Als normaler user mounten!

counterroot

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.632
hiho!
Hab mir grad ein script gebastelt mitdem während dem hochfahren ein scsi laufwerk gemountet wird.....
Eigentlich an sich ja kein Problem, allerdings wills mit den rechten nich wirklich klappen.
hab das script in /bin eingefügt und es lässt sich z.B. über

mountsda als root ganz einfach ausführen

gehe ich aber als normaler user rein, spuckt mir linux aus:
die kann nur root tun!

Betriebssystem: Suse 10

pmb µatze
PS: warum ist die Platte nur lesbar im ordner und nicht auch schreibbar?
 

Haike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
360
Für das mounten beim Systemstart ist die Datei /etc/fstab zuständig, da braucht man sich keine scripte basteln.
In der manpage zu fstab (man fstab) steht alles drin, was man wissen muss.
 

Msp2601

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.342
Jap trag die Platte(Partition) einfach nach der manpage Anleitung in die /etc/fstab ein. Dann macht er das automatisch, wenn du das möchtest.

MfG
Msp2601
 

counterroot

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.632
des dumme is ich habs schon mal versucht, aber die lässt sich schlecht mounten weils eine scsi ist -.-
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was da der Unterschied sein soll

in der fstab dann einfach user mit eintragen, dann gehts.
Wenn du noch noauto einfügst wirds nur manuell genountet

David
 

counterroot

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.632
wenn ich jetzt mounte kommt:

mount: special device /dev/sda1 does not exist failed

meine fstab zeile:
/dev/sda1 /mnt/sda ntfs users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0

daraufhin schaue ich im verzeichnis /mnt/sda nach, und der is dann leer -.-



wenn ich aber das script unter root ausführe gehts!
dabei steht nix anderes im script als:
mount /dev/sda1 /mnt/sda
wenn dieses script beim start ausgeführt wird, kann ich wenigstens schon mal als root die festplatte lesen :-)
jetzt wärs natürlich noch super, als normaler user schreiben und lesen zu können und als root sowieso beides!


also entweder fstab oder script....
mir wär des schnuppe :-)

pmb µatze
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
fstab ist auf jeden Fall mal besser (so ist es vorgesehen)

Was wenn du
Code:
mount -a
machst?

oder
Code:
mount /dev/sda1
?

Recht komisch, dass es nur mit dem Script geht, irgednwo ist da der Wurm drin :)

Was wenn du die fstab auf folgendes änderst:
Code:
 /dev/sda1 /mnt/sda auto defaults 0 0
?

David
 

aki

#!/bin/bash
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.397
Die Platte kannst du mounten wie du willst, Schreiben wird so oder so nicht gehen, weil das Dateiformat NTFS ist ;)

Wenn der Eintrag in /etc/fstab vorhanden ist, kannst du mit mount /dev/sda1 mounten. Lass die Verzeichnisangabe weg.
 
Top