Allzweckwaffe: PC Selbstbau zwischen 1000-1300€

sykez

Newbie
Registriert
Apr. 2015
Beiträge
5
Hallo Zusammen,

ich lese jetzt schon eine kleine Weile begeistert hier im Forum mit und möchte jetzt auch mal mein Anliegen anbringen. :)
Ich möchte mir einen neuen Rechner zulegen, eine Allzweck-Waffe quasi. Realisiert werden soll das ganze dann gegen Ende April.


1. Preisspanne?
1000-1300€

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Geplante Nutzungszeit soll so lange wie möglich sein (>4 Jahre, Informatikstudium)
Aufrüstungsvorhaben habe ich dann in nächster zeit keines

3. Verwendungszweck?
Wie oben erwähnt soll es ein Allzweck Rechner werden, es soll außerdem nicht übertaktet werden:
-Musikbearbeitung/V-DJ (Hobby). Programme wie Traktor, Maschine, Ableton/Cubase, auch parallel
-Gaming (Full-HD/ kein 4k) GTA V, CS:GO, Starcraft
-Ausreichend Leistung für Virtual Machines (eventuell)

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nein. Komplette Neuanschaffung. Mein alter Laptop ist ein "Gaming" Laptop von Acer. Besch....ste Kühlung, die je für Laptops konsturiert wurde :( Das muss ein Ende haben! :D

Edit: Peripherie Geräte sind vorhanden, die Preisspanne ist rein nur für den Rechner gedacht.


5. Zusammenbau/PC-Kauf?
Zusammenbauen werde ich ihn selbst

Eine Zusammenstellung hab ich schon mal gemacht und würde jetzt gerne wissen, ob das so Sinn machen würde.
http://geizhals.de/eu/?cat=WL-515110&wlkey=c5cb2426880f58ac86d32820b84ee6ba

Meine brennendsten Fragen betreffen die Kühlung und das Netzteil:
Ist eine AiO WaKü sinnvoll für einen Xeon oder sollte man eher zur Luftkühlung greifen? Ich hätte das System gerne so leise wie möglich. Dabei dachte ich mir, wenn ich eine starke Kühlung kaufe kann ich sie stark herunterregeln weil sie sowieso nicht so viel zu tun hat? Oder ist das nur rausgeschmissenes Geld?

Zum Netzteil: Reichen 500W aus um das System ausreichend zu versorgen? Die AMD GraKas sind ja nicht die sparsamsten.


Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Anderes RAM: Crucial Ballistix Sport
Anderen Kühler: Der höchstens die Hälfte kosten sollte, keine Wasserkühlung. Die Seldon ist nicht leiser. EIn HR-02 ist da unhörbar mit 800rpm oder so. Die Wasserkühlung hat doppelt so viele Lüfter und eine Pumpe: 3 fache Anzahl an Lärmquellen.

Das Netzteil reicht.

Sharkoon Vibe-Fixer für die Festplatte.
 
AIO Wasser ist kontraproduktiv - zu teuer, zu laut, Kühlleistung ohne OC völlig überdimensioniert.
Die Grafikkarte ist laut. Da hilft die Gehäusedämmung nicht.
Die Festplatte dito.
 
Sieht ganz guz aus, aber tauscht die aio wakü gegen einen normalen Luft Kühler aus (macho, mugen4, dark rock etc.).

Der xeon wird nicht so warm, dass er von einer wakü gekühlt werden muss, ein Luft Kühler reicht da auch aus.

Passend dazu am besten andere rams ohne heatspreader.
 
duj könntest beim NT noch sparen http://geizhals.de/eu/?cmp=1010360&cmp=1035130&cmp=1010430 mit einem von diesem.

man könnte sogar beim MB zum B85 chip gehen und ca. 30 euro nochmal sparen.

zur WaKü, wenn die die cpu unter last nicht kühler bringt wie ~45°C kannt dir die sparen und ein Brocken ECO nehmen.
weil bei mir wird die damit nicht wärmer wie 45-50°C (50 mit LinX)
 
Wie sieht das bei Dir bzgl. Musikbearbeitung mit Echtzeitansprüchen bzw. Latenzproblematik aus?
Wie groß ist Deine Sammlung an VSTs und musst Du da schnell drauf zugreifen?
Hast Du spezielle Geräte/Karten und wenn ja, welches Interface?
 
sykez schrieb:
Ich möchte mir einen neuen Rechner zulegen, eine Allzweck-Waffe quasi. Realisiert werden soll das ganze dann gegen Ende April.

Geplante Nutzungszeit soll so lange wie möglich sein (>4 Jahre, Informatikstudium)

-Musikbearbeitung/V-DJ (Hobby). Programme wie Traktor, Maschine, Ableton/Cubase, auch parallel
-Gaming (Full-HD/ kein 4k) GTA V, CS:GO, Starcraft
-Ausreichend Leistung für Virtual Machines (eventuell)

Fragen:
- Studierst Du schon oder kaufst Du das jetzt im Voraus?
- Stört Dich an Deinem Laptop etwas anderes als dass er bei Spielen zu laut wird?

Anmerkungen:
- Jetzt zu kaufen wenn man nicht muss ist Wahnsinn (Dollar/Euro, viel zu teuer)
- Ich kenne Leute, die machen Abelton mit einem Core2Duo E8400 und sind zufrieden
- was für virtuelle Maschinen, wozu?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok ich sehe schon, die Wasserkühlung war ein Hirngespinst :D
Danke für die Antworten schon mal!

Die WaKü wird also einem Macho weichen, der RAM ist getauscht.

http://geizhals.de/eu/?cat=WL-515110&wlkey=c5cb2426880f58ac86d32820b84ee6ba

@pupsi11
Was ist der Unterschied zwischen B und H Chip? Nur die Austattung an Schnittstellen?

@slsHyde
Als Audio Interface benutz ich ein Steinberg UR22. Ich bin in der Musikbearbeitungsthematik noch nicht sonderlich tief drinnen und ich befass mich damit auch rein nur als Hobby. Ich bin also gerade quasi in der Kennenlern Phase :D.
Ich besitze einen alten Vestax VCI 100 und bald eine NI Maschine, meine Sammlung an Plugins ist momentan nicht vorhanden. Mein Rechner lässt nicht viel mehr zu als Office und bisschen browsen
Kurzfassung: Meine Ansprüche beschränken sich auf den Hobbymäßigen Gebrauch

@blöderidiot
Ich kaufe das im Voraus, erst ab September studiere ich.
"Jetzt zu kaufen wenn man nicht muss ist Wahnsinn". Ja das ist so eine Sache. Am liebsten würde ich warten, mein jetziger Rechner ist aber zu fast nichts mehr zu gebrauchen, weswegen ich da relativ schnell Abhilfe schaffen will
 
sykez schrieb:
@blöderidiot
Ich kaufe das im Voraus, erst ab September studiere ich.
"Jetzt zu kaufen wenn man nicht muss ist Wahnsinn". Ja das ist so eine Sache. Am liebsten würde ich warten, mein jetziger Rechner ist aber zu fast nichts mehr zu gebrauchen, weswegen ich da relativ schnell Abhilfe schaffen will

Im Herbst gibts ganz andere Hardware mit ganz anderen Möglichkeiten und ganz anderen Preisen. Du wirst den Kauf als wahrscheinlich bereuen ;) Aber wahrscheinlich kann Dich das nicht abhalten.

Installiere Windows 8.1 sauber neu auf dem Laptop.
 
LG-Laufwerke sind laut.
Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk (SH-224DB/BEBE)

Die Festplatte ist in den Laufwerkseinschüben schon entkoppelt. Das Sharkoon-Teil entkoppelt zwar besser, müsste aber in den 5,25"-Schacht. Ich würde eher eine Western Digital WD Green 1TB, 150MB/s, SATA 6Gb/s (WD10EZRX) nehmen und dann 16GB oder 32GB der SSD als Cache für die Festplatte anzwacken, sofern da auch Software drauf soll. Bei Verwendung als reines Datengrab wäre das eher unnötig.

Weniger Energie = weniger Hitze = weniger Kühlung = weniger Lautstärke. Also eher nVidia:
EVGA GeForce GTX 970 SuperClocked ACX 2.0, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-2974)

Ansonsten würde ich die beiden Lüfter des Gehäuses vorne einblasend verbauen und langsam über das Mainboard temperaturgesteuert laufen lassen. SSD hinterm Mainboardtray verbauen. Oberen Festplattenkäfig entfernen. Unteren Festplattenkäfig nach hinten versetzen, festplatte unten rein, die anderen Laufwerkseinschübe entfernen.
Ergänzung ()

blöderidiot hat nicht unrecht - vielleicht schon mal die SSD kaufen, ggf. auch als 500GB-Version - neu aufsetzen - und auf Skylake & Co warten
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann frag ich mal was mich denn im Herbst Hardwaretechnisch erwartet? Ich bin nicht sonderlich belesen, was die kommenden Innovationen betrifft.

Das die Entwicklung von neuer Hardware so schnell ist, dass ein jetziges System in einem halben Jahr wieder "veraltet" sein wird, ist mir klar. Preistechnisch auch keine Frage, dass das alles momentan sehr teuer ist. Lohnt sich das warten?

Eine SSD in den Laptop zu bauen ist allerdings eine gute Idee. Dann aber auch gleich die Frage: Lieber eine 500GB Platte oder zwei 250GB? Bezogen auf den Desktop-Rechner, in den sie mal rein soll.
 
besser jetzt die 500GB - auch für den Desktop später - ist schneller und unkomplizierter
mach das doch einfach mal und schau, wie groß Dein Bedarf dann noch ist ... :-)

es kommt Skylake, also runter auf 14nm und eine neue Architektur sowie anscheinend einige Verbesserungen beim Mainboardchipsatz wie zum Beispiel mehr Lanes
im Grafikkartenbereich kommt auch Neues
das summiert sich dann doch zu einem wahrscheinlich optimaleren Kaufzeitpunkt als jetzt
 
blöderidiot schrieb:
Im Herbst gibts ganz andere Hardware mit ganz anderen Möglichkeiten und ganz anderen Preisen. Du wirst den Kauf als wahrscheinlich bereuen ;) Aber wahrscheinlich kann Dich das nicht abhalten.

Installiere Windows 8.1 sauber neu auf dem Laptop.

Beratungsresistenz wäre hier ja komplett fehl am Platz ;)
 
sykez schrieb:
Dann frag ich mal was mich denn im Herbst Hardwaretechnisch erwartet? Ich bin nicht sonderlich belesen, was die kommenden Innovationen betrifft.

Es spielt eigentlich gar keine Rolle, ob man weiss, was GENAU im Herbst verfügbar sein wird, es ist auf jeden Fall klar, dass die von Dir gelisteten Komponenten bis im Herbst deutlich günstiger werden. Aber als Beispiel: bis im Herbst wird es sicher die neuen AMD Grafikkarten geben, das hat zur Folge, dass man entweder mehr Leistung fürs selbe Geld kriegt oder die aktuelle HW eben günstiger zu kriegen ist. Ich persönlich würde bei einem Studienbeginn im September auch eher ein Neubau so planen, dass die Kiste vielleicht eine, zwei Wochen vor Studienbeginn bei Dir steht.
 
Zurück
Oben