News 3D-NAND-Flash: Samsung über V8 mit 200+ und künftige 1.000+ Layer

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
12.969
Analog zum Nanometer-Rennen bei Hauptprozessoren wetteifern die Hersteller um die Zahl der Zellschichten (Layer) bei NAND-Flash-Speicher. In diesem Punkt ist Marktführer Samsung inzwischen ins Hintertreffen geraten, spricht aber nun vom bald kommenden 176-Layer-NAND, über die Generation V8 mit 200+ sowie irgendwann 1.000+ Layer.

Zur News: 3D-NAND-Flash: Samsung über V8 mit 200+ und künftige 1.000+ Layer
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, konkretor, aid0nex und 4 andere
Höher, schneller, weiter.... Gut für uns Konsumenten wenn die Chips immer schneller werden und dabei sogar noch die Kapazität steigt. Auf lange Sicht dürfte das auch die Preise weiter verbessern. MFG Piet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: C4pTuReD, aid0nex, iron-man und 2 andere
Bin gespannt wie das dann mit der Kühlung läuft, höher zu stapeln beudezet ja dann eigentlich auch, dass die unteren Bereiche immer schlechter gekühlt werden können. Das gepaart mit immer höherer Belastung durch steigende Datenraten klingt für mich erst mal nicht nach einer guten Konstellation.
Wahrscheinlich werden SSDs dann auch zunehmend zumindest an einer Heatpipe angeschlossen sein, oder gleich an einem aktiven Kühler.

Dafür sind dann sicher 20TB und mehr in Form einer m.2 SSD möglich, langfristig wahrscheinlich sogar 100TB.

Für Privatpersonen allerdings wahrscheinlich nicht mehr so interessant, genügend SSD-Speicher ist m.E. schon jetzt halbwegs erschwinglich geworden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, GTrash81 und C4rp3di3m

V-NAND V8 mit „200+“ Layern

V8 hab ich auch. Jetzt nicht mit 200+ layern, aber mit 400+PS :D


Marcel55 schrieb:
Dafür sind dann sicher 20TB und mehr in Form einer m.2 SSD möglich, langfristig wahrscheinlich sogar 100TB.

Hoffentlich!Find ich gut, mehr speicherplatz in zukunft auf gleicher Flaeche.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Deinorius, Hatsune_Miku, aid0nex und 9 andere
Ist ja alles schön und gut, nur woher das Material dafür wenn bereits jetzt schon Chip Mangel ist und dieser anscheinend noch kritischer wird?
 
Marcel55 schrieb:
Für Privatpersonen allerdings wahrscheinlich nicht mehr so interessant, genügend SSD-Speicher ist m.E. schon jetzt halbwegs erschwinglich geworden.
doch, wenn man sich die Kapazität anschaut, welche ein paar aktuelle Spieleengines verschlingen.
 
OldZocKerGuy schrieb:
Ist ja alles schön und gut, nur woher das Material dafür wenn bereits jetzt schon Chip Mangel ist und dieser anscheinend noch kritischer wird?
Mehr Layer bedeutet nicht unbedingt, das mehr Silizium gebraucht wird. Das kann man auch dafür nutzen, für die gleiche Kapazität kleinere Chips zu verwenden.

Edit: Und kleinere Chips sorgen dann für besseren Yield...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: OldZocKerGuy
PietVanOwl schrieb:
Auf lange Sicht dürfte das auch die Preise weiter verbessern

Beim Preis pro MB (heute pro GB) ganz sicher. Wenn man den durchschnittlichen Preis für eine für die jeweilige Zeit durchschnittliche Kapazität vergleicht, kann man anfangen darüber zu streiten.

Selbst ich habe schon 400 DM für eine 200 MB Platte selber bezahlt und die Preise aus den 80er Jahren, sind für heutige Verhältnisse, einfach nur "lächerlich".

Damals bezahlte man für wenige MB auch gerne 5 stellige Summen. :evillol:

OldZocKerGuy schrieb:
nur woher das Material dafür wenn bereits jetzt schon Chip Mangel ist

Material ist genug da. Die Kapazität der Fertigung steigt aber nicht linear zur Nachfrage. Ein Fluch der Globalisierung :D

Vernünftige Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen, ist das Geheimnis. Nicht nur bei Chips.

Im Zweifel bedeutet das natürlich, dass man nicht jedem Hinz und Kunz alles verkaufen oder ermöglichen kann. Wie man das der heutigen Gesellschaft erklärt, kann keiner sagen. :heilig:

mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlphaKaninchen und Land_Kind
[wege]mini schrieb:
Material ist genug da. Die Kapazität der Fertigung steigt aber nicht linear zur Nachfrage. Ein Fluch der Globalisierung :D
Ich habe das Material jetzt als Silizium mit allen aktuell nötigen Verarbeitungsschritten verstanden. Und das ist tatsächlich in diesen Krisenzeiten knapp.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: [wege]mini
CDLABSRadonP... schrieb:
tatsächlich in diesen Krisenzeiten knapp.

Weil sich nicht einmal die Zulieferer/ Hersteller der Grundprodukte vorstellen konnten, dass der Weltverbrauch so explosionsartig ansteigt und niemand glauben wollte, dass vor allem in China so viele wohlhabende Menschen im Jahr 2021 existieren werden, die mehr bezahlen als ein durchschnittlicher Europäer oder Nordamerikaner.

mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlphaKaninchen
Was interessieren die ganzen Layer, wenn man am Schluss sowieso immer mehr QLC Zellen Müll bekommt?
Mich interessiert der Fortschritt beim Aufbau der Speicherbausteine herzlich wenig, wenn man mir irgendwelchen Consumer Mist zu Prosumer Preisen verkaufen will und dann auch noch die robusten MLC und die akzeptablen TLC Produkte vom Markt verdrängt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: darkservant, Kitsune-Senpai und Smartbomb
[wege]mini schrieb:
Selbst ich habe schon 400 DM für eine 200 MB Platte selber bezahlt und die Preise aus den 80er Jahren, sind für heutige Verhältnisse, einfach nur "lächerlich".

Damals bezahlte man für wenige MB auch gerne 5 stellige Summen.
Ich habe die Zeit nicht wirklich miterlebt/in Erinnerung, aber das hört sich nach dem hier an:

1604992728597.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: GTrash81, Land_Kind und [wege]mini
dersuperpro1337 schrieb:
Was interessieren die ganzen Layer, wenn man am Schluss sowieso immer mehr QLC Zellen Müll bekommt?
Mich interessiert der Fortschritt beim Aufbau der Speicherbausteine herzlich wenig, wenn man mir irgendwelchen Consumer Mist zu Prosumer Preisen verkaufen will und dann auch noch die robusten MLC und die akzeptablen TLC Produkte vom Markt verdrängt...
Was du hier als Müll bezeichnest wird von den klügsten Köpfen unserer Zeit entwickelt. Tu doch nicht so, als könne man nirgends eine SSD mit TLC kaufen.

Ich bin froh das es mit der Datendichte weiter geht, nur so lassen sich Daten auf wenig Material (=ökologisch nachhaltiger) speichern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlphaKaninchen, Deinorius, fox40phil und 3 andere
dersuperpro1337 schrieb:
immer mehr QLC Zellen Müll bekommt?

Hier solltest du dir mMn wenigstens ein wenig mehr Mühe geben, deine Meinung wenigstens ein bisschen mit Argumenten zu untermauern.

Gerade, wenn du so eine Signatur hast. :D

Ich kann z.B. nicht schlecht über die CB Jungs reden, obwohl ich vielen Shyce im Fishtank versenkt bekomme und sehr selten, ohne aktive Verwarnungen unterwegs bin. :evillol:

mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bad_sign, fox40phil, andi_sco und 2 andere
LamaMitHut schrieb:
Was du hier als Müll bezeichnest wird von den klügsten Köpfen unserer Zeit entwickelt.
QLC ist kein Konzept, das von klügsten Köpfen entwickelt, sprich erdacht werden, musste. QLC ist MLC-4. Wer verstanden hat, wie SLC, MLC-2 (genannt MLC) und MLC-3 (genannt TLC) funktionieren, kann sich MLC-n denken. Klassische Rekursion...

Dahinter verbirgt sich keine Klugheit. Sie steckt maximal in der Umsetzung und in dem Ausdenken von Workarounds, wobei letztere allerdings bislang mWn. noch nicht sehr weit sind. Mehr als MLC-n als SLC anzusprechen wurde bislang mWn. nicht gebracht, obwohl auch dort es mal langsam Zeit wäre, auch MLC-n als MLC-(n-1) bzw. allgemein als MLC-(n-m) ansprechbar zu machen. Aber auch um das zu sehen, muss man kein Genie sein, sondern abermal nur Rekursion verstehen...

Edit: Weil dieser Beitrag missverstanden wurde hier noch ein späteres Beispiel:

CDLABSRadonP... schrieb:
Sich einen Multicoreprozessor (entspricht MLC-n) als Konzept auszudenken ist eine Leistung. Sich einen Quadcore als Konzept (entspricht QLC bzw. MLC-4) auszudenken, ist keine Leistung. Ein spezifisches natives Quadcoreprozessordesign aufzulegen ist nichts desto trotz auch eine Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fusionator, Kitsune-Senpai und Smartbomb
CDLABSRadonP... schrieb:
QLC ist kein Konzept, das von klügsten Köpfen entwickelt, sprich erdacht werden, musste. QLC ist MLC-4. Wer verstanden hat, wie SLC, MLC-2 (genannt MLC) und MLC-3 (genannt TLC) funktionieren, kann sich MLC-n denken. Klassische Rekursion...

Dahinter verbirgt sich keine Klugheit. Sie steckt maximal in der Umsetzung und in dem Ausdenken von Workarounds, wobei letztere allerdings bislang mWn. noch nicht sehr weit sind. Mehr als MLC-n als SLC anzusprechen wurde bislang mWn. nicht gebracht, obwohl auch dort es mal langsam Zeit wäre, auch MLC-n als MLC-(n-1) bzw. allgemein als MLC-(n-m) ansprechbar zu machen. Aber auch um das zu sehen, muss man kein Genie sein, sondern abermal nur Rekursion verstehen...
Du sagst das so, als wäre es das leichteste überhaupt sowas umzusetzen. Sorry, aber meiner Meinung nach ist das verdammt naiv.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: [wege]mini
PietVanOwl schrieb:
... Gut für uns Konsumenten wenn die Chips immer schneller werden und dabei sogar noch die Kapazität steigt. Auf lange Sicht dürfte das auch die Preise weiter verbessern.
Da bin ich mir nicht so sicher, da mit der Anzahl der Layer bei den Chips die erforderliche Anzahl der Fertigungsschritte und damit die Fertigungsdauer steigt.
Ausserdem dürfte die Ausschußrate steigen da bei jedem Fertigungschritt Fehler auftreten können.
Ergänzung ()

dersuperpro1337 schrieb:
Was interessieren die ganzen Layer, wenn man am Schluss sowieso immer mehr QLC Zellen Müll bekommt?
QLC bei Flash-Speicher erhöht zwar die Speicherkapazität, bringt aber auch Nachteile wie geringere Schreibgeschwindigkeit und eine geringere Schreibzyklenfestigkeit, darüber hinaus eine geringe Langzeitbeständigkeit der Daten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kitsune-Senpai und Smartbomb
CDLABSRadonP... schrieb:
auch MLC-n als MLC-(n-1) bzw. allgemein als MLC-(n-m) ansprechbar zu machen.

Genau. Man kastriert einen Chip, der verschiedene Speicherzustände beherrscht und daher mehr Bits pro Zelle speichern kann, auf das Niveau der alten Technologie. Klingt super logisch. :evillol:

Warum sollte man das machen?

Technisch, ist das übrigens möglich. Wer kauft aber so etwas?

mfg

p.s.

Festplatten sind übrigens auch "Scheiße" wenn man Datensicherheit in den Vordergrund stellt und sie mit Steintafeln vergleicht. :heilig:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AlphaKaninchen, Kettenhunt, iron-man und eine weitere Person
OldZocKerGuy schrieb:
Ist ja alles schön und gut, nur woher das Material dafür wenn bereits jetzt schon Chip Mangel ist und dieser anscheinend noch kritischer wird?

A. Es wäre doch egal mit dem vorhandenen Material dann einfach die neue bessere Generation mit dem Material herzustellen als die alten Generationen.

B. Da die Dichte wächst und die Chipfläche reduziert wird kann man aus einem Wafer mehr Chips fertigen. Was ja dann insbesondere vorteilhaft wäre...
 
Zurück
Oben