Test Alphacool Eispumpe VPP755 im Test: Starke, sparsame und leise Pumpe mit Laing-D5-Genen

Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.003
#2
Finde den Preis sogar OK. Selbst mit Zubehör das man noch braucht. In den Jahren um 2005 nutze man Eheim Pumpen, die waren groß, laut und noch viel teurer je nach Förderleistung/Druck.

Dagegen sind diese Pumpen winzig, leise und leistungsfähig. Zumal damals 230V keine Seltenheit war. Gute 12V Pumpen gab es wenig. Zu regeln waren die meisten auch nicht so gut.
 

oc1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
369
#3
@ Thomas B.

Ich kann es mit der Pumpe und Heatkiller AGB nicht bestätigen. Habe beides im Einsatz und habe kein Spalt oder der gleichen. Das passt Millimetergenau rein. Mann sollte die Dichtung vom AGB verwenden und nicht die von Alphacool dann klappt es auch mit Spaltmaßen.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.547
#4
Die Eheim-Derivate, diverse DDCs und einige D5 kosten auch alle ihre 60-100€, da liegt die 775 doch absolut im Rahmen.
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.858
#5
Ich habe die Dichtung vom AGB genutzt - die VPP655 hat ja auch perfekt gepasst. Bei der 755 könnte ich die Schrauben zwar noch etwas fester anziehen, aber dann würde sich der Halterahmen verbiegen.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.547
#8
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.917
#9
Könnte meine nächste Pumpe werden wenn meine Eheim Innovatek Pro irgendwann mal den Geist aufgibt ,sie dürfte jetzt stark auf die 8 Jahre auf dem Uhrwerk haben und läuft noch wie am ersten Tag.
 

Cytrox

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.890
#10
Interessant wäre eine Gegenüberstellung zu einem Luftkühler - einerseits ab wieviel Lüfter-RPM man eine vergleichbare Lautstärke hat und andererseits auch ein Vergleich vom Laufgeräusch.
 

.....

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
293
#11
Mir gefällt der Test ganz gut, hätte mir den Lautstärke-Test aber etwas ausführlicher gewünscht.
Eventuell auch DDC-T1 und Aquastream-Pumpen und verschiedene Tops mit Geräuschsamples zum Vergleich. Das wäre was!
 

xaxas88

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
47
#13
Könnt ihr einem technikinteressierten WaKü noob bitte erklären, wie das Pumpprinzip dieser Pumpe ist? Man erkennt das auf den Bildern irgendwie nicht... zumal da ja auch keine Saug- bzw. Druckseite erkennbar ist.

Besten Dank, dass ihr mich erleuchtet! ;-)
 

Jaytie

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.720
#14
Dagegen sind diese Pumpen winzig, leise und leistungsfähig. Zumal damals 230V keine Seltenheit war. Gute 12V Pumpen gab es wenig. Zu regeln waren die meisten auch nicht so gut.
Meine erste Pumpe im PC war die Eheim 1046 mit 230V Anschluss. Good Times :)

Ansonten nutze ich seit Jahren die Laing DDC. Diese "neue Variante" der D5 behalte ich definitiv im Hinterkopf, wenn das System mal wieder überarbeitet werden sollte.
Ich muss aber sagen, dass einige der Produktnamen, die Alphacool so verwendet, irgendwie peinlich sind. Ich weiß nicht was ich von Eispumpe halten soll, aber ok, da muss man wohl drüber hinwegsehen :freak:
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.858
#15
@xaxas88: Flüssigkeit strömt von oben in den Impeller und wird durch dessen Drehung nach außen gedrückt. Die Pumpendeckel haben dafür an der Seite den Ablauf, über den die Flüssigkeit herausströmen kann.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.095
#16
Hi Thomas!

Klasse, dass hier noch ein Tag vor Weihnachten ein Test kommt, da hat man was zu lesen :) Hat die D5 / VPP755 eigentlich auch so einen tieferen Brummton wie die Aquastream? Wie entkoppelt man am besten diese Pumpe, oder ist das gar nicht nötig, wenn sie mit reduzierter Drehzahl läuft?

Könnt ihr einem technikinteressierten WaKü noob bitte erklären, wie das Pumpprinzip dieser Pumpe ist? Man erkennt das auf den Bildern irgendwie nicht... zumal da ja auch keine Saug- bzw. Druckseite erkennbar ist.
Man kann da auch nix erkennen, weil sie sich in dieser Form (noch) nicht an einen Kreislauf anschließen lässt. Das Teil das fehlt nennt sich Deckel und dort sind dann die entsprechenden Anschlüsse vorhanden, also ein IN- und OUT-Anschluss.
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.858
#17
Ich versuche, im Lauf des nächsten Jahres mehr Pumpenmodelle zu testen. Dann kann ich mehr dazu sagen. Als privater DDC-Nutzer kann ich zur Aquastream nämlich nichts fundiert schreiben ;)

Die 755 muss auf niedrigster Stufe eigentlich nicht entkoppelt werden, da ist sie wirklich sehr leise.
 

Blackmambo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
403
#18
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.184
#19
Hat die D5 / VPP755 eigentlich auch so einen tieferen Brummton wie die Aquastream? Wie entkoppelt man am besten diese Pumpe, oder ist das gar nicht nötig, wenn sie mit reduzierter Drehzahl läuft?
Also ich hatte die Aquastream Ultimate und jetzt eine Laing DDC 1T mit dem Phobya Messingdeckel und ich kann sagen, dass zumindest die DDC kein bisschen brummt, die Vibrationen der Pumpe sind viel schwächer als bei den Eheims und es ist eher ein bisschen hochfrequenteres Surren.
Allerdings kann ich sagen, dass die DDC mit dem Phobya Deckel (der der beste Deckel für die DDC ist wenn man's leise haben will) DEUTLICH leiser zu Werke geht als die Aquastream.
Ich würde sagen die Aquastream war bei mir mit 3000 rpm, also der niedrigsten Einstellung (sind glaub ich 58Hz oder so) etwa so laut wie die DDC auf 12V und dabei deutlich schwächer.
Ich betreibe meine DDC auf 8,4V und damit bringt sie in meinem doch recht großen Loop immerhin 61-64 l/h, und das Beste: sie ist dabei wirklich nur mit dem Ohr 10 cm neben dem Case wahrnehmbar (und ich bin da echt sensibel :D ) während man die Aquastream immer aus dem Case herausgehört hat.
Natürlich waren beide Pumpen mit einem Shoggy entkoppelt.

Wenn die Eispumpe/D5 das auch schaffen ohne einen 660 gr schweren Messingblock drauf sitzen zu haben, dann bin ich beeindruckt :D
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
723
#20
@Thomas B.
Danke für den Test so kurz vorm Fest.
Sobald Zen kommt möchte ich meine derzeitige CPU ablösen ( die limitiert mich in höheren fps Zahlen deutlich @ 1440p /144hz)
Und auf mini atx ( ich verwechsle die Grösen immer, das kleinste Board wo noch zwei GPUs drauf passen) umbauen.
Im Zuge dessen soll die für mich zu laute jetzige Pumpe rausfliegen.

Danke für den Tipp mit der pwm Reglung. Im Q1 17 wirds spannend 😎

Im Rahmen dessen wollte ich euch noch um die Meinung zu dieser Pumpe fragen:

http://www.aquatuning.de/wasserkueh...-lt-2600-ultra-low-noise-ceramic-12v-dc?c=328

Mein Loop ist mehrere Meter lang und hat ca. 4 Liter Wasser bei über 2000er Radiatoren Fläche in 13/11.
Höhenunterschiede sind höchstens 50cm
Wichtig ist mir die Lautstärke.
Ein paar Grad mehr oder weniger sind mir Wayne
 
Zuletzt bearbeitet:
Top