1080ti - Kühlertausch + overclocking

Pitviper

Ensign
Registriert
Mai 2014
Beiträge
153
Hi Leute,

ich liebäugle damit mit eine 1080ti zu kaufen, möchte aber keinen Brüllwürfel und kein Heizkraftwerk und auch nicht ein Vermögen bezahlen. Nun habe ich gesehen dass Leute mit dem Arctic Xtreme IV wahnsinns Kühlleistungen bekommen.

So ganz peile ich aber dann nicht wieso jemand Custom Karten mit Übertaktung ab Werk kauft, oder habe ich hier einen Denkfehler:

-billigste 1080 TI kaufen (momentan die Zotac um 716€)
-den Artic IV um ca. 50-60 €

dann bin ich leiser und kühler unterwegs als die "teuren" Custom Karten und habe genug Luft um auf OC Werte wie von den teuren Custom Karten zu kommen?

Hier ein Zitat von Amaton Bewertung der den Xtreme IV auf eine 1080 gschraubt hat "Von original ca 90+ Grad bin ich nun bei fast zusätzlich 20% OC und Erhöhung des PowerLimits um 120% bei MAXIMAL 65 Grad unter Last"

Habe ich hier einen Denkfehler oder ist der einzige Nachteil der Garantieverlust ( ja den haben manche Custom Karten nicht ich weiß), und eben die Größe vom dem IV, ist mir aber egal :)

LG
Pit
 
Zuletzt bearbeitet:
Kauf halt eine EVGA GTX1080Ti mit dem Referenzdesign (sofern das erforderlich ist für den geplanten Kühlerwechsel). Dann verlierst du auch keine Garantie.
 
Nachteil?: Garantieverlust und beim Kühlerwechsel was verbockt --> 716 + 60 € futsch.
Wobei den Kühler könnte man für einen neuen Versuch + weitere 716 € wieder verwenden.
 
Aber 20% Leistung durch OC ist nicht realistisch. Und 65°C unter Volllast mit OC ist auch unwahrscheinlich. Wenn doch dann ist es auf jeden Fall nicht mehr leise.
 
Da die Referenz Karten Powerlimitiert sind, und die Custom Karten kaum mehr kosten. Die Custom Karten dürfen ja viel mehr Strom ziehen und dadurch au mehr OC.
 
Brüllwürfel?

Ehm kauf dir einfach die Palit oder die MSI und du hast eine absolut leise Karte.

Die stehen deinem Arctic Dingen in nix nach.

Habe selber eine Palit Super Jetstream und die ist unter Last absolut leise. Kaum wahrnehmbar.
 
Die Hersteller hochgezüchteter Karten werben oft mit besseren Spannungswandlern, mehr Phasen usw. um die GPU durch eine hochwertigere Stromversorgung besser übertakten zu können.
Auch der Speicher ist bei Customkarten vom Hersteller aus oft mit höherem Takt versehen, was mehr Bandbreite bedeutet.

Es würde mich auch nicht wundern, wenn die Hersteller die Qualität der gelieferten GPUs vorm verbauen testen und danach entscheiden ob sie auf nem Referenz Design, einer leichten, einer stärkeren OC-Variante oder einer Extremkarte verbaut werden. Gigabyte, Asus und andere Hersteller haben zum Beispiel jeweils vier Versionen derer 1080ti im Angebot.
Da Chips immer gewissen Schwankungen in der Qualität unterliegen können die Hersteller so die Spreu vom Weizen trennen und die versprochenen Taktraten garantieren. Mit einer Founders Edition kannst du dann also Glück beim übertakten haben, oder eben auch nicht. Ist bei CPUs nicht anders, manche rennen besser als andere.

Lass mal irgendwann hören, wie du dich entschieden hast ... ich selber liebäugel mit der Extreme von Gigabyte ...

Sonnige Grüße und viel Spaß beim zocken :-)
 
Ich habe mir den Arctic Xtreme IV für meine 980 Ti gekauft, aber noch nicht bekommen oder eingebaut. Du musst beim dem Teil auch bedenken, dass der Lüfter riesig ist und du eine Menge Platz im Gehäuse brauchst.

Außerdem solltest du einen GPU Herstelle wählen, bei dem der Kühlerwechsel mit in der Garantie ist.

Der Rest wurde schon von anderen geschrieben.
 
Zurück
Oben