350 Euro Low-Budget Gaming Rechner

pcfreak99

Ensign
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
162
moin, mein Kumpel will sich einen Gaming PC zusammenstellen.

Hier mal ein paar fakten:
Verwendung: Gaming (aktueller und auch älterer Games), Multimediazeugs und Office für die Schule
Auflösung: 1600*1200
Zubehör ist schon vorhanden.
max.kann er 375 euro investieren.

Hier mal so ein grober vorschlag:
CPU: http://geizhals.de/eu/amd-athlon-ii-x4-750k-ad750kwohjbox-a846121.html
Ram: http://geizhals.de/eu/g-skill-aegis-dimm-4gb-f3-1600c11s-4gis-a1031915.html
HDD: http://geizhals.de/eu/seagate-barracuda-7200-14-1tb-st1000dm003-a686480.html
Samsung Laufwerk für 12 Euro
Case: http://geizhals.de/eu/sharkoon-vs3-v-chrome-a891783.html
Mobo: http://geizhals.de/eu/asrock-fm2a55m-vg3-90-mxgp40-a0uayz-a903918.html
NT: http://geizhals.de/eu/thermaltake-germany-series-munich-430w-atx-2-3-w0391re-a636303.html
GPU: http://geizhals.de/eu/xfx-radeon-r9-270x-double-dissipation-edition-r9-270x-cdfc-a1013117.html

was ist eure meinung dazu ?
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.515

Destillator99

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.252
Jop das kann man so machen. Evtl. die MSI 270X.
 

pcfreak99

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
162
edit: das netzteil hat kaum schlechte bewertungen..ich denke das kann man nehmen ;)
 

NightfireNES

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
592

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.343
Das geht schon, aber da kommst du mit 350€ nicht hin.
Ich vermute eine 270X bekommst du da nicht ins Budget.
 

SANDTIGER

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
832
Sieht schon sehr gut aus aber ein wenig meckern optimieren darf ja sein wa :)

Die R9 270X sieht ja gut raus ist aber nur eine 7870

http://geizhals.de/powercolor-radeon-hd-7870-ghz-edition-v2-ax7870-2gbd5-2dhv2-a852405.html

Dann der 750K basiert noch auf Trinity für 7€ mehr gibts den Richland 760K mit einem Tick besserer Architektur aber nichts Weltbewegendes glaube 5-10% pro Takt .

Dann noch ein primitiven CPU Kühler

http://geizhals.de/zalman-cnps5x-performa-a890862.html

Und als Neuen PC sollte man schon USB 3.0 dabei haben und noch FM2+ kompatibel sein .

http://geizhals.de/eu/msi-a78m-e35-7721-002r-a1014512.html
 
Zuletzt bearbeitet:

highwind01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.525
Ich würde einen Pentium G3220 und ein B85 Board (z.B. ASRock B85M Pro4) nehmen... ist bei Programmen die nur 1 oder 2 Kerne ausnutzen (quasi alle alten Games und noch mehr als genug aktuelle) deutlich performanter und wenn du später mal mehr Leistung brauchst kann du problemlos bis zu einem Xeon/i7 upgraden.
 

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289
Und wenn schon eine CPU mit freiem Multiplikator vorhanden ist, sollte man sich diese Option offen halten und ein passendes Mainboard kaufen, was nicht deutlich teurer ist.
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.538
Ich würde einen Pentium G3220 und ein B85 Board (z.B. ASRock B85M Pro4) nehmen... ist bei Programmen die nur 1 oder 2 Kerne ausnutzen (quasi alle alten Games und noch mehr als genug aktuelle) deutlich performanter und wenn du später mal mehr Leistung brauchst kann du problemlos bis zu einem Xeon/i7 upgraden.
Der Aussage würde ich in zwei Punkten widersprechen:
Hält man in der Single-Thread-Performance den Pentium gegen einen Athlon II 760k, dann würde ich nicht von "deutlich performanter" sprechen... im besten Fall wahrscheinlich von "ein bisschen besser" und bei Multithread (was ja bekanntermaßen immer wichtiger wird) deutlich schlechter...
Punkt zwei ist das "ohne Probleme aufrüsten"... bei Intel... ernsthaft? Wo es für jeden Pups einen neuen Sockel gibt? Naja, ich würde da nicht drauf spekulieren und alte/gebrauchte CPUs sind in der Regel ihren Preis nicht wert...
 

pipi

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
886
außerdem haben alte spiele mit alter hardware ja schließlich auch funktioniert, da ist der athlon immer noch besser :D
 
Top