55" Glotze, OLED-TFT? HDR über PC?

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.513
Hi,

es ist doch noch Geld am Ende des Jahres übrig und ich will meinen uralten Sony Bravia Fernseher mit CCFL in Rente schicken.
Platz habe ich für einen 55" Fernseher was bei etwa 3m zum Sofa auch passen sollte.
Überraschend festgestellt, dass 4k mit HDR in der Größe schon relativ günstig losgeht.

Daher erstmal grundsätzlich die Fragen:
OLED oder klassisch TFT? Ich will den Fernseher auch wieder gute 10+ Jahre nutzen und wenn er dann ausgemustert wird, wandert er wahrscheinlich in ein Schlafzimmer oder woanders hin. Daher habe ich schon etwas Angst vor dem Einbrennen bei OLED.

Der Fernseher wird vom PC über einen DENON X2200W AVR versorgt.
Sowohl Fernsehen, als auch Streaming oder DVD/BluRay kommen vom PC (Sat Karte im PC), daher die Frage
was ist zu beachten, wenn man HDR vom PC aus nutzt? Der AVR kann HDMI 2.0 und die GTX1080 auch. Klappt das problemlos oder ist da einiges zu beachten.

Ton und Smartfunktionen sind mir nicht wichtig. Einfach nur gutes Bild und VESA Halterung und fertig. Schön wäre, wenn auch Spiele einigermaßen gut vom PC drauf spielbar sind (auch wenn die nicht mit 4K aufgelöst sind).
Gibt es Empfehlungen an Fernsehern oder "do's and dont's" die zu beachten sind?

Von Samsung geht das ja schon ab ~500€ los. Was können die Fernseher nicht, was ein 2000€ Gerät kann?
 

FiRAS

Ensign
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
138

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.385
4K, HDR usw. sind bloß reine Marketingbegriffe die mit der Güte des Gerätes nichts zu tun haben.
Alles was tatsächlich eine Rolle spielt wird kaum angegeben, da es zum einen erklärt werden müsste und zum anderen aufdecken würde wie schlecht die ganzen "Schnäppchen" sind.
 

braintrust

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
874
gibts da noch ne alternative? samsung unterstütz ja kein DTS mehr und das macht die geräte als abspieler doch eher ungeeignet :(
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.385
gibts da noch ne alternative? samsung unterstütz ja kein DTS mehr und das macht die geräte als abspieler doch eher ungeeignet :(
Das ist nicht das größte Problem bei Nutzung als "SmartTV", viele Hersteller schalten nämlich mittlerweile Werbung in unterschiedlichsten Formen (Von App-Vorschlägen auf dem HomeScreen bis zu einem Werbespot bem Umschalten der Bildeingänge) die sich nicht abschalten lässt, mit etwas Geschick kann man zumindest bei Android-TVs die entsprechenden Pakete ins Nirvana schicken.

Ich würde was Mainstream-Hersteller angeht entweder auf Sony oder Panasonic setzen, die haben bisher relativ wenig 'Mist' gebaut.
 

slrzo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
380
Hello,
OLED würde ich nicht empfehlen wenn du darauf zocken willst denn die OLED Geräte haben alle einen Relativ hohen input lag.
Relativ ist relativ :) Was ich an Reviews gefunden habe sind das z.T. nur 2ms (4K ohne HDR, 1080p + HDR), bis zu etwa 10ms (4K HDR). Als Vergleich zwischen LG B7/B8 als OLED Vertreter und Samsung Q8F
Da über PC gezockt werden soll, fällt selbst 4K meistens flach, also würde ich sagen die zusätzlichen 10ms (Unterschied von 20ms zu 30ms) kann man vernachlässigen.

Ich bevorzuge das "richtige" Schwarz bei OLED, ein einbrennen konnte ich auch nicht feststellen (trotz hauptsächlicher Nutzung als Hauptmonitor). Hier sei aber erwähnt, wenn du den TV z.B. mit einer Steckdosenleiste komplett vom Netz trennen willst, dann würde ich keinen OLED nehmen. Die Routinen um eben ein mögl. einbrennen zu verhindern benötigen einen gewissen Standby Lauf. In der Regel sind das so 5-10 Minuten nach dem Ausschalten, alle 2000h läuft ein größerer Lauf der wohl so eine Stunde benötigt.
 

SavageSkull

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.513
Spielen an dem Fernseher ist ganz ganz ganz selten.
Überhaupt ist der nicht so oft an und wenn dann fast nur um Filme zu schauen.
Bei mir hat der Fernseher keinen so großen Stellenwert, dass er mir 2000+€ wert wäre.
Ich habe jetzt einen sehr alten Sony Bravia 40" mit Leuchtstoffröhren Hintergrundbeleuchtung statt LED.
In erster Linie will ich ein größeres Bild und wenn dabei das Bild besser ist, als die alte Möhre vor 10 Jahren, dann nehm ich das auch mit.
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.274
Wenn du nur selten Spielst und ansonsten nur Filme schaust und nicht stundenlang RTL oder so ist OLED genau die richtige wahl.
Ein besseres Bild für Filme gibts nicht, beleuchtete Cinemabalken auf nimmer wiedersehen.

Und zocken kann man darauf auch gut, im game Modus sind die so reaktionsschnell das man problemlos Counter Strike, COD/BF, LoL und co. darauf zocken kann.
Wer meint die haben zu viel Input lag sollte besser auf einem hochwertigen 144hz+ Monitor zocken sonst lache ich ihn aus.

P.s. Wenn man will kann man OLED auch auf FHD mit nativen 120hz betreiben. Das ist auch sehr geil.
____________

HDR in Windows 10 ist etwas tricky. Kommt auf die verwendeten Dienste an.
Ich würde dir eher empfehlen Streaming über die integrieten Smart Apps zu machen.

Ich selbst mache das alles über einen Apple TV 4k da ich auch nicht die Bildeinstellung andauernd umswitchen möchte vom PC Modus zum rest usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

SavageSkull

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.513
Schubs,

nachdem jetzt doch noch Budget für die Glotze frei geworden ist, bin ich wieder eine Bauchentscheidung weiter.
Mir sagen dieser Fernseher zu:
https://www.saturn.de/de/product/_philips-55oled803-2457351.html?rbtc=gei|pf|2457351||||#technische-daten
Wäre das ein passendes Modell für BluRay schauen und ab und zu mal daddeln?

Was mich jedoch etwas verwundert (ist anscheinend auch bei LG, Panasonic oder Sony so), ist die VESA Halterung.
Die sitzt gar nicht mittig am Fernseher.
Ich habe eine relativ große Halterung an der Wand und will jetzt nicht 6 8ter Löcher neu bohren.

Gibt es da die Möglichkeit die VESA Aufnahme zu vermitteln?
 

Anhänge

Top