2.0 Lautsprecher für PC

the fred

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
124
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem jetziges Audio-System. Die Hochtöner fangen bei leicht erhöter Lautstärke an zu kratzen (getestet wurde mit verschiedenen Musik-Richtungen [flac] und Filmen). Mein aktuelles System ist das Logitech z-2300 (ja ich weiß, das ist hier nicht sehr hoch angesehen ;)). Angeschlossen ist dieses an einer Soundblaster Z. Daher möchte die "Brüllwürfel" gegen neue Lautsprecher (2.0) austauschen. In dem Segment habe ich jedoch nicht all zuviel Erfahrung.
Ich suche Lautsprecher bis zu einem Preis von 400€.

Natürlich habe ich micht schon mal umgesehen, weiß jedoch nicht genau ob diese Lautsprecher geeignet wären:

http://audioengineusa.com/Store/Powered-Speaker-Systems/A5-plus-N-Powered-Speakers
http://www.amazon.de/EDIFIER-R1700BT-Studio-Bluetooth-Lautsprechersystem-Infrarot-Fernbedienung/dp/B00MXY21LW/ref=sr_1_17?ie=UTF8&qid=1427302474&sr=8-17&keywords=aktive+2.0+pc+lautsprecher

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

runagrog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.981
Passivlautsprecher mit Verstärker keine Option? Ist oftmals die bessere Variante. Außerdem: Gebrauchtkauf in Ordnung?
 

the fred

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
124
Bei Gebrauchtkauf bin ich immer ein wenig skeptisch. Daher möchte ich das möglichst vermeiden.
Was die Kombination aus Verstärker und Passivlautsprecher betrifft. Da wäre ich natürlich aufgeschlossen. Ist jedoch so eine Kombination nicht meist teurer als die maximal angepeilten 400€?
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Beim Gebrauchtkauf nicht. ABER: Die A5+ sind schon wirklich gute Lautsprecher, vllt. noch die Abacus C-Box 2, bei welcher du aber wieder einen Verstärker bräcuhtest.
 

Zentragon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
360
Ich kann dir diese passiv Lautsprecher hier ans Herz legen, finde den Klang absolut spitze für ihre Größe bzw. Volumen.

Sie sehen auch noch sehr gut aus, das Gehäuse ist komplett mit Klavierlack verarbeitet, und das findet man in der Preisklasse nirgends, sogar die Blenden sind magnetisch, so sieht man die hässlichen Löcher an der Box nicht mehr ;)

http://www.amazon.de/Pro-Ject-Speaker-Box-Lautsprecher-schwarz/dp/B003CPHC9M/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1427305135&sr=1-1&keywords=Pro-Ject+Speaker+Box+5

Dazu noch einen kleinen Verstärker für 200€ und du hast ein sehr schönes System :D
 

FidelZastro

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.028
Brr, da würde ich ja lieber noch Geld drauflegen um mir nicht diesen glänzemist auf den Schreibtisch stellen zu müssen. Können natürlich geil klingen, aber optisch wär mir das gar nichts.

Bei meinen Audiophilen Freunden sind gerade Presonus hoch im Kurs, mit E5 auf dem Schreibtisch und E8 im Studio. Ich selber habe mir de E4.5 gekauft, da mein Budget etwas geringer war als deines ;) An sich eine super Kombi, zumal die nen eingebauten Verstärker haben. Gehen halt nur bis 70Hz runter - ob dir das ausreicht, weiß ich nicht.
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.662
Bei 2.0 für den Schreibtisch würde ich generell zu aktiven Nahfeldmonitoren raten, denn damit bekommt man mehr Klangqualität fürs gleiche Geld (kaum Marketing, weniger Zwischenhändler...) als mit HiFi-Zeugs und von den PC-Plasiktröten wie Edifier, Teufel, Logitech, Creative & Co. kann man nur abraten.

Und wieso sollte man einen billigen Lautsprecher nehmen und für das halbe Budget noch einen Verstärker kaufen? Die Endstufen in den Aktivboxen sind besser auf die verwendeten Treiber abgestimmt und der Frequenzgang kann über die Elektronik in der Aktivbox entzerrt (linearisiert) werden, was bei Passivboxen nicht möglich ist (außer man steuert den Verstärker über einen DSP-Controller an, nur kostet der schon 400€ wie z.B. DBX Driverack).

Sie sehen auch noch sehr gut aus, das Gehäuse ist komplett mit Klavierlack verarbeitet, und das findet man in der Preisklasse nirgends
Lautsprecher haben eine Funktion (möglichst originalgetreue Umwandlung von elektrischen Signalen in Schall) zu erfüllen und dieses Glanzlack-Gedönse kostet nun schon wieder einen gewissen Anteil vom Preis (welcher gerade in dieser Preisregion nicht gering ist), der dafür an den Treibern oder an der Abstimmung gespart werden muss. Lieber mattes Furnier und dafür besseren Klang.
 

the fred

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
124
Na da sind ja einige Vorschläge zusammen gekommen. Ich werde mir die vorgeschlagenen Lautsprecher in den nächsten Tagen mal genau anschauen. Vielen Dank für die viele Hilfe. :)
 

Zentragon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
360
Lautsprecher haben eine Funktion (möglichst originalgetreue Umwandlung von elektrischen Signalen in Schall) zu erfüllen und dieses Glanzlack-Gedönse kostet nun schon wieder einen gewissen Anteil vom Preis (welcher gerade in dieser Preisregion nicht gering ist), der dafür an den Treibern oder an der Abstimmung gespart werden muss. Lieber mattes Furnier und dafür besseren Klang.
Nicht unbedingt, aber den Lautsprechern gibt es eine Ausnahme da wurde nichts gespart, höre sie dir mal an dann wirst du sehen was die können, ich bin jedenfalls beeindruckt worden.
Ich habe sie mir sicherlich nicht wegen der Lackierung gekauft, sondern es geht immer um den Klang, und das machen sie fantastisch!
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.662
Also meine Tannoy Reveal 6 (passive Nahfeldmonitore) kosteten bei Thomann nicht viel mehr und haben laut Frequenzschrieb (gibt es bei Project in einem der Testberichte) einen wesentlich besseren Frequenzgang und das Einmessprogramm meines DSP-Controllers hat dies auch bestätigt, dass der beigelegte Frequenzschrieb von Tannoy nicht gelogen ist. Also doch eher Hochglanz statt Klang und massiver, an den Kanten abgerundeter (wegen Schallreflektionen) MDF-Frontplatte...

Project nennt den Lautsprecher zwar "Monitorlautsprecher", aber irgendwie finde ich den nicht bei einschlägigen Händlern für Studiotechnik.
 

Zentragon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
360
Ja ist ja auch egal, ich find sie einfach Top was den Klang angeht, und sie sehen einfach schöner aus im Gegensatz zu den Tannoy ;)
 

lapislazuli

Banned
Dabei seit
März 2015
Beiträge
198
nahfeldmonitore mit 5" bass würden am besten passen
adam f5, rokit rp5, fostex pm (4" version gibt es auch, falls du es doch etwas kleiner willst) etc.
 

FidelZastro

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.028
Oder eben Presonus :)
 

4nt1h3ld

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
280
Adam F5 war damals meine Wahl und ich habe sie noch keine Sekunde bereut :)
Der X-Art-Hochtöner ist schon was besonderes (nicht nur optisch).
 

lapislazuli

Banned
Dabei seit
März 2015
Beiträge
198
die f5 interessiert mich auch, hast du die mal mit den anderen üblichen in der klasse gegengehört?
benutzt du die im nahfeld oder auch als musikbeschallung im raum?
was macht die besser als die anderen?
 
Top