Acer Aspire 7730G Aufrüsten (Office Laptop)

Deige

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
47
Hallo Zusammen,

ich besitze einen Acer Aspire 7730G (Spezifikationen siehe unten). Viele von Euch denken sich jetzt bestimmt, was will der noch aufrüsten bei dem alten Teil, aber ich würde trotzdem gerne Eure Meinungen hören.
Hintergrund ist, dass ich den Laptop gerne weiter als einfachen Office Laptop (keine Spiele/Grafikanwendungen) weiter benutzen möchte. Da er in letzter Zeit immer langsamer wurde, werde ich ihn demnächst neu aufsetzen. Bevor ich das mache, möchte ich aber die Möglichkeiten der Aufrüstung nicht außer acht lassen.

Ich spiele mit dem Gedanken an Stelle einer der beiden HDDs eine 256GB SSD als primäres Laufwerk einzubauen, damit der Start schon einmal beschleunigt werden würde? Was meint ihr? Was für eine SSD mit welchem Anschluss könnt ihr empfehlen.

Derzeit sind 2x2GB DDR2 Ram verbaut. Wäre eine Aufstockung hier sinnvoll? Wenn ja was könnt ihr empfehlen?

Last but not least: Macht es sinn evtl. einen schnelleren Prozessor einzubauen, bzw. funktioniert das überhaupt so einfach? Derzeit ist ein Intel Core 2 Duo T9400 verbaut.

Vielen Dank im Voraus.

Grüße
Deige

===============================================
Hardware/Software:
Windows 7, 32bit
Intel Mobile Core 2 Duo T9400 Sockel P
2x2GB PC2-5300 (333 MHz) DDR2 RAM
2x320 GB HDD
Mammoth Mainboard
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Jeden Euro den du noch reinsteckst ist schlicht verloren.
Es bringt nix mehr die CPU aufzurüsten weil dies fast nicht mehr geht. Dito RAM: 4GB DDR2 SODIMMs sind jetzt nicht gerade einfach zu kaufen. 4GB reichen eigentlich auch für einen Office PC.

Wenn du was Besseres willst: Notebook mit Sandy Bridge CPU. Wenn es dazu nicht reicht (200-250€ für ein T420), dann eine SSD. Die SSD beschleunigt ein Office System sehr und du kannst die SSD in das nächste Notebook mitnehmen.
 

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.626
SSD kaufen und testen. Wenns dir nicht langt ist das gebrauchte ThinkPad ein guter Tipp.
 

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Aufrüsten - why not.
Ob sinnvoll?
CPU - Einfach die verfügbaren CPU zum Sockel vergleichen. Hier unten unter Benchmarks Vergleichlisten aufklappen:
http://www.notebookcheck.com/Intel-Core-2-Duo-T9400-Notebook-Prozessor.26532.0.html
RAM - In deinen Anwendungen sinnfrei, bei anderen andenkbar. Prob Verfügbarkeit u. Preis.
HD - erstmal schiessen sich bei 2 HDD´s schon zig User hier ins Bein. BS + Pagefile auf der 1. HDD. Der Pagefile liegt dann definitiv niemals in schnellsten Bereich des Datenträgers = der sollte immer am Anfang derselben sein - Zauberwort Extrapartition nur dafür.
Kläre ab, welche maximale Plattenkapazität das BIOS unterstützt, dann für System eine SSD (ist sinnvoll) und das Prob Pagefile ist dann auch Geschichte. Nach Ausmustern des Oldtimers kann diese SSD durchaus in externen Gehäusen usw. weiter laufen.
Zur "Verlangsamung"
Zig User wollen per Tuningrool etc. dem PC was Gutes tun und landen irgendwann auch bei "zu langsam". System + Anwendungen richtig konfigurieren und dann laufen auch Oldrimer noch jahrelang flott.
 

Deige

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
47
Hallo Zusammen,

Vielen Dank für die vielen Antworten.
Ok, dann fällt aufrüsten wohl aus.
Was bekäme ich denn für 350-400€ gebrauchtes von Lenovo (15"; HDMI; SSD; FHD;DVD Laufwerk;möglichst dünn)
Wie alt wäre dieses dann, wie lange nutzbar bis es zu langsam ist und wo kaufe ich sowas günstig?

Danke im Voraus.

Grüße Deige
 
Zuletzt bearbeitet:

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.626
https://www.nbwn.de
Kuck doch mal hier. Schau dir die T Serie an, oder auch die X wenns kleiner sein darf. Es sind keine Schönheiten, aber Top verarbeitete Business Geräte mit Metallscharnier und aus vernünftigem Kunststoff. Docking Station fähig. Die anderen Serien sind, naja, nicht so stabil aber für deinen Zweck evtl. auch ausreichend.
 

Deige

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
47
Hmmm, Okay. Danke für die Antworten.

Was für eine SSD würde denn da rein passen? Was könntet ihr mir so empfehlen.

Könntet Ihr mir weiter irgendein Programm empfehlen, das die PC Bremsen ausfindig macht? Bringen die überhaupt was?
Hatte mal Tuneup, aber der Erfolg war irgendwie mäßig.

Danke im Voraus.

Gruß
Deige
 

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Es gibt kein Programm, was PC-Bremsen findet. Da hilft wirklich nur Lesen, fragen und testen.
Entweder SSD o. das zum Pagefile bei HDD gesagte umsetzen und du merkst schon grossen o. kleinen Unterschied. Danach das BS + Anwendungen richtig konfigurieren.
Deine Platten werden lt. Specs mit Serial ATA-150 angesprochen. Eins der 7730-Modelle wurde mit 1000 Gb ausgeliefert (vermute mal 2x500).
Falls Investition in die Zukunft (Weiternutzung in externem Gehäuse o. Neugerät) eine 500 GB SATA III mit 7 mm Bauhöhe im 2.5" Format andenken o. zur Sicherheit eine 256 Gb.
 
Top