~500€ Multimedia Rechner

random_dude

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
8
Guten Abend,

ich werde für einen Verwandten einen Rechner zusammenstellen. Spiele werden nicht gespielt. Lediglich Office, Videos und Surfen.
Also habe ich meine eigene Konfiguration zusammengestellt:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/551017221fe0e78e14d5b0b445428f1f8ee69409f2f2f8ca17c

Vielleicht mag man sagen, dass man keine M.2 SSD braucht oder der Prozessor zu viel des Guten ist. Aber das Budget will ich ausnutzen und der Rechner soll auch noch in 5 Jahren performant sein.
Gibt es Verbesserungsvorschläge oder habe ich etwas übersehen?

Viele Grüße
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.335
Wenn du das Budget unbedingt ausreizen willst, dann klick auf "kaufen!".
Sind halt ca. 50€ zum Fenster (2200G) rausgeworfen und nur halb so viel Festplattenspeicher wie möglich (MX500 250GB).
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.836
Die 40€ der M.2 SSD kannst du in eine 1TB SSD stecken.
Auch in 5 Jahren wird man die M.2 SSD nicht spüren, es sei denn du machst viel Zeugs mit großen Dateien, z.B. 4K Videobearbeitung und dafür sind 120GB lächerlich wenig

Auch sparen kannst du, indem du die Crucial statt der Samsung SSD nimmst.
Unterschied bei den beiden gibt es keine merkbaren abgesehen vom Preis.

Das Mainboard wäre nicht gerade meine erste oder zweite Wahl :I

Und eigentlich sollten auch 8GB RAM genügen.
Mindestens 2666MHz, ideal 3000MHz.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
Wozu extra so eine "kleine" M.2 SSD? Wenn es M.2 sein soll, könnte man doch direkt eine mit mehr Speicherplatz (wie z.B. die Kingston A1000 480GB) nehmen oder eben einfach nur eine ganz normale SATA SSD.

Beim RAM lohnt es sich ein paar Euro mehr in schnelleren Speicher zu investieren (z.B. diesen hier).

Gehäuse und Netzteil sind OK, wenn das System später mal zum spiele PC aufgerüstet werden soll, für den genannten Einsatzbereich ist beides jedoch nicht sehr gut gewählt. Mit einem be quiet! Pure Power 11 300W und einem Fractal Design Core 1100 oder SilverStone Precision PS07 wärst du da zum beispiel besser aufgestellet und würdest sogar noch was sparen.

Hast du die FAQ schon gelesen?
 

Tolotos

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
225
Würde, wenn's NVMe sein soll, eher die Samsung 970 Evo 500GB für 110,- nehmen statt der Intenso + Samsung SATA. Die 120er wird schnell voll.
 

YetiSB

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
113
Ich habe das Biostar Mainboard und es ist nicht gut. Die Lüftersteuerung ist beispielsweise grausam. Alternativ würde ich dir ein MSI B450 Mortar oder ähnlich empfehlen.
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.139
Fragwürdiges Netzteil und die SSD ist Müll, Speicher zu langsam
NT tauschen in Pure Power 11 400W, 300W würde auch reichen wenn keine Aufrüstung der Grafikkarte geplant ist
SSD Minimum 250GB Crucial MX500 SATA oder gleich 500GB
Speicher Gskill Aegis 3000
statt des 2400G könnte man auch den 2200G nehmen, etwas weniger Grafikleistung und nur 4 echte Kerne statt 4 Kerne mit SMT (= 8 Threads)
 

random_dude

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
8
Danke schon einmal für die ganzen Empfehlungen. Ich werde einige Änderungen vornehmen und dann morgen einen neuen Warenkorb-Link schicken
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.335
Ist halt die Frage was gebraucht wird. Office und Surfen wird auch die nächsten 5 Jahre nicht anspruchsvoller. Und ob 500GB ausreichen oder viel zu viel sind. Keine Ahnung, warum du unbedingt das gesamte Budget ausreizen willst.

Bei der CPU wird's auch ein 2200G tun. Und wenn 250GB SSD reichen, dann ist man auch schon für 45€ dabei. Dafür kann man mal schön Eis essen gehn.
 
Top