all in one drucker?

Dabei seit
März 2006
Beiträge
245

Schwede&Viking

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
245
ne nicht so änlich, meiner kostet etwa 60-80euro, da ich student bin möchte ich nicht mehr als 90 euro ausgeben! und wenn der drucker wirless wäre hätt ich natülich nichts dagegen. also schreibt mal rein was ihr mir empfehlen würdet. hauptsach druckkosten nidrig.
 

Schwede&Viking

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
245
jopp hab ich gesehen, nur wenn der drucler schon über 200euro kostet kann ichs gleich vergesse, irgendwann brauch ich noch ein auto, und da ich nicht aus geld gemacht bin kanns für mich knapp werden.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
Naja, billig ist der im Unterhalt ganz sicher nicht. Hier befindet sich der Druckkopf an der patrone wie bei den meisten HP. Schwarzpatrone kostet 20 Euro und Farbpatrone 25 Euro, jeweils 12ml Inhalt.

Was willst du drucken? Das ist die Frage. Bei regelmäßigem Gebrauch hat zurzeit der Brother DCP-115C die niedrigsten Druckkosten, insbesondere weil es dort viele Fremdpatronen für gibt.
 

Schwede&Viking

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
245
also meist schularbeiten, selten bilder, aber ist der brother teuer?
hab noch den Lexmark X2470gefunden. drukkopf schwarz liegt bei 16-18 euro, farbe k.a.
aber verbraucht der viel, der drucker kostet nur 60 euro also was sagt ihr? http://www.trustedreviews.com/printers/review/2006/06/29/Lexmark-X2470/p1

also nicht 60euro von der page da, aber hab nen guten shop wo anders gefunden.

hat der brother niedrige druckkosten, und billige patronen oder nur eines von beiden?
 
Zuletzt bearbeitet:

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
der brother hat vier Einzelpatronen, die Füllmenge der schwarzen liegt so bei 20ml und die der farben so bei 14ml.

Von Pelikan kostet ein 4er-Set 30 Euro, von Sigma sogar nur 20 Euro. Bei eBay gibts noch billigere patronen, aber davon würde ich abraten.

Die Patronen haben nicht mal Chips, sodass sogar refillen einfach ist, auch weil die patronen dafür an einer sehr guten Stelle sitzen und man sie nicht mal aus dem Drucker nehmen muss, allerdings muss man schauen, welche tinte man nimmt, sonst ist der druckkopf sehr schnell hin.
 

Schwede&Viking

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
245
okey , hört sich ja gut an, aber wieviele kostet eine schwarz weiss seiten in cent? ich werd mal versuchen das raus zu bekommen.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
wie willst du das rausfinden? Tests werden für gewöhnlich mit den Originalpatronen gefahren.
Und allzu hoch kann der Verbrauch nicht, die Tröpfchengröße beträgt lediglich 3pl.
 
Anzeige
Top