Absegnung Upgrade (4770k, MaBo, Ram)

ChavezD

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
704
Hallo zusammen, ich habe mich in letzter Zeit wieder versucht habe schlau zu lesen, jedoch bin ich schon länger nicht mehr 100%ig in der Materie..


Folgendes, da mein Prozessor (siehe sig), inbesondere bei BF4 schlapp macht, suche ich nun nach einem würdigen Nachfolger, welchen ich wieder 4-5 Jahre nutzen kann, und letztendlich ein wenig OC-Potential hat. Daher fiel meine Wahl auf den i7 4770K. Hatte auch anfangs an den Xeon E3 1230 V3 gedacht, jedoch hat er keine eventuellen Reserven wenn es in einigen Jahren knapp wird.
Daher ist der 4770k eigentlich so gut wie sicher.


Als Mainboard habe ich mir das Asus-Z87-Plus C2 rausgesucht, da ich aufgrund meiner alten Asus Xonar DG noch auf PCI angewiesen bin. Außerdem habe ich mit Asus bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht und möchte daher dabei bleiben. Das Asus-Z87-K war auch in der Näheren Auswahl, flog allerdings aufgrund meiner persönlichen Vorliebe raus.


Noch relativ unsicher bin ich mir beim Ram. Habe aktuell noch ddr2 1066er drin, daher kann ich diesen leider nicht "mitnehmen" ;) Da mir meine 4gb doch schon sehr oft zu eng sind, würde ich gerne zwecks Zukunftstauglichkeit 16 nehmen..also 2*8gb riegel.
BF4 soll wohl doch recht stark (verhältnismäßig) von höheren Geschwindigkeiten und Timings profitieren.
siehe hier: [BF4] Battlefield 4 RAM / Memory Benchmark
Daher dachte ich an 2133er Ram.
Was haltet ihr von diesem hier? 16GB GeIL EVO Veloce DDR3-2133 DIMM CL11 Dual Kit?
Laut einem etwas älterem Test, aber der einzige den ich gefunden habe, scheint er auch gut zu laufen, sogar mit 1,5V.
Jedoch besagt jetzt die Homepage, dass er 1,65V brauche um die angegebene Frequenz halten zu können, richtig?

Jetzt ist die Fragen:
-Passt alles zusammen? (Hoffe ich doch all zu stark :evillol: )
-Geht der Ram in Ordnung? Gibt es besseren? Ist es für die CPU "schlimm" wenn er mit 1,65V läuft?

Bin für Alternatives des Rams offen, die beiden anderen wollte ich aber eigentlich schon so kaufen :cool_alt:


PS: Was mir noch einfällt, demnächst soll die CPU dann noch unter Wasser gesetzt werden..aktuell vorhanden:
aquatuning.de shopping_cart, außer die Backplate (die war für einen Freund). Müsste ich eben diese dann auch für mich kaufen? und welchen Kühler empfiehlt ihr mir? habe diesbezüglich absolut keiiine Ahnung..

Besten Dank schonmal, und sorry für soviel Text ;)
 

MAG63

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
305
Prozessor ist eine gute Wahl, läuft bei mir derzeit bei 3,9GHz sehr gut.

Das Asus Mainboard ist auch ok, wenn du mit den gebotenen Anschlüssen klar kommst.

Ob du mit dem gewählten Speicher mehr Leistung erhältst, glaube ich nicht. Da sollte 1600 Ram genauso gut ausreichen, zumal der dann mit 1,5V läuft.

Bei der Kühlung der CPU habe ich mich für einen Leistungsstarken Luftkühler entschieden und meine Wasserkühlung in die Bucht geschmissen. Je nach dem wie hoch du beim Übertakten gehen willst, kommst du mit einem Luftkühler genau so gut klar.
 

ChavezD

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
704
Eine Luftkühlung kommt mir nicht mehr so schnell ins Haus, gerade auch da ich seit kurzem meine Grafikkarte geflutet habe, da ein Freund den GPU-Kühler falsch geordert hatte. Außerdem ist das ganze System jetzt gerade mal ein Jahr alt und ich bin damit auch super zufrieden :)

Was heißt wenn ich mit allen Anschlüssen klar komme? Es hat das was ich unbedingt brauche (PCI) und halt noch den üblichen "Krempel". USB 3.0 ist ja vollständig zu USB 2.0 abwärtskompatibel, sodass ich alle meine Geräte verwenden kann, richtig?

Welchen Unterschied macht es wenn der RAM statt 1,5 auf 1,65 läuft und anders rum?
 

MAG63

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
305
Wenn du schon eine Wasserkühlung hast und die GraKa auch darüber kühlen willst ist das ok.

Die Anzahl der Anschlüsse meine ich USB/SATA usw. Das war für mich der Grund das Asrock Fatal1ty zu nehmen. 10 Sata Anschlüsse, PCI-E mini und der verbaute Sound Chip von Creativ. Zu USB 3.0, ja, USB 3.0 ist Abwärtskompatibel und ich hatte bisher noch keine Probleme mit anderen Geräten.

RAM mit 1.65V läuft meines Wissens außerhalb der Spezifikationen die von Intel gefordert werden. Welche Probleme es dadurch geben kann, kannst du im Netz nachlesen. Ich achte immer darauf das ich RAM mit 1.5V verbaue um eventuellen Problemen dabei aus dem Weg zu gehen. Für Spiele reichen momentan 8Gb voll aus, bei einer Zusammenstellung würde ich aber auch direkt 16GB nehmen.

Hast du mal über den Einsatz einer SSD nachgedacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

ChavezD

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
704
Das ist natürlich ein Grund... hast du denn gerade mal ein gutes Stück ram parat?

Ich suche jetzt schon den ganzen Tag, jedoch werde ich mir einfach nicht schlüssig was es denn sein soll.... Dazu kommt noch, dass ich mit der Suche bei Mindfactory nicht klar, weshalb ich bei gh.de suche und anschließend gucke ob die dort lieferbar sind..

Also am besten 1.5V bei 16gb mit möglichst 2133 Mhz.. gibt es das? :D
Sehe ich es richtig, das dass hier der einzige Ram ist der auf meine Wünsche passt?

Ja, ist bereits seit einigen Jahren im Einsatz, und seit kurzem auch eine größere Samsung Evo 250, welche sich aber dank Sata 2 auch nur langweilt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top