News 5G-iPhone: Intel soll Apple-SoC mit eigenem Modem fertigen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.330
#1
Mit der Fertigstellung des ersten 5G-Modems von Intel soll Apple einer der ersten Abnehmer des neuen Produkts werden, berichtet Fast Company. Intel werde, wenn es soweit ist, aber noch eine deutlich größere Rolle spielen, heißt es in dem Bericht: die Integration des Modems in ein neues Apple-SoC sowie dessen Fertigung.

Zur News: 5G-iPhone: Intel soll Apple-SoC mit eigenem Modem fertigen
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.985
#2
Bei uns in DE ist nicht mal 3G flächendeckend verfügbar und hier geht es schon um 5G
Die Entwicklung begrüße ich trotzdem, dann haben wir vielleicht 2035 flächendeckend 5G :evillol:
Wenigstens kann man dann mit seinem iPhone im Ausland 5G nutzen
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.236
#3
Das wäre eine Hammer Nachricht. Das dickste Pferd, das Intel seit langem hätte und Apple hat keine Linzenzstreitigkeiten. Hoffentlich gibts bei 5G kein Netz-Wirrwar, wie beim CDMA Netz.

@MetalForLive
Wie kommst du zu solch Wirren Einschätzungen? 3G wird seit Jahren(!!!) nicht mehr ausgebaut. 3G ist veraltet. Alle Anbieter setzen beim Ausbau nicht vorhandener 3G Gebiete auf LTE. Mensch, Kauf dir ein 4G Tarif und gut ist.☺️
Beim 5G Ausbau denk mal über den LTE Ausbau hier zu Lande nach, wann die ersten LTE Smarrphones rauskamen und wann man das Netz nutzen könnte. Ähnlich wird es bei 5G laufen. Für negativere Ausblicke fehlen mir ehrlich gesagt Argumente.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.924
#5
Interessant ist der auf Aussagen namentlich nicht genannter Insider basierende Bericht von Fast Company vor allem deshalb, weil Intels 5G-Modem direkt in das System-on-a-Chip von Apple integriert werden soll, das darüber hinaus – und das wäre für Intel sensationell – auch noch bei Intel und nicht mehr bei TSMC vom Band laufen soll.
Wenn Apple Intels 5G Modem integriert muss der SoC bei Intel gefertigt werden. Intels gesamte Modem IP stammt aus der Übernahme von Infineon Wireless Solutions und deshalb mussten alle Produkte welche bis dato auf den Markt kamen (inkl. Atom SoCs mit integriertem Mobilfunkmodem) weiter bei TSMC gefertigt werden.

Die kommenden Modems sind für Intels eigene Prozesse praktisch komplett neu entwickelt worden. Im Gegensatz zu "normalen" Prozessoren sind komplexe RF Designs kaum bis gar nicht portierbar. Aus dem Grund ist Intel zur Überbrückung sogar so weit gegangen Silvermont (Atom) für TSMCs 28nm Prozess anzupassen (-> Atom x3 mit 3G/LTE @ 28nm TSMC).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.217
#6
Ich find das sehr schade, dass Apple bei den Preisen auf intel setzt und man als Kunde die schlechtere Leistung im Vergleich zu Qualcomm bekommt... Wäre mir viel lieber, wenn Apple weiterhin auf Qualcomm Modems setzen würde.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
649
#7
Wenn Apple Intels 5G Modem integriert muss der SoC bei Intel gefertigt werden. Intels gesamte Modem IP stammt aus der Übernahme von Infineon Wireless Solutions und deshalb mussten alle Produkte welche bis dato auf den Markt kamen (inkl. Atom SoCs mit integriertem Mobilfunkmodem) weiter bei TSMC gefertigt werden.

Die kommenden Modems sind für Intels eigene Prozesse praktisch komplett neu entwickelt worden. Im Gegensatz zu "normalen" Prozessoren sind komplexe RF Designs kaum bis gar nicht portierbar. Aus dem Grund ist Intel zur Überbrückung sogar so weit gegangen Silvermont (Atom) für TSMCs 28nm Prozess anzupassen.
Interessante Hintergrundinformationen!
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.002
#9
Wahrscheinlich wäre für Marketing brutal, auf das Schlagwort 5G zu verzichten aber ist das im wirklichen Leben relevant? So ein Gerät dürfte doch kaum mehr als drei, vier Jahre in Benutzung sein und bis 5G relevant ist, Aufbau der Infrastruktur, Schaffung attraktiver Tarifmodelle dürfte länger dauern?
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.576
#10
Die Prozeß-Entwicklung bei TSMC tickt wie ein Uhrwerk, die bei Intel stottert wie ein altersschwacher Motor.
Wieso sollte Apple da mit der SoC-Fertigung wechseln wollen? Es ergibt keinen Sinn, daß Apple 2019 nach TSMC 7FF auf Intel 10FF wechseln soll statt auf TSMC 7FF+. Auch noch 2020 dürfte eher TSMC 5FF auf Apples Fahrplan stehen.

Dann allerdings kommt der Wechseln auf Gate-all-around und damit eine Gelegenheit für Intel, Apple einen Wechsel schmackhaft zu machen – so man dann einen konkurrenzfähigen Prozeß und die entsprechenden Produktionskapazitäten vorweisen kann.

Das einzige, was direkt nachvollziehbar ist, ist Intels Wechsel der Modem-Produktion von TSMC auf eigene Fertigungsstätten.

Wenn Apple Intels 5G Modem integriert muss der SoC bei Intel gefertigt werden.
Ich glaube eher an die Integration in einem PoP als direkt auf dem Die.

Wäre mir viel lieber, wenn Apple weiterhin auf Qualcomm Modems setzen würde.
Qualcomm hat ungefähr so große Chancen auf einen Platz in zukünftigen Apple-Produkten wie Nvidia ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.368
#11

dgschrei

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.587
#14
@Zeiner-Rider

Apple und Qualcomm haben sich seit einiger Zeit vor Gericht in den Haaren. Siehe hier:

http://www.zeit.de/digital/mobil/2017-10/chiphersteller-qualcomm-strebt-mit-klage-gegen-apple-iphone-verbot-in-china-an

Von daher dürfte bei Apple keinerlei Motivation herrschen weiter auf Qualcomm Produkte zu setzen.
Hat Qualcomm aber auch nicht nötig. Von den Samsung Handys mit Exynos mal abgesehen steckt ja in praktisch jedem der Android-Flagschiffe irgendein Snapdragon, und bei Midrange sieht's nicht viel besser aus. Da fallen die paar Kröten die Apple für die Modems in den US-Iphones abdrückt kaum ins Gewicht.
 

Atent123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
427
#15
Inwiefern ist das überraschend ?
Intel hatte doch schon vor ein paar Tagen angekündigt in Zukunft als Auftrags fertiger für ARM SoCs zu agieren und anzufangen eigene ARM CPUs zu entwickeln.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.360
#18
@dgschrei: Hat Apple bei Samsung auch nie groß interessiert. Eine Ecke wird verklagt, bei der anderen kauft man Displays & co.
Was unter anderem auch daran liegt, dass es neben Samsung nicht mehr viele Anbieter gibt, die in geforderter Qualität die benötigte Menge liefern können und Apple wohl vermeiden will Teile aus mehr als 2 Quellen zu beziehen.
Qualcomm hat das Problem, dass Intel die Qualität* bei geforderter Menge liefern kann und das wahrscheinlich zu kompetitiven Preisen.


*Das die Qualcomm Modems etwas besser / schneller sind, ist dabei egal. Solang die wichtigsten Märkte die höchste Geschwindigkeiten die die Modems beherrschen nicht ausgebaut haben und Verträge all zu oft mit Trafficlimits beaufschlagt sind und die Kunden daher sowieso kaum Anwendungen fahren die die Bandbreite benötigen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
133
#19
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.909
#20
Top