2 SSD zusammenlegen RAID 0 noch sinnvoll?

patriot877

Lieutenant
Registriert
Dez. 2005
Beiträge
682
Moin zusammen,

habe mal ne Frage zu Festplatten-Management. Ich hab in meinem PC eine NVME verbaut auf der Windows sowie grundlegende Programme ( Adobe, Office, Browser usw.) installiert.

Zudem sind noch zwei herkömmliche SSD´s (1x 1TB und 1x 500GB) im Rechner verbaut. Auf der 1 TB-SSD befinden sich meine ganzen Games. Allerdings stoße ich hier langsam an die Grenzen, da es ja mittlerweile keine Seltenheit mehr ist, wenn Spiele um die 80-100 GB auf der Platte einnehmen. Die 500GB-SSD wird aktuell so gut wie gar nicht genutzt. Meine Überlegung ist nun, beide Platten zu einer zusammen zu fassen, so das mir quasi 1,5 TB als einzelnes Laufwerk zur Verfügung stehen. Ist das sinnvoll, zum Beispiel RAID 0 über das BIOS zu Verwenden oder doch lieber den "Speicherpool" von Windows 10 zu nutzen?

Mir ist natürlich bewusst, wenn ich eine Zusammenlegung nutze, egal welcher Art und eine der beiden Platten die Grätsche macht, alle Daten auf den beiden SSD´s Pfutsch wären. Das würde ich in Kauf nehmen, das es sich hier "nur" um Spiele-Daten handelt. Alles Wichtig wird auf meinem NAS gesichert.
 
Ich würde die beiden SSD´s verkaufen und direkt eine größere holen.
 
Warum willst du sie denn zusammenfassen, benutz doch beide Laufwerke separat und installier Spiele halt mal hier hin und mal da hin..
Wenn dann eine Platte abraucht, ist wenigstens nicht gleich alles im Eimer.

Ich persönlich habe mit BIOS-RAID eher schlechte Erfahrungen gemacht, beispielsweise ist nach einem Mainboard-Wechsel alles weg. Daher würde ich, wenn's denn unbedingt sein muss, zum Windows-eigenen Feaature raten. Das funktionert auch Editionen-übergreifend und nach Neuinstallationen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Busterk
RAID 0 geht schon gar nicht mit unterschiedlich grossen Platten. Speicherpool kann man machen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Asghan, Lawnmower und LukS
Verkauf die Platten oder nutze sie extern als Backup oder oder.... Ich würde einfach eine 2 TB neu dazu holen und gut ists.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LukS
Du könntest die SSDs zu JBOD zusammenfassen.
Oder das ganze in Windows mit Junctions, unterschiedlichen Bibliotheks-Ordnern oder Mountpoints realisieren.

schalli110 schrieb:
Ich persönlich habe mit BIOS-RAID eher schlechte Erfahrungen gemacht, beispielsweise ist nach einem Mainboard-Wechsel alles weg.
Von AMD zu AMD bzw. Intel zu Intel sollte das eigentlich laufen. Um das zu migrieren kannst du auch eine Linux-Live-Distribution nehmen.
 
Das soll dazu dienen, aus den beiden SSDs trotzdem ein einziges Volumen zu erstellen. Sie werden dann aber nacheinander beschrieben und nicht parallel wie beim RAID0. Hat den Vorteil dass man im OS dann nur 1 SSD präsentiert bekommt und bei einem Ausfall nur die Daten weg sind, welche auf der defekten SSD lagen.

Ein RAID0 würde auch mit unterschiedlich großen Platten oder SSDs laufen, allerdings könntest du in deinem Fall dann nur ein RAID0 mit 2x500GB also 1TB erstellen, die anderen 500GB der 1TB SSD liegen dann brach.

Edit: Je nach SSD Größe halte ich ein RAID0 für ganz spezielle Anwendungen sogar für sinnvoll. Nämlich genau dann, wenn man mit einer einzelnen SSD schon am Interface Limit kratzt (z.B. PCIe4 @ 4 Lanes) und man mit 2 oder mehr entsprechend weit über 10GB/s schaufeln will. Das ist aber wieder die Nische von der Nische.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: floTTes und patriot877
also ist JBOD das gleiche wie Speicher-Pool unter Windows 10 ?

Bevor ich neue Platten kaufe, würde ich gerne erstmal die vorhandene Hardware nutzen - neu kaufen kann jeder. Da ja quasi 500GB ungenutzt im Rechner liegen kam mir der Gedanke die Laufwerke zusammen zu fassen.
 
Ja, je nachdem was man für einen Speicherpool erstellt ist es genau das. Man kann auch einen Speicherpool als RAID0 missbrauchen (geht nur per Powershell) weil man hier auch wieder dem OS mitteilen kann doch bitte beide Platten gleichzeitig zu beschreiben ;).

Hier mal so ein Beispiel:

Code:
New-VirtualDisk -FriendlyName RAID0 -StoragePoolFriendlyName SSDPool -NumberOfColumns 2 -ResiliencySettingName simple -UseMaximumSize

In diesem Fall für 2 Platten ohne Ausfallsicherheit. Mehr findet man hier:
https://docs.microsoft.com/de-de/powershell/module/storage/new-virtualdisk?view=windowsserver2019-ps
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: patriot877
patriot877 schrieb:
Allerdings stoße ich hier langsam an die Grenzen, da es ja mittlerweile keine Seltenheit mehr ist, wenn Spiele um die 80-100 GB auf der Platte einnehmen. Die 500GB-SSD wird aktuell so gut wie gar nicht genutzt.
Warum machst du denn nicht die einfachste Lösung ? Steam, Battlenet und co unterstützten explizit mehrere Spieleordner auf verschiedenen Festplatten.

Warum macht man sich da Arbeit mit unnötigen RAID ?
 
Ach aus Spaß am Basteln und für jederzeit wiederherstellbare Steam, Epic, uPlay, usw. Spiele? Wieso auch nicht, man lernt dann immerhin mal wieder ein paar neue Dinge auch wenn es einfachere Wege gibt :).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ToroRosso und patriot877
nutz die 500er solange es noch geht einfach als zusätzliche SSD.
Im Weihnachtsgeschäft dann mal über eine 2TB nachdenken.
Wenn es bis dahin mit dem Speicherplatz eng wird einfach mal paar Games löschen die man aktuell nicht spielt.
Verstehe dieses Jäger&Sammler gehabe bei installierten Spielen nicht so richtig.
 
Ich kann da jetzt nur für mich sprechen, aber wenn ich nicht alle der Spiele aktuell auch installiert hätte, würde ich die meisten gar nicht spielen. Wenn man mal spontan überlegt was man denn mal schnell anwirft aber dann vorher noch eine Stunde oder mehr auf den Download warten müsste, macht man es dann doch nicht. So kann man sich der Laune direkt frönen.
 
Wozu?

einfach in steam und co einfach ein weiteren Installation Pfad angeben beim nächsten Spiel, bei mir liegen Games auf 4 verschiedene ssd
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nebulein
Sc0ut3r schrieb:
Wozu?

einfach in steam und co einfach ein weiteren Installation Pfad angeben beim nächsten Spiel, bei mir liegen Games auf 4 verschiedene ssd

Wollt ich auch gerade schreiben, Steam bietet doch die Möglichkeit mehrere Platten zum installieren einzubinden.
 
elefant schrieb:
nutz die 500er solange es noch geht einfach als zusätzliche SSD.
Im Weihnachtsgeschäft dann mal über eine 2TB nachdenken.
Wenn es bis dahin mit dem Speicherplatz eng wird einfach mal paar Games löschen die man aktuell nicht spielt.
Verstehe dieses Jäger&Sammler gehabe bei installierten Spielen nicht so richtig.
du wirst lachen aktuell befinden sich folgende Spiele auf der Platte:

Flight Simualtor 2020
Red Dead Redemption II
GTA V
Assetto Corsa Competizione
Anno 1800
Fifa 20
F1 2020
WoW
Days Gone

und ja , alle werden regelmäßig bespielt. So ist das halt, wenn man 2 Kinder hat und der Vater auch noch gerne spielt - willkommen im Familienleben :-)
 
Es gibt einen Nachteil wenn man mehrere Bibliotheken auf mehrere Datenträger verteilt. Nehmen wir mal an wir hätten 2x 500GB SSDs und beide sind schon zu gut 450GB befüllt und jetzt soll ein neues Spiel dazu kommen welches um die 60GB groß ist. Das lässt sich leider nicht auf beide aufteilen und passt dann nicht mehr drauf weil es sowohl für die eine als auch die andere SSD zu eng wird. Bei einem Verbund gibt es diese freien Einzellücken dann natürlich nicht und man muss sich keine Gedanken machen welche Spiele man wohin verteilt. Das Risiko bei Spielen die man jederzeit auf der ganzen Welt nachladen kann ist ja sowieso 0, bei normalen Daten sollte man sich da anderweitig Gedanken machen.
 
Sykehouse schrieb:
RAID 0 geht schon gar nicht mit unterschiedlich grossen Platten. Speicherpool kann man machen...
Das ist falsch.
Ein raid0 hardwaremäßig ja unter Windows kannst du 2 unterschiedliche Platten Größen in ein Software raid umwandeln.

Oder du kannst was noch einfacher ist.
die 500 Gb platte als Laufwerkserweiterung ( NTFS versteht sich ) an deine 1 TB anbinden.
Ergänzung ()

elefant schrieb:
nutz die 500er solange es noch geht einfach als zusätzliche SSD.
Im Weihnachtsgeschäft dann mal über eine 2TB nachdenken.
Wenn es bis dahin mit dem Speicherplatz eng wird einfach mal paar Games löschen die man aktuell nicht spielt.
Verstehe dieses Jäger&Sammler gehabe bei installierten Spielen nicht so richtig.
bei den 2 TB SSD Preisen wohl kaum
die steigen und steigen.
Das was du letzten Monat für 150€ bekommen hast kostet jetzt 280 bis 650€
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: patriot877
Zurück
Oben