8700m gt jetzt erhältlich

sc_morpheus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
336
Auf notebooksbilliger.de gibt es jtzt die 8700m gt von nexoc.
Ich warte da schon ewig drauf.

Nun, wenn es stimmt das sie knapp unter der 8600gts anzusiedeln ist, dann kann mans ja vergessen.

Also schnell holen und ein großen Test mit schweren Ego-Shootern durchführen.

Bin mal gespannt wie sie abschneidet, wird wohl aber eher nix :(

Diese Lamer von nvidia sollen mal eine 8800m rausbringen.

Beim Desktop gibts erst immer die fetten Dinger und dann lassen die bei den Notebooks nur Mist auf den Markt, den man eigentlich mit gutem Gewisse nicht vermarkten kann.
 
AW: Sie ist daaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Du weißt schon das die aktuellen Grafikkarten für Desktops über 100 Watt ziehen. Ein Akku für Notebooks hat ca. 50 Wattstunden, d.h. alleine die Grafikkarte würde den akku in einer halben Stunde aufbrauchen.

Notebook sind nicht für High End Gamer gedacht, dafür gibt es Barebones!
 
AW: Sie ist daaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!!

stimmt metzlor !
wenn du neue games in top grafik zocken willst bleibt dir nichts anderes übrig als barebones oder normale desktop pcs zu benutzen
oder du läuftst die ganze zeit mitm netzstecker am laptop rum..:freak:
 
AW: Sie ist daaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die 8700m GT dürfte momentan wohl unter der 7900gtx und der 7950gtx irgendwo auf 7900gs-Niveau laufen.
Die 8800m wird kommen, aber dafür muss wohl eine neue Notebookklasse mit MXM IV herausgebracht werden, da die zu viel Strom zieht und zu warm wird.
Das kann halt dauern. Die neue AMD-Highendkarte wird wohl nur mit AMD-Chipsätzen funktionieren, und ist daher momentan für Gamer eher uninteressant.
 
Also Stromverbrauch spielt doch keine Rolle. Wer sich nen Laptop als Desktoperstaz kauft der hat ehh immer Strom aus der Dose.

Dieses Argument, das der Akku das nicht mitmacht, ist also hinfällig.

Die sollen jetzt mal mit der 8800m hinmachen, das ist doch nervig.
 
Könnte mir auch vorstellen, dass es da auch ein paar Abwärme Probleme gibt .... im Desktop PC sind nicht umsonst Kühler in subnotebookgröße angebracht :D
 
Zitat von sc_morpheus:
Also Stromverbrauch spielt doch keine Rolle. Wer sich nen Laptop als Desktoperstaz kauft der hat ehh immer Strom aus der Dose.

Dann kann man sich auch gleich einen Barebone kaufen, der günstiger und schneller ist. Mehr Platz verbrauchen tut er auch kaum.
 
und der Barebone wird mit Sicherheit leiser sein als ein Desktopersatz NB am limit ... von der Leistungsfähigkeit mal ganz abgesehen, und dann noch die besere Darstellung durch den Monitor.
 
sc_morpheus die verlustleistung ist das problem, es muss gekühlt werden, also ist der stromverbrauch doch wichtig.

weniger strombedarf, weniger verlust leistung. ;)

ps: lamer von Nvidia, so was habe ich ja noch nie gehört. *lol*
 
Zuletzt bearbeitet:
Ganz einfach, ein Notebook wird nie an die Leistung eines Desktop PC rankommen.

Und kann mir kaum vorstellen, dass man für einen Notebook eine Grafikkarte reinbaut die ~100W braucht, wäre ja total schwachsinnig.
 
es ist immer so, wenn eine neue technik kommt, sollte man immer ein bisschen abwarten. ms bringt mit dem neuen sp für vista auch noch dx10.1. die jetzigen karten können das nicht unterstützen. es wird aber keinen einfluss auf die spiele haben, aber trotzdem ein bisschen ärgerlich.
ausserdem, was bringt es, wenn diese graka jetzt draussen ist? die leistungen im dx10 bereich bringen teilweise starke leistungseinbrüche. als notebookbesitzer würde ich eine generation überspringen. das ist neu und muss sich erst noch anpassen und verbessert werden und die treiber müssen noch optimiert werden.
 
Zurück
Top