Airflow im NZXT H200 bei hoher CPU-Last?

42spike

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
8
#1
Hi,

es soll ein kleines Ryzen-System für Bildbearbeitung werden. D.h. ich habe einen Schwerpunkt auf CPU-Last. Ein 2700X soll in das ITX-Gehäuse NZXT H200. Hier kann ich den Raditor der Silent Loop 240 nur in der Front einbauen. Hinten ist ein 120mm Lüfter und oben ein zweiter 120mm Lüfter. Ich baue eine GTX 1050 ein, die vermutlich wenig zu tun bekommen wird.

Der Rechner soll ein Designstück werden und schön leise sein. Die Hardware darf ruhig warm werden, solange sie nicht runtertaktet. Vielleicht bekomme ich auch mal wieder Lust auf's Zocken und ich ersetzt die GTX 1050 durch eine 1070 Ti... dann darf es etwas lauter werden, sollte aber noch funktionieren.

Folgende Optionen gehen mir durch den Kopf:
1 Die Radiatorlüfter saugen Frischluft von vorne an und die zwei Gehäuselüfter pusten sie hinten raus.
2 Die Gehäuselüfter saugen Frischtluft von hinten und von oben an und sie wird durch den Radiator vorne herausgeblasen.
3 Ich verzichte auf die Silent Loop und packe einen Dark Rock 4 Pro auf die CPU, der die Luft nach hintern rauspustet. Zwei Gehäuselüfter holen Frischluft von vorne.

Bei 1 erwarte ich ein gute CPU-Kühlung und die warme Luft geht nach hinten und oben weg. Prima. Allerdings wird die GPU und der Rest wohl schlecht gekühlt, weil die warme Radiatorabluft ins Gehäuse gepustet wird.
Bei 2 habe ich vermutlich eine fast so gute CPU-Kühlung wie bei 1. Board und GPU werden wohl besser gekühlt als bei 1. Allerdings pustet das Gehäuse, das auf dem Schreibtisch stehen soll, mir die warme Luft dann ins Gesicht. Doof.
3 ist vermutlich die thermisch beste und robusteste Lösung (kein Ärger mit der SL, falls Luft reinkommt oder die Pumpe spinnen sollte, was man oft liest). Allerdings sehe ich dann durch die schöne Glasscheibe des Gehäuses eigentlich nur noch den Dark Rock... gar nicht so schön.

Eine Custom Wasserkühlung ist für mich (noch) keine Option - mir fehlt hier Zeit und die Erfahrung. Wie würdet ihr ein ITX-System mit 2700X auf einem ASUS x470-i mit einer GTX 1050 in einem NZXT H200 kühlen?

Schon einmal Danke für Eure Meinungen!
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
923
#2
Du brauchst ohne Grafikkarte kaum Kühlung. Saug vorne ein über den Radiator und blas hinten und oben mit den 120mm Lüftern aus. Stell alle Lüfter aus die minimal mögliche Drehzahl, mehr wirst Du nie benötigen. Wenn der obere Lüfter doch hörbar sein sollte, schmeiß ihn raus,
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
923
#4

Colindo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
621
#5
Habe die Lüfter da, bis 600rpm sind die lautlos.
Voraussetzung ist, das sie, wie bei allen Lüftern, nicht durch Mesh-Gitter saugen. Also Option 2 würde ich für lauter als die anderen beiden halten.
 

42spike

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
8
#6
Im Setup sind vorn und oben Meshes. Lösung 1 saugt durch Meshes.
Aber Danke für den Hinweis mit den Meshgittern. Den Effekt hatte ich nicht wirklich auf dem Schirm.
 

Colindo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
621
#7
Sagt man sonst nur den eLoops nach, aber ich hab es genau gleich stark bei den NF-P12, eLoops und Silent Wings beobachtet. Abhilfe schafft eine 7mm Shroud, aber dafür muss Platz sein.

Achso: Den Staubfilter wie in der Front meine ich nicht, sondern die Wabenstrukturen, wie sie das Gehäuse hinten und oben hat. Und wie gesagt, ein leichter Abstand reicht aus für Stille
 

42spike

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
8
#8
Das NZXT H200 hat keine Waben.
Ergänzung ()

Diese Lüfter wären für Dich ideal, unhörbar bei 300U/min, kaum hörbar bei 800U/min und für den Fall der Fälle mit ausreichend Leistungsareserven, um auch bei hohen Raumtemperaturen maximale Leistung mit kühler Hardware zu haben.
https://geizhals.de/noctua-nf-p12-redux-1300-pwm-nf-p12-redux-1300-pwm-a1813091.html?hloc=at&hloc=de
Super Tipp. Leise Ok. Das normale Noctua-Braun ist für mich ein Graus. Die Grautöne bei den Redux-Lüftern finde ich genial!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top