompatibilität mit Prozessoren der AMD Ryzen 3000-Serie, der Ryzen 4000 G-Serie sowie zukünftigen AM4-Prozessoren für den AM4-Sockel
  • Optimiert die Möglichkeiten zur Übertaktung von DDR4-Speichermodulen
  • Beseitigt Probleme beim Übertakten
  • Aktualisiert das SMU-Modul
AMD AGESA Combo-AM4 v2 1.1.0.0 – Release Notes

Weitere Informationen zum Update liefern die offiziellen Release Notes, die der Pressemitteilung (PDF) von MSI entnommen werden können.

Die folgenden elf Mainboards mit X570- und B550-Chipsatz können bereits heute auf ein neues Beta-BIOS mit AMD AGESA Combo-AM4 v2 1.1.0.0 aktualisiert werden:

Chipsatz Modell BIOS-Version Link
B550 MSI MAG B550M Mortar 7C94v144 Download (ZIP)
MSI MAG B550M Mortar Wifi 7C94v144 Download (ZIP)
MSI MPG B550 Gaming Carbon Wifi 7C90v141 Download (ZIP)
MSI MPG B550 Gaming Edge Wifi 7C91v142 Download (ZIP)
MSI MAG B550 Gaming Plus 7C56v141 Download (ZIP)
MSI MAG B550 Tomahawk 7C91vA43 Download (ZIP)
X570 MSI MEG X570 Unify 7C35vA73 Download (ZIP)
MSI MEG X570 Godlike 7C34v1B3 Download (ZIP)
MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon Wifi 7B93v1A2 Download (ZIP)
MSI MAG X570 Tomahawk Wifi 7C84v141 Download (ZIP)
MSI MEG X570 Ace 7C35v1C3 Download (ZIP)

MSI unterstützt Zen 3 auch auf X470 und B450

Wie MSI bereits im Rahmen seiner MSI Insider Show im Mai dieses Jahres angekündigt hat, wird der Hersteller Zen 3 und Ryzen 5000 auf breiter Front unterstützen und neben seinen MAX-Serien auch die regulären X470- und B450-Mainboards mit 16 MB großem ROM optional mit einem entsprechenden BIOS-Update ausstatten.

Mainboards mit einem Chipsatz vom Typ AMD A320, B350 und X370 sind ohne entsprechendes Beta-BIOS jedoch erst einmal außen vor und erhalten keinen Support für Zen 3.