6 Abmahnungen in 2 Tagen Oo

patrik.bateman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
335
Hallo zusammen,

ein Freund von mir hat in den letzten 2 Tagen 6 Abmahnungen der Kanzlei U + C aus Regenburg bekommen, alles wegen irgendwelchen Pornofilmen von denen er noch nie etwas gehört hat. Jeweils wollen die 650 € haben und immer ist eine sehr kurze Zahlungsfrist gesetzt (maximal 5 Tage) + Unterlassungserklärung.
Auftraggeber dieser Abmahnungen ist die DigiProtect GmbH.

Hat einer Erfahrungen mit diesen Leuten gehabt bisher oder hat gute Tipps was man machen sollte. Kommt mir halt sehr merkwürdig vor dass er 6 in 2 Tagen bekommt, immer mit der selben Forderung, immer mit sehr kurzen Fristen und immer Files wo er mir versichert die nicht zu kennen...und ihm glaub ich wenn er mir sowas sagt.
In den Schreiben stehen auch immer die Filenamen drin (blabla-in-popoetc.xvid), müssten die bei ihm dann nicht genau so heißen?!

Hoffe jemand kann was Brauchbares dazu sagen, danke schonmal im Voraus!

lg

PatB
 
D

DunklerRabe

Gast
Naja, Dateien kann man umbenennen.
Grundsätzlich gilt (wie so oft), wenns erstmal nur Abmahnungen sind, nichts unterschreiben und auch nichts bezahlen, sondern einfach abwarten.
 
N

Nazgul1984

Gast
Nicht reagieren und nicht zahlen. Wenn dann immer noch was kommt, dann einen Anwalt aufsuchen.
 

zenturio xy

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.718
Kannst ja mal den Freund fragen ob er sich sowas wirklich hineingezogen hat :D
Das ist bestimmt Betrug... Er hat bestimmt seine Daten irgendwo eingetippt, wo stand, dass es kostenlos sei, aber nur in einer Minischrift geschrieben steht. :(
Könnte auch was anderes sein. Ich würde die Mahnungen einfach ignorieren...
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Doch, das ist völlig normal!

Erstens werden Pornofilme sehr gerne abgemahnt, weil die meisten Leute dann zahlen, weil es ihnen peinlich ist.

Zweitens, verschicken diese Kanzleien immer in Mahnwellen, das heißt, sie sammeln mitunter wochenlang Daten, und schicken dann mehrere hundert Briefe gleichzeitig raus.

Nicht reagieren und nicht zahlen ist eine sehr schlechte Idee.

Am besten - und das ist eigentlich die einzige Möglichkeit - ist, hier einen Gesamtbetrag zu verhandeln, in diesem Fall 1000-2000 Euro, und eine modifizierte Unterlassungserklärung (wenn gefordert) zu unterschreiben.

Darunter wird er aber nicht wegkommen, dein Freund. Natürlich hat er die Pornos runtergeladen, sonst würde sie wohl kaum auf ihn kommen. Es reicht übrigens schon, sie nur "anzuladen", oder teilweise herunterzuladen. Kann sein, dass er die Filme nie gesehen hat (nie komplett geladen hat) das spielt aber in dem Fall nur eine untergeordnete Rolle. Das ist eben Torrent.
 
Zuletzt bearbeitet:

TigersClaw

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
615
Stehen die Hashwerte zu den Files drin? Wenn ja, sollte er das sehr ernst nehmen, dann hat er die Files definitiv gesaugt.

Im Internet gibts eine modifizierte Unterlassungserklärung, diese ausdrucken, unterschreiben, und zu der Kanzlei schicken. Nicht reagieren ist auf jeden Fall keine gute Idee, dann kommt bald ein Brief vom Gericht, und ab da kann es teuer werden.

Auf keinen Fall die Unterlassungserklärung aus dem Brief der Kanzlei abschicken.
 
D

DunklerRabe

Gast
Nicht reagieren und nicht zahlen ist eine sehr schlechte Idee.
Warum? Das ist eine von zwei richtigen Verhaltensweisen! Die zweite wäre den Abmahnungen relativ kurz und knapp widersprechen und dann die Füße stillhalten. Muss aber nicht sein. Warum sollte er bezahlen, wenn er nichts gemacht hat? Genau das wollen die Spackos doch...

Am besten - und das ist eigentlich die einzige Möglichkeit - ist, hier einen Gesamtbetrag zu verhandeln, in diesem Fall 1000-2000 Euro, und eine modifizierte Unterlassungserklärung (wenn gefordert) zu unterschreiben.

Darunter wird er aber nicht wegkommen, dein Freund.
Was ein Quatsch...
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Warum? Weil du auch bei ungerechtfertigten Forderungen zumindest (formlosen) Widerspruch einlegen musst. Sonst begibst du dich Gefahr, sogar bei falschen Forderungen in die Pflicht zu müssen.
 

trupdup

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
507
Hat er das direkt per Post bekommen oder per eMail? Per Mail ist es Spam/Betrug. Wenn's per Post ist, sollte er sich 'nen Anwalt suchen. Wenn er kein P2P oder ähnliches nutzt, kann er auch direkt bei der Kanzlei anrufen und nachfragen, was der Kram soll. Auf jeden Fall nichts abmachen oder zugeben. Aber eigener Anwalt und fragen nach Hash-Werten, IP-Adresse mit Zeitstempel (sehr ungenau und nicht immer zugelassen) oder wie sie die Daten erhalten haben. Die bekommen ihre Daten auch nicht immer mit rechtsstaatlichen Mitteln.
 
R

Ramu91

Gast
anwalt oder verbraucherzentrum aufsuchen. eine so knappe zahlungsfrist ist auf jeden fall unüblich, wenn es denn seriös zugeht - genauso die fülle an abmahnungen in so kurzer zeit.
ignorieren aber auf keinen fall - auch wenn er nichts gemacht hat kann es in die hose gehen - betrug ist ja nicht nur ein witz sondern funktioniert auch viel zu oft.
 

zenturio xy

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.718
@F_GXdx:
Ist das nicht etwas übertrieben? Vllt wurde er auch einfach übers Ohr gehauen.

Ne Kopie von der Rechnung wäre jetzt nicht schlecht (aber mit verwaschenen Daten wie z.b. Name, Anschrift...)
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
@F_GXdx Wenn er diese "Filmchen" nicht geladen hat warum sollte er dann bezahlen?
Weil du bei Torrent im Netz schon als Sharer auftrittst, auch wenn du noch nicht die komplette File downgeloadet hast! Ist doch bekannt. Torrent verteilt über kleine Häppchen, nicht über ganze Files. Und wenn die Anwaltskanzlei nach dem Porno sucht - und das machen die - dann finden sie dich, weil du Sharer bist. Das reicht - das ist bereits eine Urheberrechtsverletzung.
 
Zuletzt bearbeitet:

baFh

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.711
Warum? Weil du auch bei ungerechtfertigten Forderungen zumindest (formlosen) Widerspruch einlegen musst. Sonst begibst du dich Gefahr, sogar bei falschen Forderungen in die Pflicht zu müssen.
erst bei einer anzeige gegen sich (zivil/strafrecht) oder bei einem mahnbescheid MUSS man reagieren, bis dahin ist alles blabla :D

keine rechtsberatung, nur meine persönliche meinung
 

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.200
N

Nazgul1984

Gast
Ich schicke an F_GXdx auch gleich ein paar Abmahnungen. Können uns dann auf eine Summe von 1500 € einigen :D wenn du so schnell bereit bist zu zahlen. Nein Spass :D

Denke auch dass das eine Abzocke ist. So eine kurze Zahlungsfrist ist nicht normal.
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Wenn du auf die gerichtliche Mahnung wartest, dann wird die Kanzlei aber nicht mehr mit sich reden lassen, weder ModUE, noch verringerte Strafe. Kann nach hinten losgehen.
 
J

jaichbins

Gast
Weil du bei Torrent im Netz schon als Sharer auftrittst, auch wenn du noch nicht die komplette File downgeloadet hast! Ist doch bekannt. Torrent verteilt über kleine Häppchen, nicht über ganze Files. Und wenn die Anwaltskanzlei nach dem Porno sucht - und das machen die - dann finden sie dich, weil du Sharer bist. Das reicht - das ist bereits eine Urheberrechtsverletzung.
Das was du schreibst setzt aber voraus, dass er den Torrent gestartet hat. Hat er BitTorrent nur für legale Files benutzt, dann sieht ihn DigiProtect gar nicht, da für jedes Torrent-File ein eigenes Netz erstellt wird.
 
Top