64-Bit-Gentoo in einem 32-Bit-Gentoo bauen?

pho3niX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
Hi zusammen!

Habe vor, mir ein 64-Bit-Gentoo auf einer anderen Partition zu installieren.

Meine Frage ist jetzt nur, ob ich das System ohne Probleme aus meinem jetzigen 32-Bit-System heraus bauen kann? (Habe meine Bedenken beim kompilieren)

thx && mfg
 

TK-Shockwave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.263
Wird nicht funktionieren. Da der Kernel die Execution Layer für 64 Binarys nicht hat. Der Compiler wird dir gleich sagen. g++ oder gcc can't make executables.Oder ldconfig meldet ähnliches ;-). Ich wollte es auch schonmal probieren, also kann ich dir getrost sagen, dass es nicht funktionieren wird.
 

pho3niX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
OK danke ;)

Hab ich mir schon fast gedacht. Wollte nur sichergehen!

MfG
 

pho3niX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
Aber NetBSD != Gentoo Linux :)

Naja ich werd das jetzt einfach per LiveCD machen (wär halt schön gewesen, nebenbei zu surfen, chatten, Musik hören etc.!

Trotzdem danke!
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Chatten, Musik hoeren, Surfen, etc. kannst du auch mit der LiveCD machen. Du musst ja nicht zwingend mit der LiveCD von Gentoo bauen, sondern kannst zum Beispiel GRML oder Knoppix nehmen.

MfG
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
vmware sag ich nur *g* wie viele betriebssysteme ich darüber schon aufgesetzt habe...
für musik in der konsole: mp3blaster. wunderschönes teil meiner meinung nach.
 

TK-Shockwave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.263
Das einzige was Gentoo bissel mit NetBSD bzw. FreeBSD gemeint hat ist Portage bzw. Port.
Ich liebe meine Bash ;) Es gibt doch nichts schöneres ehrlich!

VMware ist mir zu lahm,ich will keine 10Stunden für gcc-4.0.2 verbraten oder glibc-2.3.6-r1
;)

LiveCDs gibts ja on mass
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
Ja, das ist schon richtig. Es dauert schon so lang genug die verdammte Toolchain zu compilieren. Das ganze künstlich zu verlängern wäre wirklich ganzschön bematscht.
Abgesehn davon dauert eine WindowsXP (natürlich mit nlited Windows) ca 20 Minuten in VMWare, und dafür ist es ungemein brauchbar, zumal man ja alle paar Tage ein neues aufsetzten muss ;)

PS:[klugscheiß] LiveCDs gibts ja en masse[/klugscheiß]
 
Top