AccessPoint nach Routerwechsel sporadisch kein Internet

C0rd0n

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
626
Moin zusammen,

aktuell habe ich ein Problem mit meinem WLAN.

Ich habe mein Internet bei Vodafone auf 1000mbit umstellen lassen.

Vorher lief der Vodafone-Router nur als Modem im Bridge-Modus. Dahinter habe ich einen Asus-Router geschaltet.
Da der nicht mehr mit der Geschwindigkeit klargekommen ist, habe ich den Router aus meinem Netzwerk herausgenommen und alles auf dem Vodafone-Router eingerichtet.
Die beiden AP die per LAN angeschlossen sind, wurden mit einer neuen IP eingerichtet.

Jetzt habe ich das Problem, zwar weiterhin ein starkes WLAN Netz zu haben, habe aber ständig Verbindungsabbrüche ins Internet über WLAN.

Lan funktioniert problemlos.

Hat dazu jemand einen Rat?
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.965
Vom Hörensagen weiß ich, dass es verschiedene Vodafone-Router gibt und je nach Modell manche erschreckend schlecht sind. Nenn doch mal exakt dein Modell, vielleicht kann jemand etwas dazu sagen.
Womit genau ist der Asus-Router nicht mehr klargekommen? Welches Modell ist das?

Wie äußern sich die WLAN-Probleme konkret? Hast du mit jedem Client ein Problem, oder nur mit einem?
Wie sieht die Umgebung aus? Hast du viele Nachbar-WLAN?

Edit: Sry, ich habe gelesen, dass jetzt "alles" über den Vodafone-Router läuft. Siehe hildefeuer unten, welche zwei Accesspoints sind das und wie angeschlossen? In wessen WLAN bist du, Vodafone-Router oder Accesspoints? Vielleicht überschneiden sich die drei WLAN.
 
Zuletzt bearbeitet:

bender_

Admiral
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
7.840
Hätte auch in deinen alten Thread gepasst: https://www.computerbase.de/forum/threads/asus-n66u-packt-leistung-nicht.2037841/post-25946026

Zitat von Wilhelm14:
Vom Hörensagen weiß ich, dass es verschiedene Vodafone-Router gibt und je nach Modell manche erschreckend schlecht sind.
Pauschaler Blödsinn ist die schlechteste Möglichkeit einen Post zu beginnen...

Der TE hat an der VFST das WLAN abgeschaltet (behauptet er jedenfalls im anderen Thread)

Zur Diagnose bitte Ausgabe von folgenden Befehlen posten. Jeweils im funktionierenden und nicht funktionierenden Zustand:
Code:
ipconfig /all
ping [IP Adresse der Vodafone Station]
ping 8.8.8.8
nslookup computerbase.de
nslookup computerbase.de [IP Adresse der Vodafone Station]
nslookup computerbase.de 8.8.8.8
arp -a
 

C0rd0n

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
626
Alle Clients haben das selbe Problem. Das WLAN selbst ist stabil und alles was lokal im Netzwerk über WLAN läuft, funktioniert auch problemlos.
Nur seit der Routerumstellung gibt es Probleme ins Internet zu kommen. Sei es Smartphones, Tablet oder Laptop.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.965
Zitat von bender_:
Na, hast du mal wieder abgeschnitten zitiert um deine tägliche Dosis an Beleidigungen loszuwerden?
Pauschal ist es, wenn man sämtliche Vodafone-Geräte schlecht redet. Ich habe selbst welche erlebt, die tadellos laufen. Ich pauschalisiere nicht, sondern versuche mit der Frage zu differenzieren.

Zitat von bender_:
Der TE hat an der VFST das WLAN abgeschaltet (behauptet er jedenfalls im anderen Thread)
Guter Hinweis. Man müsste noch mehr über die gesamte Konstellation wissen. Ich würde sogar erstmal die AP ausschalten und rein das WLAN des Vodafone Routers probieren. Auch wenn es nicht so weit reicht, würde man aber sehen, ob die Vodafone-Kiste überhaupt das Problem ist.
 

C0rd0n

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
626
Verstehe nicht, wieso ich die AP abschalten soll und WLAN an der Vodafone-Station einschalten soll!? Alles was per LAN an der Vodafone-Station angeschlossen ist, hat keinerlei Probleme mit Internetausfällen.
Nur die AP verlieren die Verbindung über den Router ins Internet.
Angeschlossen ist alles über den LAN-Port am Router und von dort aus wird es auf mehrere Switch im Netzwerk weitergeleitet.
An diesen Switch‘s hängen dann die AP.
Das hat vorher problemlos funktioniert, jetzt kommt es immer wieder zu verbindungsabbrüchen für alle WLAN Geräte, die versuchen ins Netz zu kommen.

@Bender Wo und wie soll ich den Befehl denn ausführen?
 

bender_

Admiral
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
7.840
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
22.965
Weil man so die Geräte einzeln testen kann. Ich habe aber noch nicht gelesen gehabt, dass es im Heimnetz an sich läuft, nur Zugriffe ins Internet nicht wollen. Also während Zugriffe per WLAN ins Internet nicht funktionieren, funktioniert aber gleichzeit WLAN zu einer Netzwerkfeigabe oder NAS? Haben die AP weitere LAN-Anschlüsse? So könntest du unterscheiden, ob es an der Strecke AP-Router liegt oder tatsächlich am WLAN.

PS: Wie groß ist der DHCP-Bereich im Router?
 
Top