13" - leicht, bis 700€

badfallenangel

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
666
Hi Jungs,

ich brauche eigentlich langsam dringend ein neues Notebook, bin aber z Zt etwas raus, was aktuell "Stand der Dinge" ist bei NBs.

Z Zt begleitet mich ein Compaq 6720s, was wohl langsam ausgedient hat. Ich benötige das NB hauptsächlich auf Reisen (ICE), zur Arbeit und mal "für die Couch&Garten zum surfen".

Zum Arbeiten verwende ich Dragon Naturally Speaking, d.h. etwas Leistung wäre nicht schlecht. Mein altes NB mit nem T5470 Prozessor ist da nicht mehr (subjektiv) ausreichend (es geht, dauert aber schon ne Zeit, bis der Text durchtransskript-iert ist). Außerdem könnte ich hier und da mal Lightroom drauf laufen lassen (wobei die meiste Bearbeitung auf dem Desktop stattfindet). Auch zum Spielen reicht mit der Desktop (da ich nicht mehr so viel zocke wie früher aufgrund von Zeitmangel).

Was mir wichtig ist:
- Leicht
- klein (13")
- mindestens gute Verarbeitung
- gute Tastatur
- lange Akkulaufzeit (sollte so gen 5 Std schon halten)
- optimalerweise mattes Display

Eine SSD mit 128GB liegt noch rum, könnte ich also ggf. nachrüsten (d.h. Magnetplatte reicht mir, bei optionaler Wechselmöglichkeit würde ich diese aber wechseln).

Acer fällt raus, auch umsonst.

Bei Lenovo bin ich mir nicht ganz sicher, was ich von deren Serien außerhalb der X-Serie (zB x31) halten soll. Ich weiß nicht, ob meinen Qualitäts-Ansprüchen ein U300 (s) reichen würde.

Um welchen meine Gedanken z Zt kreisen, ist das 530er von Samsung:
http://www.amazon.de/Samsung-NP530U3C-A0EDE-Ultrabook-Intel-silber/dp/B00A6YURNA/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1360923082&sr=8-4

Meint ihr, das dürfte meinen "Qualitätsansprüchen" genügen?

Was mir gefällt, sind die Asus ux31-er (und 32er), leider aber zu teuer (außer in Pink, aber ich kann mich net im Anzug und Krawatte mit einem PINKEN NB in den ICE/ Gericht setzten, oder?:D:D:D Es sei denn, es passt zur Krawatte....:evillol:)

Das Tinkpad X230 bestelle ich regelm. in der Uni für WiMis, die Dinger sind zwar cool (da alles mit Wartungsklappen erreichbar), aber irgendwie will ich doch was anderes (Bauchgefühl) und (Hauptgrund): die Dinger sind zu teuer (auch wenn dies Wert sind).

Habt ihr noch irgendwelche Vorschläge? Irgendwelche Ideen? Einwände gegen das 530er Samsung? Inspiriert mich ;)

Viele Grüße

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.966
kannst du denn bei Lenovo den Education Rabatt mitnehmen? Brauchst du ein Windows?
 

badfallenangel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
666

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.966
wie wäre es mit einem X230 http://www.campuspoint.de/thinkpad-university-x230i-modell-2324by9.html 714€, der i3 ist genauso schnell wie die Ultrabook i5 und du hast eine bessere Verarbeitung und auswechselbare Akkus mit Option auf den 9cell Akku. Für 20€ mehr gibts auch 8GB RAM, zusammen mit deiner SSD rennt das Ding. Und wenn du beruflich darauf angewiesen bist, dann gibts für 30€ mehr auch 36 Monate VorOrtService.
 

Darzerrot

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.763
Das Samsung Ultrabook hat bei notebookcheck 84% erreicht und ich hab es auch mal bei Saturn mir angesehen. Ist sehr ordentlich und für 650€ ist es noch ein guter Preis. Der Intel Core i5 3317U reicht locker fürs arbeiten. Und man kann RAM und die HDD sehr leicht ausbauen.

Aber die Lenovos sind auch immer sehr gut, ist jetzt eher eine Geschmackssache.

Ich hab mir das ASUS UX32VD geholt und bin damit sehr zufrieden, aber das kostet 1000€.
 

Pistl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
55
In meiner engeren Auswahl waren am Ende auch das Samsung und das Lenovo Thinkpad Edge E330. Habe mich für letzteres entschieden, ich finde aber beides ist empfehlenswert. Beide haben ein mattes Display und sind leicht aufrüstbar. (SSD, HDD, RAM,..)

Alternativen:

-Dell Vostro 3360
-Lenovo Thinkpad L430 (bessere Auflösung -1600*900, gibts in diversen Variationen bei campuspoint.de mit Studentenrabatt)
-neue Samsung Serie 7 (übersteigt dein Budget ein wenig, aber mit FullHD)
 

Whoracle

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
225
Ich besitze den Vorgänger vom Dell Vostro 3360 und kann nur sagen, dass die Verarbeitung grauenhaft ist..
 

Pistl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
55
Notebookcheck beschreibt die Verarbeitung des Dell Vostro 3360 mit "Ungeachtet des zierlichen Gehäuses präsentiert sich die Stabilität des Vostro, abgesehen von zwei minimalen Kritikpunkten, als absolut vorbildlich."
Da die Bewertung vom Vorgänger Dell Vostro 3350 deutlich schlechter ausfällt dürfte sich da einiges getan haben.
 

badfallenangel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
666
-Lenovo Thinkpad L430 (bessere Auflösung -1600*900, gibts in diversen Variationen bei campuspoint.de mit Studentenrabatt)
-neue Samsung Serie 7 (übersteigt dein Budget ein wenig, aber mit FullHD)
Bei Lenovo nehme ich außer den X gar nichts in die Auswahl. T wäre mir zu groß und der rest ist, soweit ich das bisher live begrabbelt habe, eher nix. Seitdem die Chinesen die Sparte von IBM gekauft haben, wurde lediglich in die X Serie das gesteckt, wofür früher das "Thinkpad" stand.

Die 7er Serie von Samsung scheint interessant, wird aber noch mit knapp 1000€ gelistet. Also noch zu teuer (bzw für den Preis gibts auch andere Alternativen). Und bis die 7er mein Buget erreicht, bin ich wohl durch mit dem Thema, wofür ich z Zt. das NB brauche ;) Wobei ein 7er wohl mit beleuchteter Tastatur und ggf anständigem Display (möglichwerweise ips?) genau meinen Geschmack treffen würde.

Ich glaub, ich bestell mal das 530er und werde das mal kommende Woche mit nem X230 in der Uni vergleichen (haben die Woche für eine WiMi eins bestellt). Im örtlichen Planetenmarkt machte das Sammy insgesamt einen guten Eindruck auf mich (wobei das Portege als auch das Zenbook schon geil waren, nur leider zu teuer).

Danke an alle, die hier was geschrieben haben. Wenn ich mich entgültig entschieden habe (nach nem Vergleich), melde ich mich gern nochmal zu Wort ;).

VG
Ergänzung ()

Ich muss doch noch einmal eure Hilfe in Anspruch nehmen: Das 530 geht zurück! Nach einer Stunde Benutzung war klar: Mit diesem Display werde ich nicht die kommenden Jahre glücklich. Das Display ist so blickwinkelabhängig, dass man sogar bei geradem Draufschauen extreme (!) Schwarzwertabweichungen hat / die Hintergrundbeleuchtung das schwar fast weiß erscheinen lassen! Das geht bei 13" mal gar nicht.

Ergo neue Voraussetzung: anständiges Display, was Blcikwinkelabhängigkeit angeht (muss nicht IPS sein, sollte aber kein Schrott darstellen). Ansonsten hätte mir das 530er gut gefallen. Form, Geschwindigkeit, Tastatur, gewicht, größe, die waren perfekt :(
 

Whoracle

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
225
ein gutes Display bei 13,3" wirst du nicht finden unter 1000€, die nächste möglichkeit wäre ein x230 mit IPS Panel

€dit: Auch das Lenovo L530 für etwa 750€ mit 1600x900er Display ist sehr anständig und die Qualität ist mit dem X230 absolut identisch. Klar sind die neueren Lenovo Modelle nicht mit den alten Thinkpads zu vergleichen, jedoch wiegen sie auch deutlich weniger..und ich wage zu behaupten das kein Hersteller ne bessere Qualität bietet, schon garnicht bei den Tastaturen.
 
Zuletzt bearbeitet:

badfallenangel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
666

badfallenangel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
666
Mal ein kleiner Zwischenstand:

das Samsung 530 ging Heim, ich versuch mich am russisch Roulette (Asus ux32). Wer weiß, vllt erwische ich ja ein Gutes? ^^

Heute in der Arbeit ist ein x230 angekommen. Also mal genauer betrachtet. Irgendwie finde ich die neue Tastatur, auch im Vergleich zu den T420ern und zum alten x61 doch.... naja.... sehr plastic-like und vom Tippen her doch irgendwie anders....

Jedenfalls: Drückt mir die Daumen, dass das Asus mich "befriedigt" ;)
 

badfallenangel

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
666
Jungs, ich brauch nochmal eure Hilfe. Das Asus war nix. Von der HW wars schon top (der kleine i7 mit ner gt620 und dem IPS Display), aber die Verarbeitung geht gar nicht. Vom Jojo des Lüfters fang ich erst gar nicht an, arbeiten war dran keine Freude.

Nach längerem Umschauen habe ich mir mal folgende Modelle rausgesucht, was meint ihr?

Dell XPS 13: Der neue hat ein IPS Panel (leider immer noch nicht matt). Ich hab aber gelesen, dass der Ram nicht erweiterbar/tauschbar ist, da verlötet. Sollte ich mir da Sorgen machen?

Samsung 900X4C: Ok, richtig teuer, würd ich mir über WHD am liebsten angeln. Is zwar 15", wäre aber dank des Gewichts noch drin. Was haltet ihr von der Serie? Und ist bei Notebooks WHD vielleicht zu viel Russisch Roulette?

Samsung 730U3E: Wird noch released. 13", ne kleine dedizierte GraKa, von den Eckdaten sehr interssant. Aber noch unbekannt, welches Panel verbaut wird. Was meint ihr, lohnt sich das Warten oder bei den o.g. zuschlagen?

Und wie wohl aufgefallen ist: das Buget hab ich über Bord geworfen :D. Aber 1000€ wollte ich nach Möglichkeit schon einhalten. Über ein paar warme Gedanken zu den genannten Notebooks wäre ich sehr dankbar.

VG
 
Top