News Alarmsystem mit Echo: Amazon Alexa Guard verlässt Beta und startet in den USA

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
631
"Alexa, aktivier die Sprengfallen".
Solang sie das nicht kann, ist sie nicht smart genug für mich.
 

Kalsarikännit

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
589
„mindestens ein Alexa pro Zimmer“ - bei solchen Aussagen glüht mir fast der Aluhut durch.

Anders ausgedrückt: für mich wärs nix :)

Die Echtzeit-Überwachung finde ich aber gut, endlich kann man heimlich der Perle beim Liebesspiel mit ihrem Lover zuschauen.

Traurig, wenn es ohne derlei Überwachungstechnik nicht mehr gehen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xpect

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.293
"Alexa, aktivier die Sprengfallen".
Solang sie das nicht kann, ist sie nicht smart genug für mich.
Technisch ist das prinzipiell möglich. Du musst deine Sprengfallen nur über eine Funksteckdose oder eine Smart Glühbirne aktivieren lassen und dieses Gerät dann Sprengfallen nennen. Mittels Relais zum Beispiel.
Dürfte aber jeder drauf kommen können, der den Wunsch danach hat und jemals ein Smart Gerät eingerichtet hat für Alexa.

Davon ab, ich halte das für ein gutes Feature. Ich denke durch diverse Umstände, dank toller Mitmenschen in meiner Stadt, die sich an meinem Eigentum und dem anderer regelmäßig zu schaffen machen, immer mehr positiv von Überwachung
 

desnatavo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
416
Ich war früher auch ein Feind der Überwachung, bis bei uns im Haus eingebrochen wurde. Seitdem begrüße ich alles was unser Zuhause sicherer macht. Nette Funktion!
 

Simanova

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.935
"Alexa, aktiviere Guard"
"Ein polnischer Amazon Mitarbeiter meldet dir nun verdächtige Geräusche"
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.034
Kann man dieses "Feature" auch mit einem SWAT-Einsatz kombinieren?:D

Zudem dürfte es recht viele Fehlalarme geben, wenn die technikgläubigen Besitzer vergessen, dass Nachbarn oder Haustiere durchaus in der Lage sind, laute Geräusche zu verursachen.;)
 

MRM

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.273

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
631

FranzvonAssisi

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.066
Seitdem begrüße ich alles was unser Zuhause sicherer macht. Nette Funktion!
Dann setz doch auch auf richtige Technik und nicht so Spielereien. Glaubst du ein Einbrecher kann nicht sagen "Alexa, I'm home"? :D

Und nein, die Benutzererkennung hat bei mir in genau einem von fünf Fällen MICH korrekt identifiziert, insofern ist das keine Sicherheit.

Für etwas mehr Geld wie Alexa in jedem Zimmer kriegst du Fenster und Türsensoren, die in Zuverlässigkeit und Sicherheit aber meilenweit überlegen sind...

Bei mir in ner Stadtwohnung gibts realistisch betrachtet nur zwei Türen, wo Einbrecher reinkönnten, eine ist mit Panzerriegel + Stangenschloss gesichert, da soll und kann keiner rein und raus. Also müsste ich genau einen Sensor anbringen + vielleicht ne Kamera - den "Luxus" hat nicht jeder :D

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:

jackii

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.002
Bis die Katze rausfindet dass beim Glas oder Blumentopf runterwerfen, Frauchen früher zum Füttern und Kuscheln nachhause kommt.

Für etwas mehr Geld wie Alexa in jedem Zimmer kriegst du Fenster und Türsensoren...
Joa man kauft ja nicht Alexa als super Sicherheitssystem, sondern wenn man sie eh hat ist es ein kleines Plus. Also besser als nichts, für null Euro.

Aber muss ich mit dieser aktivieren Funktion die Amazon Datenschutzerklärung von außen gut lesbar an jedes Fenster kleben?^^
 
Zuletzt bearbeitet:

desnatavo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
416
Dann setz doch auch auf richtige Technik und nicht so Spielereien. Glaubst du ein Einbrecher kann nicht sagen "Alexa, I'm home"? :D

Und nein, die Benutzererkennung hat bei mir in genau einem von fünf Fällen MICH korrekt identifiziert, insofern ist das keine Sicherheit.

Für etwas mehr Geld wie Alexa in jedem Zimmer kriegst du Fenster und Türsensoren, die in Zuverlässigkeit und Sicherheit aber meilenweit überlegen sind...

Bei mir in ner Stadtwohnung gibts realistisch betrachtet nur zwei Türen, wo Einbrecher reinkönnten, eine ist mit Panzerriegel + Stangenschloss gesichert, da soll und kann keiner rein und raus. Also müsste ich genau einen Sensor anbringen + vielleicht ne Kamera - den "Luxus" hat nicht jeder :D

Lg
Wir haben bereits Tür/Fenstersensoren im Haus, aber leider gibt es bei einem Einfamilienhaus viele Möglichkeiten rein zu kommen. Wenn mir dann Alexa den entscheidenden Hinweis mit Audio / Video schickt, dann ist es doch ein nettes Goodie, oder? 🙏
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.077
Ich warte eigentlich nur auf so eine Funktion.
Gerade bei längerer Abwesenheit auf Geschäftsreise oder Urlaub ist so ein Feature doch sehr praktisch...
 

Agent 1

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
833
"Alexa, I'm home" wird von nun an der beliebteste Satz bei Einbrechern. Hoffe das lässt sich mit Routinen individualisieren. Ich warte eher auf das geo Feature was mit dem Echo Auto kommen soll. Dann muss ich nichtmal sagen das ich weg/zuhause bin.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.184
Das würde glaube ich kaum ein Einbrecher abhalten einzubrechen.

Dazu: Im Urlaub will ich nicht von einem Einbruch gewarnt werden, dann ist der Urlaub versaut und ausrichten kann man eh nicht großartig was. Dann lieber erst nach dem Urlaub die bittere Erkenntnis, aber der Urlaub selbst war dann sorgenfrei.

Erkennung per Geräusch ist jetzt auch nicht gerade zuverlässig, die Polizei kann man ja kaum anrufen, wenn Alexa Alarm schlägt. Dann ist schon eine Kamera Pflicht, damit man schauen kann, ob es kein Fehlalarm war. Dann kann man die Wanze auch gleich weg lassen und es über die Kamera laufen lassen, dürfte auch zuverlässiger sein und liefert auch gleich ein Bild vom Einbrecher....

Also relativ unnötiges Feature, erzeugt bei diversen Leuten bestimmt auch ein falsches Sicherheitsgefühl oder genau das Gegenteil, es verunsichert zusätzlich, wenn es zu Fehlalarmen kommt, durch anderweitig erzeugte Geräusche...
 

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.296
Find ich top, wenn ich im Urlaub bin.

Erstmal den Namen von Alexa auf Echo ändern.
Billige IP-Cam aufstellen.
Bei Geräusch und dem Wortlaut "Alexa, I'm home" den Nachbarn anrufen.
Ansonsten vorher per Cam checken.
Bei Einbruch - Nachbar anrufen, der ruft die Polizei an.

Derweil per W-Lan Steckdose die Stroboskop Lichter anschalten und "Highway to Hell" auf Stufe 10, wahlweise auch die Szene aus Kevin allein zu Haus:

 

mr_capello

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
241
Das würde glaube ich kaum ein Einbrecher abhalten einzubrechen.
rein kommt er so oder so aber vllt haut er fix ab wenn plötzlich im ganzen haus die lichter rot blinken und was weiß ich laut musik läuft. in der regel will der einbrecher ja eher nicht auffallen wenn er die wohnung ausräumt.
die wahrscheinluchkeit steigt auch, dass es einer der nachbarn mitbekommt und damit steigt die wahrscheinlichkeit, dass ein nummernschild oder ähnliches indentifiziert wird. könnte die chance sein, dass der erbschmuck der großmutter aus 4 generation nicht eingeschmolzen wird
 
Crucial MX500 SSD
Top