4K Display an altem Office-Desktop

MasterJM

Cadet 4th Year
Registriert
Aug. 2011
Beiträge
64
Hallo,
ich habe seit einigen Tagen an meinem Office-Desktop den 1920x1200 Monitor gegen einen 4k (3860x2160) ersetzt.
Ich habe - zumindest subjektiv - den eindruck, das z. B. das Scrollen langsamer ist. Eigentlich will ich keine neue Hardware kaufen aber da noch ein zweiter 4K Screen an den Desktop soll, mache ich mir Gedanken.

Kann es sein, das ein alter i5 3460 CPU mit einer GT 1030 und 16 GB Raum, Windows 10 auf SSD zu langsam für 4k ist?
Videos YT laufen gut... aber halt Scrollen und reagieren von Fenstern kommt mit langsamer vor.

Kann man das irgendwie testen? Und was ist, wenn wirklich zwei 4K an dem Desktop hängen?
(Testen, da mein alter FHD noch da steht, könnte ich wirklich testen).

Danke,
Gruß
 
Um welches Display gehts, und wie ist es angeschlossen?
Läuft es mit 24/30 oder 60 Hz aktuell?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MasterJM
Kann es sein, dass es Dir deshalb langsam vorkommt, weil die Karte UHD nicht in 60 sondern nur in 30 Hz darstellen kann ?
Oder ist der Monitor womöglich kein Monitor, sondern ein Fernseher (mit all den schönen Bildverbesserungsalgorithmen, die gewaltigen Input-Lag erzeugen)?

Mal die Spezifikationen des speziellen verwendeten Modells der Grafikkarte prüfen.

Wie ist sie angeschlossen?
DP (hoffentlich) oder HDMI ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MasterJM
Die Leistung der 1030 sollte ausreichen.
Wie @hamju63 schon sagt: Bitte prüfen ob der Monitor auch mit 60 Hz läuft, bei 30 hz kann sich scrollen schon träger anfühlen.
Um welche Modelle (alt/neu) handelt es sich genau?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MasterJM
die 1030 sollte ohne weiteres UHD mit 60Hz darstellen können. Per DP bist du auf der sicheren Seite. Eventuell ist dein HDMI-Kabel etwas älter und unterstützt zwar 4K aber eben kein 60Hz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MasterJM
Die Karte kann auf jeden Fall 4k@60Hz per DP 1.4, Du hast allerdings bisher weder verraten, wie Du die Karte angeschlossen hast (welches Kabel) und was das genau für ein Bildschirm ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MasterJM
Der Monitor ist ein AOC U2790PQU angeschlossen per DP, sowohl im Monitor als auch an der GraKa.
Ich habe im Windows 60hz eingestellt, Windows selber meldet 59Hz - Monitor meldet 60Hz.
Ich habe die Bit-Tiefe von 8 auf 10 gestellt.

(HMDI Kabel liegt bei, würde ja aber nur für den zweiten Screen zum tragen kommen, da hab ich aber derzeit nichts dran, auch den alten FHD nicht)

Mit 30Hz testen wäre noch eine Option. Aber gut, wenns generell mit ein oder auch zwei 4Ks kein Problem sein sollte.... ist das wohl subjektiv.
 
Zurück
Oben