Acer Aspire 7740G-434G50Bn vs. Asus X64JV-JX084V

Purdy

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
560
Hallo zusammen,
ich habe vor mir ein neues Notebook um 700€ zu holen. Haupteinsatzort sind Officebetrieb und Multimedia. Ab und an mal spielen.... aber nicht das neueste vom neuesten

Diese beiden habe ich mir nun ausgeguckt

http://www.amazon.de/Acer-Aspire-7740G-434G50Bn-Mobility-Blu-ray/dp/B0038450S2/ref=cm_cr_pr_sims_t

http://www.amazon.de/X64JV-JX084V-Notebook-2-2GHz-Nvidia-GT325M/dp/B00365ENNQ/ref=cm_cr_pr_product_top

Pro Acer:
BluRay und 500GB Festplatte

Pro Asus: USB 3.0

Die Grafikkartenleistung dürfte ja recht ähnlich sein.

Was meint ihr? Welches Notebook würdet ihr nehmen oder vielleicht ein ganz anderes?

LG
Purdy
 

Ultra_Force

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
398
Hallo Purdy,

Also ich habe ein Acer Aspire 7741G und das ding rast wie sonst was! Haber nur eine Ati 5650 mit 1GB.
Also ich würde dir den Acer empfehlen.
 

|Bastion|

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
658
Da stimme ich Digital zu.

Ich interessier mich auch gerade für Notebooks weil ich mir ein neues zulegen möchte und tendiere zu dem großen Bruder von deinem Asus Notebook. Die USB 3 Unterstützung ist da echt gut, wegen dem Blu Ray hab ich auch überlegt. Kam aber zu dem Entschluss das man USB 3 kaum nachrüsten kann und Blu Ray einfach mit nem externen Gerät. Und beim nächsten Notebook in 4 Jahren ist das dann eh standard. Und wenn man bis dahin kein Blu Ray braucht (weil DVD´s wirds noch ewig geben) dann ist das auch gut. Wenn mans braucht, kauft man sich eben ein externes. So hab ich mir das überlegt.

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/asus/asus+x64ja+jx088v+gamer+edition+36
Das ist das was ich ausgesucht habe.

MfG

Lyssas
 

Wolly555

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.335
Wenn du ab und zu mal spielen willst, dann das Asus....die HD5470 vom Acer ist dafür nicht geeignet.
 

Ultra_Force

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
398
Die GT325M ist genau so stark wie die HD5470
 

Ultra_Force

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
398
Also mit meiner ATI 5650 1GB aufm Laptop kann ich Crysis Warhead auf "Gamer" und 2x AA flüssig spielen.
Need for Speed Shift auf ganz Hoch und 8x AA läuft auch flüssig!
Also ich würde dir sagen schau nach einen Acer Aspire 7740G oder 7741G
 

Purdy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
560
Vielen Dank euch allen schonmal für die Hilfe!

Also eine 5650 dürfte wohl etwas Overpowered sein, da ich auch noch nen Desktop-PC habe.
Wichtiger ist da ein ruhiger aber schneller Officebetrieb sowie Multimediaanwendungen. Wie sehr spiegelt denn der Bildschirm von Asus bzw Acer? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Glare nicht gleich Glare ist...
 

Ultra_Force

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
398
also mein Acer spiegelt kaum. Ein bisschen spiegelt er schon aber nur wenn man drausen ist aber ansonsten hab ich nichts zu meckern
 

nurmalsoamrande

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
994
also ich hab mir ein 5740g letzten monat geleistet. hat den kleinen core i5 430, 6 gb ram, 500er festplatte und ne radeon 5650 mit 1 gb. von der verarbeitung her kann ich eigentlich nicht wirklich meckern, tastatur empfinde ich als recht angenehm zum tippen, und die kühlung ist sehr leise und es klappert eigentlich nichts. die schaniere vom monitor sind sogar so stramm, dass dass ich das ganze notebook umkippe, wenn ich den monitor weiter aufklappen will, ohne das gerät an der tastatur festzuhalten. dafür sieht man auf dem klavierlack auf der bildschirmrückseite halt jeden fingerabdruck, wenn man das gerät zuklappt. ist zwar nicht schlimm, aber unschön.
was acer wirklich gut gemacht hat, das ist die kühlung. so im reinen officebetrieb, oder beim reinen internetsurfen, reicht tatsächlich die passive kühlleistung aus, da sind die lüfter tatsächlich AUS, also alles schön ruhig und leise. wenn man mal ein wenig spielt, dann hört man die lüfter zwar summen, aber sie sind nicht sonderlich laut.

was sehr fein bei den acergeräten ist: sie haben multitouch-pads. wer viel zoomt oder fotos dreht und bearbeitet, der hat da ein sehr nettes spielzeug. war für mich jetzt kein kaufkriterium, aber es ist eine ganz nette spielerei.

wobei ich mch ordentlich in die nesseln gesetzt habe: zumindest mein notebook hat KEIN bluetoothmodul, da muß man wohl bei acergeräten heutzutage genau drauf achten. gut, ich bin jetzt nicht auf bluetooth angewiesen, aber es wär halt ärgerlich, wenn ich mir jetzt einen bluetoohdongle für nen usb-port besorgen müßte. und es ginge halt 1 usb-port verlohren.

was weiterhin ärgerlich ist: acer legt KEINEN datenträger mit betriebssystem und treibern bei. den muß man sich mittels vorinstallierter acersoftware selber erstellen und hat dann immer gleich den selben mist mit drauf, den acer vorinstalliert, jedesmal, wenn man windows neu installiert. achja.. und die komplette datensicherung benötigt sage und schreibe 5!!! dvd's (2 für treiber und systemtools wie etwa hotkeymanager, webcamsofware usw. und tatsächlich 3 dvd's für das recoveryimage von windows, wo wahrscheinlich auch nochmal alle treiber usw drauf zu finden wären, ich habs nur gesichert, mir die dvd'S aber nicht weiter angesehen bisher) dafür gibts von mir auf alle fälle ein ganz großes "pfui acer, ab in die ecke und schämen".

was die qualität des bildschirms angeht: zumindest der 15,6"er meines notebooks hat eine native hd-ready-auflösung von 1366*768, der 17"er soll wohl native hd-auflösung von 1920*1080 haben, das ist nicht überragend, aber reicht soweit eigentlich aus, auch beim kleineren 15,6"er. und ja, die displays spiegeln. solange man keine lichtquelle hat, die direkt ins display scheint, solange kann man auch draußen noch ganz gut was erkennen. wohlgemerkt NUR erkennen. eine wirklich gute darstellung bezüglich farben usw sieht dann doch anders aus. zumindest kann man aber, sofern man drauf achtet, in nicht alzu ungünstigen lichtverhältnissen zu sitzen, auch draußen arbeiten... filme kann man allerdings nicht genießen.

in schulnoten ausgedrückt würde ich dem bildschirm daher irgendwas zwischen einer 3- oder einer 4+ geben. er ist ok, aber es gibt noch deutlich luft nach oben.

tonqualität ist ganz passabel. auch wenn mit virtual surround sound geworben wird, es sind halt doch nur kleine notebooklautsprecher. sie klingen ganz vernünftig, aber wer musik genießen will, der kommt um den anschluß eines vernünftigen soundsystems nicht drum rum.

und was die webcam angeht: acer macht werbung damit, dass sie auch bei schlechten lichtverhältnissen funktioniert. ich habs in nem webcamchat per msn mit ner freundin ausprobiert und ich muß sagen: sie ist wirklich gut. selbst bei fast völliger dunkelheit ist sie lichtempfindlich genug, um erkennbare bilder zu produzieren. es gibt genug webcams im einzelhandel, die deutlich schlechtere bilder liefern, besonders bei schlechter beleuchtung. das eingebaute microfon ist ebenfalls passabel, für skype ausreichend, für richtige gesangsaufnahmen führt natürlich kein weg an einem vernünftigen mikro vorbei.

von den benchmarks her liefert bei mir acer jetzt keine echten überraschungen sowohl grafikkarte als auch prozessor, ram und festplatte blieben in dem zu erwartenden leistungsbereich. da ich relativ aktuelle treiber auf dem system habe (bei notebooks ja immer ein problem) liegt die benchmarkleistung sogar ein paar pünktchen über dem, was so an ersten refferenzergebnissen rausgekommen ist.

bleibt noch 2 kleinere sachen zu erwähnen:

1. ich lasse mein notebook meistens aufgeklappt auf dem schreibtisch stehen, wenn dann der netzstecker steckt, dann leuchten da 2 helle led's, auch wenn der akku voll geladen und das notebook komplett runtergefahren ist. ist zwar nichts schlimmes, aber mich stört, wenn led's an ausgeschalteten geräten leuchten. wer das gert im schlafzimmer hat, der sollte vielleicht auch drüber nachdeken, den stecker rauszuziehen, wenn er schlafen will und empfindlich bezüglich lichtquellen ist.

2. wenn man den netzstecker während des betriebs ansteckt oder abzieht, dann quitiert das gerät das mit einem ziemlich lauten piep-ton, der sich weder über das bios noch über windows abstellen lassen kann. da man ja in der regel nicht dauernd den netzstecker zieht und wieder einsteckt ist das zwar nicht soo schlimm, aber ärgerlich trotz allem, das hätte nicht sein müssen...
 

TrooperCK1

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
628
Thx füe deinen Bericht.
Habe zwar noch Zeit zum überlegen was ich mir hole, muss aber sagen das Dein Erfahrungsbericht mich wieder ein Stück weg von Acer treibt.

Es ist immer schade zu lesen das die Diplays so lala sind. Ist wie eine tolle Steroanlage mit 08/15 Lautsprecher.
So wie die Lautsprecher das "Tor" zu der Musik sind ist das Display das "Tor" zum Notebook.

Anscheinend ist aber da das größte Einsparpotenzial für die Firmen .
 

Bencher

Ensign
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
138
Hi

Also ich hab das ASUS aber mit i3 350 und 320GB + BluRay und bin voll zufrieden.
Super leise. Akku hält so 3,5h beim surfen per WLAN.
Gibts bei uns im Saturn für 699,- in weiß und braun.

3dMark 06 hab ich 5900 Punkte und das reicht für so mamches Spiel aus und der Wechsel zwischen Intel Grafik und Nvidia klappt super
 

Purdy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
560
Hi

Also ich hab das ASUS aber mit i3 350 und 320GB + BluRay und bin voll zufrieden.
Super leise. Akku hält so 3,5h beim surfen per WLAN.
Gibts bei uns im Saturn für 699,- in weiß und braun.

3dMark 06 hab ich 5900 Punkte und das reicht für so mamches Spiel aus und der Wechsel zwischen Intel Grafik und Nvidia klappt super
Ist deins denn auch mit USB 3.0?
 

nurmalsoamrande

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
994
zur zeit ist usb 3.0 eigentlich nur ne spielerei. bis sich das als standard-schnittstelle wie heute usb 2.0 wirklich durchgesetzt hat und man auch eine größere palette an hardware bekommt, bei der sich usb 3.0 wirklich lohnt und wirklich einen einen mehrwert hat.

zur zeit fallen mir da nur externe festpatten mit wirklich großer kapazität ein, auf die man wirklich viele daten hin- und herkopiert oder wenn man ne hd-webcam hätte, die wirklich große datenmengen produziert.

für den großteil der heute erhältlichen usb-hardware besteht noch kein bedarf an usb 3.0. das wird sich sicherlich noch ändern, dann wird das heute gekaufte notebook wahrscheinlich aber eh schon durch ein neues ersetzt worden sein.

früher wollte ich kein notebook haben, das nicht über firewire und esata-anschluß verfügt, folglich hatte mein altes notebook auch die besagten schnittstellen... nur passende hardware hatte ich keine und sie blieben unbenutzt, ich habe sie aber sicherlich in irgendeiner form über einen höheren preis mitbezahlen müssen. daher stell dir llieber die frage, brauchst du usb 3.0 und hast du vor, dir so schnell wie möglich hardware zu besorgen, die diese schnittstelle braucht? wenn du das nicht sofort mit ja beantworten kannst, dann achte lieber auf preis des geräts, cpu, ram, festplatte und display. da wirst du unterm strich mehr von haben als wenn du auf biegen und brechen auf usb 3.0 bestehst.
 

Bencher

Ensign
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
138
Ja eine USB 3.0 ist dran
 

Glak

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich hoffe, man kann mir hier helfen, einige scheinen ja das Asus zu haben :)

Also, ich habe mir auch vor kurzem das Asus-Notebook X64JV-JX084V zugelegt: http://www.amazon.de/X64JV-JX084V-Notebook-2-2GHz-Nvidia-GT325M/dp/B00365ENNQ/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1270571916&sr=8-4, nochmal kurz zusammengefasst:

- Intel Core i5 430M 2.2GHz
- 4GB RAM
- Nvidia GT325M
- Windows 7 Home Premium

Mir ist klar, dass das kein Spiele-Bolide ist, aber mit einer gewissen Performance habe ich schon gerechnet. Jetzt habe ich Crysis getestet, was bei mir aber absolut nicht spielbar ist. Es ruckelt extrem, teilweise gibt es Hänger von 2 und mehr Sekunden, auch in den niedrigesten Einstellungen (aber maximale Auflösung).

Aber was mich verunsichert ist, dass ein Rezensent in dem oben verlinkten Amazon-Artikel folgendes berichtet:

Als Grafik-Test habe ich Crysis zur hand genommen. Ich denke das dass bei den meisten als gute Referenzbewertung akzeptiert wird. Ich habe Crysis auf maximaler Auflösung und mittlerer Detailstufe getestet, nur die Texturdetails habe ich auf hoch gestellt. Ergebnis: Crysis läuft überraschend flüssig sowohl im Ingame als auch in den Benchmarktests ca. 22-28 Fps.
Und laut http://www.notebookcheck.com/Welche-Spiele-laufen-auf-Notebook-Grafikkarten-fluessig.13827.0.html sollte Crysis zumindest mit Low-Einstellungen auf der GT325M spielbar sein.

Auch hier ist alles auf grün: http://www.anandtech.com/Show/Index/2962?cPage=5&all=False&sort=0&page=5&slug=asus-n61j-x2-optimus-gt325m-meets-arrandale

Ich könnte ja damit leben, wenn meine Konfiguration grundsätzlich nicht für Crysis ausreicht...so sieht es aber für mich nach einem individuellen Problem nur bei mir aus, und das stört mich sehr :(

Wenn jemand über Erfahrungen ähnlich meiner Konstellation berichten kann, wäre ich sehr dankbar :) Vorab, Energiesparoptionen sind deaktiviert ("Höchstleistung"), und in den Nvidia-Einstellungen ist die Crysis.exe definiert.

Viele Grüße schon mal und danke :D

Glak
 

escrivel

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.540
-neuester GraKA-Treiber?
-neuester Chipsatz-Treiber?
-Virus?
-Hintergrundprogramme?

Anmerkung: Crysis sollte man doch nur auf max alles genießen ;-) , spaß bei seite, ich denke kaum das du mit der Hardware deine Freude daran haben wirst.
 

Glak

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Hi und danke für die Antwort.

Also, den GraKa-Treiber werde ich heute Abend mal aktualisieren, wobei das DIng ja eigentlich noch nagelneu ist...

Virus würde ich (hoffentlich :D) ausschliessen, und im Hintergrund läuft auch fast nichts.

Wenn es wirklich so ist wie Du sagst, und die Hardware gibt die Performance einfach nicht her, dann könnte ich damit leben. Mich verunsichert aber, dass in der Amazon-Rezension zu meinem Notebook von guten Ergebnissen mit Crysis berichtet, und die Benchmark-Tests sehen ja auch ganz okay aus.

Und so sieht es für mich nach einem individuellen Problem aus, was mich viel mehr nervt als wenn ich mich damit zufriedengeben müsste, dass die Konfiguration einfach nicht reicht.
 

escrivel

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.540
Also das das ding neu ist hat fast nix zu sagen, die Graka treiber können trotzdem veraltet sein.

@amazon Bewertungen: Sind generell mit vorsicht zu genießen. Für viele ist es eine super performance Crysis auf alles low und low auflösung mit 6 fps zu datteln...weißt was ich damit sagen will. Ich würde sowas wie Crysis generell nur mit super settings spielen, einfach weil nur das dem Spiel gerecht wird und die nötige Atmosphäre schafft. Was übrigens meiner Meinung nach auch nicht auf nem 15" Monitor ohne gescheite boxen möglich ist.

@hardware settings: wenn du wirklich crysis und ähnliche games genießen willst spar bzw gönn dir ein 500€ desktop system (hier ausm forum unter vorgeschlagene systeme) mit nen guten monitor. Das lohnt sich so dicke glaub mir, Du kannst fast alle games super genießen. Wenn dann in -Zukunft mal probleme mit nem game bekommst, nimm einfach 200€ in die Hand für ne neue Graka oder Ram oder CPU und fertig.
 
Top