2x2GB Module verbaut / nur 3GB angezeigt beim Start

locke87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
2x2GB Module verbaut / nur 3GB angezeigt beim Start (nicht das übliche Thema!!)

Hallo Gemeinde! Ich habe ein etwas komplizierteres Problem. Ich versuche das mal zu beschreiben! Also auf einem AsRock P43Twins1600 sind 2 Module von A-Data mit jeweils 2GB Speicher verbaut. Das System ist 2 1/2 Jahre alt und lief bis vor kurzem ohne Probleme. Nun fingen vor ein paar Tagen die Probleme an. Das System ist träge und die USB Ports hängen sich auf. Erst wenn man dem System den Strom nimmt funktionieren die Ports wieder. Dazu kommt aber noch folgendes Phänomen:
Im Bios werden die 2 Module richtig erkannt, aber beim einschalten, wenn die ersten Angaben zum System gemacht werden, steht dort

Dual-Channel Memory Mode
3264MB

Und wenn ich Windows hochfahre (Windows Vista 64-bit), werden unter „System“ auch die 4GB angezeigt, im Taskmanager aber nur verfügbare 3264MB.
Ich kann mir da keinen Reim draus machen, mal abgesehen davon das ich das System neu aufsetzen wollte um Fehler in dem Bereich auszuschließen, das hilft mir ja nicht, wenn ich schon die Fehlerhafte Anzeige beim Start habe! Könnte ein Ram Riegel defekt sein oder liegt es eher am Mainboard, da auch die oben benannten USB Probleme auftauchen?

Freundlich grüßt
xlight

PS: Ich starte nun via CD einen MemTest, aber die Anfrage wollte ich dennoch stellen, weil ich diese Kombination von Fehlern so noch nicht hatte!

PPS: Seht mal, selbst im Memtest stehen dort zwar die 2 Module mit der richtigen Angabe aber oben links stehen wieder die 3264MB bze 3263MB WTF ??? Ram oder Mainboard? Der Test läuft seit ein paar Minuten, noch sind keine Fehler da...
 

Anhänge

  • fehler.jpg
    fehler.jpg
    274,5 KB · Aufrufe: 125
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.052
Schon mal ein CmosClear gemacht und die Speicher neu erkennen lassen? Speicher einzeln getestet?
 

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
Cmos Clear schon 2x gemacht... Also das zweite Modul hab ich mal rausgenommen! Ich werd die beiden gleich nochmal tauschen, aber bei einem Defekt sollte der Memtest ja irgendwann anschlagen! Aber ich tausch die mal eben!

EDIT : Hab nun beide Module einzeln drin gehabt, beide werden mit 2048MB erkannt. Memtest läuft nun mit einem der Module, bin nun eben essen, bin in 30-45min wieder da! hmmm...
 
Zuletzt bearbeitet:

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
:-D So bin wieder da, der Wein dazu war lecker xD Hat ein wenig länger gedauert *hust* :-D
Also das eine Modul scheint sauber, ich setze jetzt das zweite Mal zum testen ein, mal sehen was das gibt! Wenn noch jemand einen Vorschlag hat, möge er dies posten!

Beste Grüße
xlight
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.052
Biosupdate?
 

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
Wenn vorher alles geklappt hat? Halte ich für keine gute Idee in diesem Zustand...
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.922
Wenns nur in Windows weniger Ram wäre, würde ich ja vermuten das Windows nurnoch mit 32bit läuft.

Aber mich interessiert in welchem Slot die Rams gesteckt haben, als du sie einzeln getestet hast. Waren sie jeweils im gleichen Slot? Dann unbedingt mal im anderem testen.
 

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
Die waren beide im ersten Slot! Memtest hat auch keine Fehler ausgespuckt, ich werde jetzt frühstücken und danach den anderen Slot direkt ausprobieren!
Ergänzung ()

Also im zweiten Slot das gleiche Verhalten, einzeln kein Problem, Memtest gibt keine Fehler aus, nun habe ich 2 andere Steine a 1GB drin, die 2GB werden ganz normal erkannt. Also irgendwie ist mir das ein Rätsel, wenn ein Ram Stein ne Macke hat, schlägt Memtest doch auf jeden Fall an oder nicht?
Ergänzung ()

Ich hab mal ein Foto angehängt, wobei ich jetzt kein träges System habe, ganz eigenartig, wie gesagt, ich hatte das Problem so noch nie, hab aber auch keine 2 Steine a 2GB die ich mal ausprobieren könnte, was er dann sagt -.-
Ergänzung ()

Okay, ich glaub es ist nun eindeutig, wenn jemand es anders sieht, bitte schreiben! Habe die Riegel gerade in einem anderen System verbaut und dort haben sie das gleiche verhalten, also dort werden nur 3200MB erkannt. Obwohl Memtest nicht anschlägt, muss zumindest mit einem der beiden Steine etwas nicht stimmen?!?!!
 

Anhänge

  • fehler.jpg
    fehler.jpg
    283,3 KB · Aufrufe: 154

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.052
Memory Remap Feature
Use this item to enable or disable memory remap feature. Configuration
options: [Enabled] and [Disabled]. The default value is [Disabled].
Im Bios mal versucht die andere Einstellung zu testen, die im Moment nicht eingestellt ist.

Im System mal msconfig eingeben, unter Start >>Erweiterte Startoptionen >> nachsehen ob da der Speicher begrenzt wird. (Maximaler Speicher)
 

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
Ich hab ja am System nichts verändert und das gleich tritt ja im anderen System (Rechner von meinem Bruder) auch auf mit diesem Modulen?!? Hat ja vorher ganz normal gelaufen, das macht mich ja stutzig, wobei defekter Ram ja zu Treiberabstürzen führen kann, was das USB Problem ja erklären würde...

-.-
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.052
Evtl hat ein Update von W7 auf SP 1 ja etwas an den Systemeinstellungen geändert, wer weiss das schon. Kann ja beim Bruder auch so sein. Das Usb Problem könnte ja auch zu dem Speicherproblem beitragen, evtl solltest Du mal da forschen und die USB Geräte alle aus dem Gerätemanager deinstallieren, neu starten, Treiber werden neu installiert. Wenn Memtest keine Fehler findet, kann ich mir nicht vorstellen das es daran liegt. Benutzt Du die neuste Version "Memtest86+ v4.20"
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/
evtl kommt Deine Version ja nicht mit dem Board klar?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
bei zwei Modulen - 2x2Gb - sind diese in "A1 & B1" eingesetzt worden ? Zweite und vierte Bank vom CPU-Sockel gesehen -

DRAM Timing Mode = 2N
 

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
Ja sicher! Lief ja auch alles vorher so ;-)
 

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
Ohman, danke! Nun ist der komplette Speicher verfügbar, wasn das für ne besch.. Einstellung? Nun lass ich den Memtest nochmal durchlaufen, aber das kam erst durch meinen Bios Reset ^^
Mal sehen was Memtest nun sagt!
 

locke87

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
493
Also nach 8 Stunden test scheint der RAM in Ordnung und nachdem ich das System neu aufgesetzt habe, scheinen die USB Probleme auch behoben!

Danke für eure Antworten!

Grüße
xlight
 

Nothor

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
962
Ich hab das gleiche Problem. Mainboard Asrock HDTV Twins775, Biosversion 2.10. Allerdings fehlt mir diese Einstellung "Memory Remap" im Bios. Kann ich trotzdem was dran werkeln? Die Speicherriegel sidn fehlerfrei.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Welche RAM-Module sind denn eingesetzt ? Welches WIN ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top