älteren Komplett PC unhörbar machen :)

xy7

Lieutenant
Registriert
Okt. 2006
Beiträge
613
Hi


.. hoffe der Bereich stimmt hier ..

Seit kurzem haben meine Eltern einen neuen PC, und mir den alten gegeben :D, und der soll leiser gemacht werden.

Der ist zwar so schon ziemlich leise, aber da es ja ein älteres Modell ist und weniger Abwärme produziert, wird es wohl einfach sein, das Ding noch ein ganzes Stück leiser zu machen (ohne Wakü!).

Im Compaq-Fertig-PC steckt ein P4 GHz s478 auf irgendeinem Board mit onboard Grafik (und Sound) und 248 MB RAM.
Die Frage ist ob da ein jeder CPU Kühler für Sockel 478 raufpasst bei dem Mainboard? (morgen liefer ich genaue Bezeichnung nach)
Rein passiv sollte der P4 locker zu schaffen sein, produziert nur max. 55W Abwärme.

Ja dann bräucht ich noch ein passives Netzteil. Die sind ja meistens nicht gerade billig, aber muss ja kein starkes sein.
Wie wär zB dieses hier? Welche ATX Stecker brauch ich da eigentlich? (werd morgen nachsehen, wieviele Pins die jetzigen haben, wenns nötig ist.)

Gehäuselüfter gibts nicht, und die HD ist komischerweise überhaupt nicht zu hören. konnte auch bei Auslastung gar kein Geräusch wahrnehmen, super! :)
Ja das wärs dann auch..


großes DankE !
 
Nur ein kleiner Tipp am Rande. Mein Vater hat auch einen passiv betriebenen Office PC, jedoch habe ich sicherheitshalber einen sehr leisen (10db) Noiseblockerlüfter ins Gehäuse eingebaut. Die Temperaturen hat man so um einiges besser in Griff. Den trotz älterer Hardware sollte man dies nicht unterschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
:o 300Watt NT für 115€:o

Ich weis nicht ob es sich dafür lohnt soviel auszugeben nur um einen Lautlosen PC zuhaben.

Hol dir doch einfach einen sehr leisen NT z.B. BeQuiet oder so.

mfg
 
"nur" 55Watt :D
Sorry aber ohne Luftzug wirst du sicher keine 55Watt abführen können. Okay ausser du hast ein Gehäuse vom Blade Server.
Selbst mit 20-30 Watt ist es extrem schwer bis gar nicht möglich das ganze ohne minimalen Luftzug zu kühlen, denn irgendwann heizt sich die Umgebung so auf das man nicht mehr von Kühlwirkung sprechen kann. Mit einem Scythe Ninja würde das sicherlich ein weilchen dauern aber komplett passiv, no way.
Auch auf die Temp der Festplatte solltest du achten.
Passives Netzteil ist Quatsch, ein leises mit 120er Lüfter wäre ideal, das könnte dann auch noch die Kühlung der CPU übernehmen und das könnte dann sogar ausreichen. Man muss auch dazu sagen der P4 (Willamette/Northwood, Prescott schon gleich gar nicht) ist nicht gerade der optimale Prozessor für ein Silentsystem. Zumal die angegebenen 55Watt TDP (z.B. bei 2,2GHz P4) nicht der maximale Wert ist, der liegt leider deutlich drüber.
 
Nicht zu vernachlässigen sind die Spannungswandler und Mosfets auf dem Mainboard, ohne Luftstrom werden die höllisch heiß. Hier auf dieser Wärmebildaufnahme kann man das recht gut sehen, wobei hier noch ein leiser 80mm Lüfter auf die Teile bläst:
album_pic.php


Also wirst du über ein oder zwei langsam drehende Lüfter nicht hinweg kommen.
 
Ausschalten hilft am besten.

55w Abwärme sind nicht weniger als heute!
Wie meine Vorredner verlauteten:

2 Langsamdrehende 80er Lüfter(max 1800U/min), ein Silentnetzteil.
Wenn auf dem Mainboard ein Lüfter ist: Das ist oft der Krawallmacher Nummer1!

Einfach ausprobieren.
Auf die diversen Lüfter kurz den Finger draufhalten.
Den Lautesten als ersters tauschen.

Den CPU Kühler kannst du wahrscheinlich lassen, einfach einen leiseren Lüfter drauf.
Ein guter Lüfter ist nämlich leiser UND hat einen höheren Luftdurchsatz als die miesen alten Serienlüfter.
 
Rasemann schrieb:
Ausschalten hilft am besten.

:D Genau mein Gedanke, wirkt am schnellsten und kostet nichts.

Aber mal ehrlich, ich würde mir schon gut überlegen, in ein altes gebrauchtes System so viel Geld in ein passives Netzteil zu investieren.
Nimm ein BeQuiet, habe ich auch, kann ich nur empfehlen, ich höre nur meine Grafikkarte (Leadtek A7600 GT), aber nicht das NT.
Ein guter CPU Kühler wird auch helfen.
 
danke für die antworten..
wies aussieht lass ich das ganze dann doch :)
 
Zurück
Oben