Acronis TrueImage 11 kostenlos für Besitzer von Seagate und Western Digital Platten

Mit den erstellten Notfall Medien lassen sich ALLE Images auf ALLEN HD


  • Teilnehmer
    10
  • Umfrage geschlossen .

bytefuzzy

Captain
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
Wer eine WD HDD oder eine Seagate sein Eigen nennt, kann sich kostenlos eine Acronis True Image 11 Version bei WD bzw. Seagate downloden.
Die Versionen heißen für

WD = Acronis True Image WD Edition
Seagate = Seagate DiscWizard

Funktionieren sollen die Versionen auch mit Windows 7. Voraussetzung für die Nutzung ist jeweils der Einsatz einer HDD vom jeweiligen Hersteller.
Die anzulegenden Images lassen sich auf beliebigen HDDs ablegen. Wie es mit der Wiederherstellung z.B. einer WD - fremden HDD aussieht wenn das Image von einer WD-HDD angelegt wurde kann ich nicht sagen, da noch nicht getestet.
Ebenso noch nicht getestet ist, wie es sich mit den Seagate-Platten und Images davon bei Wiederherstellung auf fremden HDDs verhält.

Link zur WD Version
http://support.wdc.com/product/downloaddetail.asp

Link zur Seagate Version
http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?locale=de-DE&name=DiscWizard&vgnextoid=d9fd4a3cdde5c010VgnVCM100000dd04090aRCRD

Ein Handbuch als pdf gibt's jeweils auch als download.

Umfrage!
Mit den erstellten Notfall Medien (Rettungs-CDs) lassen sich ALLE Images auf ALLEN HDDs div. Hersteller wieder herstellen.
Mit Acronis True Image WD Edition ja/nein / Mit Seagate DiscWizard ja/nein

Acronis True Image 11 WD Edition
Handbuch - Auszug


7.1 So erstellen Sie ein Medium
Beginnen Sie die Erstellung des Mediums mit dem Befehl im Startmenü von Windows oder klicken Sie nach dem Start von Acronis True Image WD Editon im Programmhauptfenster Verwaltungsinstrumente auf den Befehl Bootfähiges Medium erstellen in der Seitenleiste bzw. im Menü Extras.
1. Es erscheint der zuständige Assistent mit einem Willkommensbildschirm, klicken Sie auf Weiter.
2. Entscheiden Sie, welche Acronis Programme bzw. Programmkomponenten auf das bootfähige Medium gelangen sollen (s. Abb. 6). Acronis True Image WD Editon bietet dafür die folgenden Komponenten:

• Acronis True Image WD Editon (Vollversion) – enthält die Unterstützung für USB-, PC-Card- und SCSI-Schnittstellen, an die Speichergeräte angeschlossen sein könnten, und ist deshalb empfohlen.
• Zusätzlich können Sie für eine der Komponenten einen automatischen Start nach einer gewünschten Anzahl von Sekunden festlegen.

Der Acronis Media Builder listet alle Wechseldatenträger, die das System erkennt, z.B. auch USB-Sticks. Beachten Sie aber, dass USB-Sticks mit herstellerspezifischen Tools als bootfähig eingerichtet und formatiert werden müssen.

Vorraussetzung ist natürlich eine Festplatte des jeweiligen Herstellers (wird beim Start überprüft). Leider funktionieren RAID-Konstrukte nicht, da der Hersteller nicht ausgelesen werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

amdintel

Banned
Dabei seit
März 2009
Beiträge
817
lässt sich eigentlich diese Rettungs Software auch auf einen USB Stick oder SD Karte installieren ?
ich benutzte derzeit Paragon 2009 und kann vdamit meinen PC mittels SD Karte booten und LW c: z.b. komplett wiederherstellen .
 

bytefuzzy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
@amdintel

Acronis True Image 11 WD Edition
Handbuch - Auszug

7.1 So erstellen Sie ein Medium
Beginnen Sie die Erstellung des Mediums mit dem Befehl im Startmenü von Windows oder klicken Sie nach dem Start von Acronis True Image WD Editon im Programmhauptfenster Verwaltungsinstrumente auf den Befehl Bootfähiges Medium erstellen in der Seitenleiste bzw. im Menü Extras.
1. Es erscheint der zuständige Assistent mit einem Willkommensbild-schirm, klicken Sie auf Weiter.
2. Entscheiden Sie, welche Acronis Programme bzw. Programmkompo-nenten auf das bootfähige Medium gelangen sollen (s. Abb. 6). Acronis True Image WD Editon bietet dafür die folgenden Komponenten:

• Acronis True Image WD Editon (Vollversion) – enthält die Unterstützung für USB-, PC-Card- und SCSI-Schnittstellen, an die Speichergeräte angeschlossen sein könnten, und ist deshalb empfohlen.
• Zusätzlich können Sie für eine der Komponenten einen automatischen Start nach einer gewünschten Anzahl von Sekunden festlegen.

Der Acronis Media Builder listet alle Wechseldatenträger, die das System erkennt, z.B. auch USB-Sticks. Beachten Sie aber, dass USB-Sticks mit herstellerspezifischen Tools als bootfähig eingerichtet und formatiert werden müssen.

Für den Seagate DiscWizard
gilt die gleiche Vorgehensweise, siehe Handbuch von Seagate.
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Banned
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5.741
Kann es sein das der Seagate-Link nicht geht oder falsch ist?

Edit: Link stimmt doch, wusste nicht das Seagate Acronis TrueImage DiscWizard nennt. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

bytefuzzy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
@Romsky

Steht doch aber im Eröffnungsthread >>> Seagate = Seagate DiscWizard
Derlink funzt auch einwandfrei. ;)

oki doki
fuzzy
 

bytefuzzy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
@chriskatz17

Es ist möglich dass ein Image, dass mit Version 10 erstellt wurde, nicht mit der 11er Version wieder hergestellt werden kann.
Also unbedingt erst ein Image mit der neuen 11er erstellen.

fuzzy
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
Haben diejenigen die mit ja gevotet haben es getestet? Bei mir sagt er beim booten es wurde keine Seagate / Western Digital Platte gefunden, je nachdem welche Verson ich nutze. Hatte beide gezogen und von beiden eine Notfall CD erstellen lassen, ist allerdings schon eine ältere Version gewesen, welche genau, müsste ich nachsehen. Dazu musste ich aber immer eine Platte der Fa. im Rechner haben, von der ich gezogen hatte, als die Platte dann abgemacht wurde (extern), konnte ich nicht mehr mit dem Programm/CD arbeiten. Ist das nun bei der neuen 11er Version auch so?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
Auch wenn in dem Rechner keine Segate/WD mehr eingebaut ist?
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.476
Habs noch nicht geprüft, aber bei Versionen die es vorher gegeben hat, hat es ohne Seagate

Platte nicht gefunzt, ich probs mal am 2. PC da ist nur ne Hitachi drin, melde mich gleich wieder. :)

Edit:

Also Fehlanzeige, wenn keine Seagate oder Maxtor verbaut ist, läuft die Notfall-CD auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet: (Update :))

gerhhu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
81
Ich werde es garantiert nicht für Windows 7 nehmen,
dafür gibt es Acronis True Image 2010.
Das ist mir auf jeden Fall sicherer.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
@emeraldmine
Werde dann mal eine externe WD/Seagate fertig machen, evtl habe ich dann die Möglichkeit gefunden das zu umgehen. Bevor ich das auf einem sicheren System teste werde ich es erst ausprobieren auf einer externen. Danke trotzdem schon mal, ich komme zur Zeit nicht dazu es zu testen.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Zumindest bei den älteren DiscWizard-Versionen war keine Seagate im PC nötig, die einzige Einschränkung war, dass Server-Editionen des Windows nicht unterstützt wurden.
 

bytefuzzy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
@Mueli

Na, noch zu keinem Ergebnis gekommen?
Oder vergessen? :)

grEEtz
fuzzy
 
Zuletzt bearbeitet:

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Von welchem Ergebnis schreibst Du?

Neu installieren wollte ich erst wieder, wenn eine Neuinstallation ansteht! Ganz gemäß 'never touch a running system' ....
 

rIQ

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.459
Zuletzt bearbeitet:

bytefuzzy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
In post #1 hinzugefügt, da viele Fragen auftreten wegen RAID.

Vorraussetzung ist natürlich eine Festplatte des jeweiligen Herstellers (wird beim Start überprüft). Leider funktionieren RAID-Konstrukte nicht, da der Hersteller nicht ausgelesen werden kann.

grEEtz
fuzzy

Okt. 2009
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Snoot

Gast
Ist die Software - abgesehen vom Zuschnitt auf den jew. Hersteller - denn sonst irgendwie beschnitten, oder entspricht das Programm 1:1 der Kaufversion?
 
Anzeige
Top