1.65V Ram auf Sandy Bridge Board...

CaTFaN!

Pixelschubser
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.765
Moin

ich habe mir ohne mich voher schlau zu machen diesen Ram angelegt http://geizhals.at/deutschland/a609997.html und musste heute lesen, dass Ram mit 1,65V der CPU auf Sandy Bridge Boards schaden soll?! Stimmt das?

Ich habe den PC ( Signatur) noch nicht zusammengebaut, da mir noch ein paar Teile fehlen, wäre es denn möglich den Ram anstatt auf 1866Mhz auf z.B. 1600Mhz mit 1,5V laufen zu lassen?
Oder sollte ich den Ram umtauschen und mir welchen mit 1.5V besorgen?

Was meint Ihr?
 

Retrocloud

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.183
Umtauschen den RAM wenns geht. Ansonsten kannste ja mal versuchen 1333Mhz einstellen und mit den timings rumspielen auf 1,5V

Mehr als 1333MHz bringt dir eh nichts

http://geizhals.at/deutschland/a590599.html

Hättest dir auch die kaufen können sind um einiges billiger und sind für Sandy bridge optimiert geht aber noch billiger
 

CaTFaN!

Pixelschubser
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.765
Naja, jetzt habe ich den Ram hier liegen...

Welche Timings nehme ich denn, wenn ich den Ram auf 1333Mhz (eventuell auch 1600Mhz, maximal 1,575V sind ja drin..., vielleicht klappt das ja ;)) laufen lasse?

Ist es denn ein reines Temperaturproblem, dass der Speichercontroller bei 1.65V Gefahr läuft durchzubrennen?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peiper

Gast
1333MHz mit CL9
1600MHz musst du ausprobieren da es wahrscheinlich kein Profil gibt.

Ich hab vor 5 Minuten meinen 1866MHz RAM eingebaut.
Ich hab momentan 1600MHz bei 1.6V (1.584V) mit Autoeinstellung auf 9-11-11-29-40-2T


@IcE*T

Da gibt es zum einen die Subtimings aber hauptsächlich ist die geringere Spannung gemeint.
 
Zuletzt bearbeitet:

CaTFaN!

Pixelschubser
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.765
Ist es denn ein reines Temperaturproblem, dass der IMC bei 1.65V Gefahr läuft durchzubrennen?

In anderen Foren habe ich gelesen, dass es nicht optimal ist ein Sandy Brigde System mit Ram der 1,65V schluckt zu bereiben aber dennoch ohne Probleme möglich ohne Langzeitfolgen. Ist das so korrekt?

Wie würde es aussehen, wenn ich den Speicher auf Standard betreibe also 1866Mhz mit 1.65V und die CPU übertakte? Würde das da Probleme wegen des IMC geben?
 

xocr

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.515
Wenn du willst tausch ich meine g.skill 1333 mhz ram mit dir :p

die laufen auf 1,5 voltage. Wobei dein ram , wie von den vorrednern schon gesagt auch problemlos mit 1333 mhz und 1,5 voltage laufen müsste


der peformance unterschied ist sowieso nur im einstelligen % berreich, du wirst ihn nie spüren
 

vascos

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
629
also ich hab corsair 2000 8-9-8 bei 1,65v und laufen auf 1333 7-8-7 bei 1,26v.
keine probs.

jaja ich hätt mir auch billigere kaufen können-selbst schuld.
 

CaTFaN!

Pixelschubser
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.765
Okay, ich werde den Ram vorerst auf 1.65V laufen lassen, das ist wohl das Maximum, was der IMC verpackt bevor er verreckt^^
Try and Error, wenn er IMC der CPU durchbrennt dann weiß ich woran es lag :D
 
F

frankpr

Gast
Für SB brauchst Du schnelle Module nur, wenn Du in der hwbot OC Liga mitspielen willst, ist das nicht der Fall, sind sie reinste Geldverschwendung. Und selbst scheinbar langsame Module bringen manchmal die gleiche leistung, wie 3x so teure.
In meinem HTPC habe ich z.B. 2 spottbillige 4GB Samsung Module, DDR3-1333, CL9-9-9-24. Die laufen aber auch wahlweise mit DDR3-1899 bei Standradtimings@1,5V, oder bei DDR3-1333 mit CL6-6-6-20-1T@1,4V. Reichen mehr als aus, teurer ist vollkommen unnötig.
Ich glaube zwar nicht, daß eine SB CPU von 1,65V durchbrennt, aber sollte es doch passieren, kann es durchaus sein, daß Du dann teuren Schrott hast.
Ich hatte einen defekten 2600K, der bei ganz normaler Nutzung @Stock abgeraucht ist (DMI Bus ausgefallen, PCH nicht mehr ansprechbar), den Austausch auf Garantie hat Intel abgelehnt, weil die Prüfung ergeben hat, daß die CPU auch mal übertaktet war. Der Defekt wurde nach Auskunft von Intel durch einen Durchschlag zwischen 2 Schichten verursacht, was nur beim OC passieren kann. Das sind halt Dinge, mit denen man leben muß, wenn man für gute hwbot Plazierungen übertaktet. Aber es soll eben auch aufzeigen, daß bei den feinen 32nm Strukturen mit Spannungen nicht mehr zu Spaßen ist.
So viel auch zur hier weit verbreiteten Theorie, Intel würde die reklamierten CPUs nicht prüfen bzw. könne OC Folgen nicht feststellen.
Zitat von IcE*T:
Indem man Module mit Speicherchips nimmt, mit denen die CPU nicht herumzickt. Und da ist Sandy Bridge leider sehr wählerisch, wie schon mancher User leidvoll erfahren mußte.
 
Zuletzt bearbeitet:

CaTFaN!

Pixelschubser
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.765
So ich habe den Ram jetzt mit 1600 Mhz @ 1.55V laufen.

Danke für die Tips.
 

nex86

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.624
Habe hier Corsair 2x 4 GB CMS3, CMX8GXM2A1600C9.
Das sind CL 9-9-9-24, 1.65V

unter 1,55V laufen diese leider nicht stabil bei 1600Mhz. bekomme in Prime immer Hardwarefailure angezeigt. Bei 1,65V jedoch nicht.
CPU ist ein i5-2500k

was sollte ich ändern damit diese stabil laufen unter 1,6v? timings?
 
T

Tausendsassa

Gast
Stell auf CL10 dannn sollte es klappen.

Aber warum zierst du dich 1,65V einzustellen?
 
Top