2 Häuser per Wlan vernetzen

Cisko1980

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
59
Hallo zusammen,

ich möchte 2 benachbarte Häuser per WLAN verbinden.
Im Haus 1 ist ein DSL-Anschluss mit einem WLAN Router vorhanden. Zur Zeit nutzen ich im Haus 2 über einen WLAN-Stick die Internetverbindung aus Haus 1. Die Verbindung bricht allerdings häufig auf Grund der schlechten Signalstärke ab.

Ich dachte nun daran, beide Häuser mit 2 Routern per WDS zu verbinden. Die Verschlüsselung soll auf jeden Fall mittels WPA2 erfolgen.

Könnt Ihr mir gute+günstige Geräte dafür empfehlen?
Dieser Linksys-Router http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=O1SL73&checksum=772mYU6Ui6aRcw7T8o2tDwnV4BvKt/O6TCb1q33tKCQ=& soll angeblich WDS+WPA2 können und auch eine sehr gute Sendeleistung haben.
 

Plasmor

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
186
Kenne jemanden der genau das selbe mit genau diesem Modell macht. Das klappt soweit ich weiß auch einwandfrei.
 

Namron1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
826
Bei der Verschlüsselung musst du darauf achten das beide Geräte WPA2 unterstützen.
Also der alte Router und der neue Router.
Weil unterschiedliche Hersteller nicht immer kompatibel zueinander sind.
 

Nowi

Ensign
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
146
Ich benutze den Router schon seit Jahren sehr zufriedenstellend und er ist auch als Repeater (zur Verstärkung und größeren Verbreitung des Signals) geeignet. Ob das allerdings die Originalfirmware kann, weiß ich nicht. Ich benutze schon sehr lange die alternative Firmware DD-WRT. In dieser kann man den Router als Repeater konfigurieren.

Entweder brauchst Du mehr Infos, was die Originalfirmware kann, oder Du planst gleich einen Firmwarewechsel ein.
 

DerZock

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
867
Wenn die Signalstärke des ersten Routers nicht ausreicht, bringt ein zweiter Router und WDS nichts, da der zweite Router ja in Reichweite des ersten stehen muss.
Vielleicht schaffst du es aber durch geschicktes Aufstellen der beiden Router eine unterbrechungsfreie Verbindung zu bekommen.
Alternativ könntest du sonst eine Richtantenne verwenden. ;)
 

Cisko1980

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
59

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.591
Der Linksys ist auf jeden Fall ein gutes Gerät, funktioniert einwandfrei und stabil, kann in der GL Ausführung mit beliebiger Firmware geflasht werden und die Sendeleistung kann man enorm steigern per Firmware.
Eventuell würde aber auch ein Router vom n Standard reichen, die haben ja eine höhere Reichweite.
mfg
IRID1UM
 

Cisko1980

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
59

feschfesch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
498
hi
mal ein bisschen was anderes.... will nun auch kein klugscheißer sein ABER ;)

ist das nicht illegal den Internetanschluss mit einen anderen Haushalt zu teilen?
das ist so mein Kenntnisstand. Vielleicht kann mich ja nochmal jemand aufklären^^

danke
mfg feschfesch
 

onkeljohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
361
alternative :

TL-WR1043ND neu für unter €50,- inkl. versand.
den mit firmware dd-wrt ausstatten und im universellen repeatermodus laufen lassen.
dann bekommst du gigabit-lan, wlan-300(inkl.abnehm/ersetzbare antennen) und usb-daten-speicher noch gratis dazu. wpa2 funktioniert ebenfalls, da wds gar nicht genutzt wird und die damit eventuellen inkompatilitäten wegfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cisko1980

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
59
alternative :

TL-WR1043ND neu für unter €50,- inkl. versand.
den mit firmware dd-wrt ausstatten und im universellen repeatermodus laufen lassen.
dann bekommst du gigabit-lan, wlan-300(inkl.abnehm/ersetzbare antennen) und usb-daten-speicher noch gratis dazu. wpa2 funktioniert ebenfalls, da wds gar nicht genutzt wird und die damit eventuellen inkompatilitäten wegfallen.
Hi, nochmal für Dumme:
- im Haus mit dem DSL lasse ich den Yakumo-Router mit WPA2 so stehen
- im Haus 2 stelle ich den TL-WR1043ND im Repeater-Modus auf, welcher dann zum Yakumo-Router Connected
- die Clienten im Haus 2 können per WLAN über den TL-WR1043ND connecten?
 
Zuletzt bearbeitet:

onkeljohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
361
fast.
es geht nicht um den repeater-modus, sondern um den universellen repeater-modus.
dabei geht es sozusagen um eine doppelfunktion. einmal wie ein client gegenüber dem eigentlichen wlan-router (mit wpa2) und gleichzeitig als access-point als zugriffspunkt für andere wlan-clients (mit wpa2).
ich zitiere da einmal aus einer beschreibung eines anderen gerätes :
"
Während viele andere WLAN-Repeater nur mit Routern zusammenarbeiten, die WDS (Wireless Distribution System) unterstützen, verfügt der ... über einen „Universal Repeater Mode“, in dem er zu jedem WLAN-Router kompatibel ist, weil er sich dem Router gegenüber ver*hält, als sei er ein Client (Computer).

Er wird einfach am Rand der Reich*weite des Routers aufgestellt, ver*bindet sich per Funk mit dem Router und stellt sein eigenes Funk*netz für Computer zur Verfügung. Dadurch wird die Reichweite des schnurlosen Netzes fast verdoppelt.
"
also hast du dann 2 wlan-ssid . einmal die des yakumos (root-ssid) und die des tp-link.
bei der einrichtung solltest du auf dhcp bei den clients erst einmal verzichten und jedem gerät eine feste ip-nummer zuweisen.
alle geräte sind im gleichen ip-bereich, also z.b.
yakumo 192.168.1.1
tp-link 192.168.1.254
pc1-lan mit dem yakumo per kabel verbunden : 192.168.1.100
pc1-Wlan der sich beim yakumo einwählt : 192.168.1.101
pc2-lan mit dem tp-link per kabel verbunden : 192.168.1.200
pc2-Wlan mit sich beim tp-link per einwähltunden : 192.168.1.201
als gatewayeintrag wird halt immer die 192.168.1.1 bei pc1/pc2 eingestellt.

es gibt so einige geräte die so einen modus können, z.b. fast alle wlan-router die mit der alternativen firmware dd-wrt funktionieren. der bekannteste dürfte z.b. der linksys wrt54gl sein.
oder andere die das schon mit der eigenen firmware können, z.b. edimax BR-6574n.
aber auch access-points wie z.b. draytek ap 700 oder einige baugleiche wie edimax EW-7416APn.

es geht um den modus, weniger um die geräte.
man hätte auch andere geräte nennen können.
aber ich halte das tp-link speziell für dich für gut geeignet, da du daran auch einfach andere antennen dranschrauben oder per kabel die antennen verlängern könntest.
 

Cisko1980

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
59
@onkeljohn

Danke für die gute + ausführliche Anwort.
Ich denke ich werde das, wie von dir beschrieben durchführen!
 
Top