27 Zoll (IPS?!) 2.560×1.440 TFT Allrounder

ascer

Captain
Registriert
Juni 2008
Beiträge
3.705
Huhu Community,



ich würde mir demnächst gerne mal einen neuen Monitor zulegen, aktuell werkel ich hier mit einem 24" 1920x1200 BenQ (TN-Panel) herum...früher war im Budget nicht viel mehr drin, nun spare ich aber auf etwas vernünftigeres (mir gehen schon seit Jahren die Farbverschiebungen auf den Senkel).

4K Monitore sind leider außerhalb meines Preisrahmens. Zwischen 300-600 Euro wollte ich ausgeben, natürlich lieber weniger als mehr ;)

Ich will diesmal definitiv kein TN-Panel, sondern schon etwas hochwertigeres. Ich bin mir allerdings noch unsicher, ob ein IPS-Panel das passendste für mich wäre.

Zu meinem Verwendungszweck: Die meiste Zeit nutze ich meinen Monitor im "Office"-Bereich, d.h. ich schreibe relativ viele Hausarbeiten, Zusammenfassungen, teilweise Papers u.Ä. mit Latex (bin Student). Ebenso verbringe ich oft Stunden mit Programmieren via Sublime oder Eclipse, manchmal Matlab. Das Wichtigste wäre also für mich, dass der Monitor eine stabile Farbdarstellung (möglichst winkelunabhängig hat) und Schrift so scharf & still wie möglich dargestellt wird. Mein aktueller BenQ flimmert recht stark (wenn man z.B. mal mit einer Handycam draufschaut).

Abgesehen davon, in meiner Freizeit, zeichne ich ganz gerne via Grafiktablett & Photoshop. Es muss dafür natürlich nicht gleich ein Grafikermonitor (siehe Budget) sein, aber die Qualität in Sachen Farbdarstellung des BenQ TN-Panels (Baujahr 2010) lässt schon sehr zu wünschen übrig.

Den kleinsten Teil meiner Freizeit verbringe ich mit Computerspielen oder Filmen. Der Monitor sollte dementsprechend nicht gerade 15ms Reaktionszeit haben, also halbwegs fpiele-/filmtauglich sein.

Im Prinzip suche ich also einen Allrounder mit Fokus auf den Office-Bereich. Tendenziell favorisiere ich aktuell IPS-Panels, allerdings hört man da ja mitunter auch Gruselgeschichten von z.B. "IPS-Glow". Eventuell also doch lieber PVA?


In Eigenrecherche sind mir bis jetzt diese drei Monitore aufgefallen:

-> BenQ GW2765HT
-> Dell UltraSharp U2713HM
-> Eizo FlexScan EV2736W

Der BenQ ist angenehm günstig, belastet mein Budget also nicht zu sehr. Außerdem wird er als "flicker-free" und besonders augenschonend beworben, wie viel da dran ist, konnte ich leider in keinem Testbericht nachvollziehen, wäre aber genau so etwas, was ich suche.
Leider aber BenQ-typisch nur 2 Jahre Garantie.

Der Dell scheint ein relativ bekannter Allrounder zu sein. In Testberichten schnitt er ganz gut ab, eventuell die wertigere Alternative zum BenQ? Hat da vielleicht auch jemand Erfahrungsberichte zu?
Dazu 3 Jahre Garantie.

Der EIZO ist wohl, quasi "EIZO-typisch", die qualitativste Variante. Dafür auch mit Abstand am teuersten. Hier gibts allerdings gleich 5 Jahre Garantie, das hört sich ganz schön an. Ist aber der Aufpreis es auch Wert? Das wäre für mich wirklich schon ein "Investment am Limit".


Was sagt die Community zu den drei Monitoren? Habt ihr noch andere Vorschläge? Lohnt sich der Aufpreis für die teureren Modelle oder kann man auch mit dem BenQ schon bequem und lange arbeiten? Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesen oder Ähnlichen Monitoren gemacht und könnte ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern?



Viele Grüße & Danke

ascer
 
Der Dell erlaubt, durch seine halbwegs akzeptablen Latenzwerte, noch das ein oder andere Spielchen.
Dazu ist er flickerfree.
Würde zu ihm raten.
 
Ich stand letztes Jahr auch vor der Wahl und habe mich explizit gegen den Dell entschieden und für den Eizo. In Sachen Qualität, Farben und so tun sich die Bildschirme gar nichts, _aber_ diese Beschichtung auf dem Dell Display machte mich kirre.
Manchen Leuten fällt das überhaupt nicht auf und die sehen keinen Unterschied, andere sehen das "Problem" nur bei Betrachtung von der Seite, und wieder andere (wie ich) finden das Bild durch diese Anti-Glare Beschichtung total unangenehm.

Also am Besten mal in 'nen Laden gehen und das Ganze live betrachten. Vielleicht kommst du ja damit klar. :)

(ich weiß aber gerade nicht mehr, ob ich letztes Jahr den 2713H oder 2713HM gesehen habe)
 
iiyama xb2779qs. 27" WQHD, IPS, sehr gut im prad test, hab ich selber, ist ein TOP gerät für einen tollen preis..
 
hmm... vielleicht nicht ganz die von dir favorisierte Auflösung, aber was hälst du von dem Monitor

http://www.amazon.de/gp/product/B00EOMMHW4/ref=oh_aui_detailpage_o06_s00?ie=UTF8&psc=1

den habe ich selber und finde an diesem, vom IPS-Panel abgesehen, klasse das er Splitscreen beherrscht (unterteilt den Bildschirms in bis zu vier Teilbereiche ).

und Zitat: Das Ultra Wide Display ist Software kalibrierbar mit der Tru Color Finder Software und bietet somit Mehrwert für semiprofessionelle Fotobearbeitung.

jetzt schaue ich mir gerade das Nachfolgemodell an

http://www.amazon.de/LG-29UM65-P-LE...eaktionszeit/dp/B00I3GJBH6/ref=dp_ob_title_ce

und der hat einen Reader Modus in den per Hotkey in den Lesemodus gewechselt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank soweit :)

Weitere Vorschläge?


Hat jemand eventuell noch konkretes Feedback zum BenQ, zum Dell oder zum Eizo?



@PaladinX: Ok, wenn du den Dell empfehlen würdest, was empfindest du denn bei ihm als besser im Vergleich zum BenQ oder zum Eizo?

@benneque: Meinst du die Anti-Glare-Beschichtung beim Dell? Ich konnte ihn im hiesigen MediaMarkt leider noch nicht finden :/
Ansonsten meinst du aber, wäre Bildqualität und alles andere vergleichbar zum Eizo? Hast du auch den BenQ schon in Aktion gesehen?

@mackenzie83: Sieht in der Tat auch nicht so schlecht aus. Sind dir irgendwelche negativen Sachen bei dem Iiyama aufgefallen?

@emptiness: Der sieht zwar in der Tat nicht übel aus, auch die Berichte darüber, aber für Officearbeiten (hauptsächlich eben Programmieren und Latex-Dokumente schreiben) bevorzuge ich 16:9 oder 16:10 und auch wenn ich ab und zu in der Freizeit dann Photoshop, ein Spiel oder einen Film anwerfe, sollte der Fokus schon auf den Officetätigkeiten liegen.

@Darklordx: Hmm...den konnte ich tatsächlich im MediaMarkt finden und einen Mitarbeiter überreden, mal eben was schwarzes anzuschmeißen. Ich weiß nicht, ob da vielleicht ein Montagsgerät stand und du einfach einen qualitativeren abbekommen hast, aber ich muss sagen das Clouding, also die weißen Ecken, fand ich auch bei denem jetzt schon nicht wirklich gering auf den Fotos und live im MediaMarkt bei dem anderen LG 27EA83 war das noch deutlich extremer.
 
Moin,

nein, ich habe mich letztes Jahr informiert und für mich kam eigentlich nur die Preisklasse von 500-800€ in Frage. Hast du mal auf prad.de geschaut? Die Testen schließlich die Monitore auf Herz und Nieren inkl. Erbgutanalyse, etc. pp. Also in den Testberichten steht wirklich jedes Detail. Und wenn das Gerät zu neu ist, kann man sich für ein paar € ein Monatsabo holen (hab ich letztes Jahr auch gemacht, weil die kompletten Tests der neusten Geräte erst nach 3 Monaten oder so veröffentlicht werden).

Soweit ich weiß haben selbst die 24er Dells diese Beschichtung und der Effekt ist überall gleich. Hier in Berlin bin ich auch durch über 5 große und kleine Händler marschiert... und? Ich habe exakt 3 Monitore mit 27" und WQHD gefunden. DREI! Apples Thunderbolt Display, besagten Dell und irgend 'nen billigen Samsung. Für den Eizo habe ich mich entschieden, weil ich bei einem Monitor Händler dann die 23-24" Modelle verglichen habe und natürlich aufgrund des Tests von prad.de.

Ich kann dir natürlich auch noch ein wenig zum Eizo schreiben, auch wenn's da nicht viel zu berichten gibt, weil er absolut problemlos, dezent, unaufdringlich und neutral ist. Also eigentlich perfekt :D

EDIT: Du hast natürlich noch 'ne Alternative: Beide bestellen und dann einen zurückschicken. ;)
 
Der Dell hat den geringsten Gesamt-Lag, so dass er auch zum Spielen taugt, daher die Präferenz.
 
N Kumpel hat auf meinem Eizo auf jeden Fall mal Serious Sam 3 und League of Legends gespielt, also entweder sind wir da unempfindlich oder Lags und Schlieren waren seeehr unauffällig. Lags wären mir vermutlich eh nicht aufgefallen :D Aber ihm sicherlich mit seinen Zockergewohnheiten.

Im Grunde ist ein Bildschirm ein extrem subjektiver Kauf - fast wie Lautsprecher. Der eine bemerkt die 5ms nicht und andere finden unnatürliche Farben ansprechender, weil alles so lebendig ausschaut. Deshalb eindeutig: Laden aufsuchen bzw. mehrere Modelle bestellen.
 
Zurück
Oben